CSIO*** Budapest/HUN: Platz zwei für Deutschland im Nationenpreis

 

Junge deutsche Mannschaft muss sich nur knapp geschlagen geben

Budapest/HUN (fn-press). Nach dem deutschen Sieg beim Nationenpreis im schwedischen Falsterbo konnten sich nur wenige Minuten später auch die Reiter der deutschen Equipe im Nationenpreis beim Internationalen Offiziellen Springturnier (CSIO***) in Budapest über einen Erfolg freuen. Mit insgesamt zwölf Strafpunkten kam die Mannschaft von Equipechef Wolfgang Brinkmann (Herford) auf Platz zwei und musste lediglich Belgien mit acht Strafpunkten den Vortritt lassen. Dritter wurde mit 29 Strafpunkten Österreich.

Für Deutschland gingen in Budapest an den Start: Sebastian Karshüning (Borken) mit Taquila (null Strafpunkte im ersten und acht Strafpunkte im zweiten Umlauf), Markus Brinkmann (Herford) mit Pikeur Lux (acht und vier Strafpunkte), Mynou Diederichsmeier (Blender) mit Goldstar (null und vier Strafpunkte) und Jörne Sprehe (Fürth) mit Quidam’s Cherie (null und vier Strafpunkte).

Equipechef Wolfgang Brinkmann zum Erfolg seiner Mannschaft: „Es war spannend bis zum letzten Reiter und wir haben dem belgischen Team mit seinen erfahrenen Reitern den Sieg reichlich schwer gemacht. Mit dem zweiten Platz unserer doch recht jungen Equipe bei 14 teilnehmenden Mannschaften können wir sehr zufrieden sein.“

Ergebnisse:
1.Belgium 8 faults: Dream of India Greenfield (Pieter Devos) 0/4, Sea Coast Forlap DC (Gregory Wathelet) 4/4, Tonik Hero (Wouter Devos) 0/4, Bufero van het Panishof (Dirk Demeersman) 0/0.
2.Germany 12 faults: Taquila (Sebastian Karshuning) 0/8, Pikeur Lux (Markus Brinkmann) 8/4, Goldstar (Mynou Diederichsmeier) 0/4, Quidam's Cherle (Jorne Sprehe) 0/4.
3.Austria 29 faults: Emir vh Moleneind (Dieter Kofler) 1/13, Royal des Bissons (Astrid Kniefel) 4/8, Texas (Markus Saurugg) 4/12, Connycor (Stefan Eder) 8/0.
4.Poland 36 faults: El Camp (Lukasz Koza) 4/12, Wavantos vd Renvillehoeve (Lukasz Wasilewski) 12/4, Osadkowski Van Halen (Piotr Morsztyn), Centino du Ry (Igor Kawiak) 4/4.
4.Bulgaria 36 faults: Quinlan 2 (Ivaylo Bonev) 0/8, Al Pacino (Ruslan Petkov) 8/0, Cartina (Angel Nyagolov) 4/16.
4.Italy 36 faults: Caldia (Federico Ciriesi) 8/8, Lucky du Reverdy (Nicolo Montini) 8/8, Coeur Blesse Z (Matilde Giorgia Bianchi) 4/4, Onnyl des Seruois (Antonio Maria Garofalo) 4/13.
4.Slovakia 36 faults: Quax (Monika Noskovicova) 4/20, Pinocchio (Monika Stangelova) 0/8, Cento (Andrej Holly) 8/8, Chieano (Radovan Sillo) 12/8.
8.Russia 44 faults: Chambertino (Vladimir Tuganov) 8/4, Like You 2 (Sergey Khomashko) 4/20, Aleqs (Olga Chechina) 4/12, Littlefoot (Vladimir Beletskiy) 16/12.
9.Hungary 20 faults IN FIRST ROUND: Great Pleasure (Sandor Szasz) 16, Lacapo (Emil Orban) 0, Timpex Cabale (Gabor Szabo) 16, Isti (Laszio Toth) 4.
9.Czech Republic 20 faults IN FIRST ROUND: Zidande P (Ales Opatrny) 4, Calata (Zdenek Hurska) 8, Elton von Rocherath (Kamil Papousek) 21, Luka's Ninja (Zuzana Zelinkova) 8.
9.Belarus 20 faults IN FIRST ROUND: Wacantos (Yahor Morotski) Elim, Carmelita (Yasil Ivanou), Challenger 37 (Maksim Kryna) 4, Clooney (Ibragim Vaskov) 8.
12.Greece 25 faults IN FIRST ROUND: Nabab Landelies (Yiannis Skandalis) 31, Cleopatra (Monika Martini) 12, Alerio (Stellos Stavroulakis) 9, Casimir de la Pomme (Alexandros Fourlis) 4.
13.Romania 65 faults IN FIRST ROUND: Mephisto (Aron Jakab) Elim, Vienna (Ionut Ursache) 25, Quickborn (Razvan Bozan) 28, Lara Crof (Andy Candin) 12.

Foto von FEI/Krisztina Hajdu: Der beste Reiter auf dem Platz Dirk Demeersman und Bufero im Furusiyya FEI Nations Cup™ Jumping in Budapest/HUN