CSIO Amadeus Junior Specials Lamprechtshausen 2015: Die Springen am Montag

Grand Prix Siege für Ungarn, die Niederlande, Polen und Italien – Österreicher halten mit!

In allen Klassen standen heute die Grand Prix Entscheidungen an. Die erste von vier Grand Prix Entscheidungen der CSIO Amadeus Junior Specials stand bei den Ponys an diesen Sieg sicherte sich Priscilla Pigozzi Garofalo (ITA) vor Alan Allache (SUI) und Gillian Benzoni (SUI).

Im 1,30 Meter hohen FEI Children Grand Prix mischten Talente aus acht Nationen mit. Der Sieg ging an Filip Lewicki (POL) vor Lorenzo Bertolucci (ITA) und Caterina Sbaraglia (ITA). Marie Christine Sebesta (W) holte Platz 12 12. Rang .

Der 1,40 Meter hohe FEI Junioren Grand Prix bildete heute bei den CSIO Amadeus Junior Specials nicht nur den großen Show Down für alle 14 bis 16-jährigen Nachwuchstalente, sondern galt gleichzeitig als Qualifikationsbewerb für die Junioren EM 2015. 64 Nachwuchsrieter nahmen teil, den Sieg schnappte sich Lars Kersten (NED) vor Kathrin Stolmeijer (GER) und Matias Larocca (SUI).

Das große Finale war der 1,45 Meter hohe FEI Young Rider Grand Prix. Auch dieser wurde im Stechen entschieden. Der Sieg ging an Zsofia Vandor (HUN) vor Nikol Makulik (POL) und Kim Hoogenraat (NED).

YOUNG RIDER

29 FEI Young Rider Grand Prix - with jump off - 1.45m - Qualifier for EURO 2015 Young Rider

Zsofia Vandor (HUN) ist im FEI Young Rider Grand Prix das Maß der Dinge, Melli Buchner (S) und Valerie Wick (NÖ) platziert!

Das große Finale vom CSIO Amadeus Junior Specials 2015 wurde heute im 1,45 Meter hohen FEI Young Rider Grand Prix mit Stechen entschieden und jeder der 40 Teilnehmer wollte den Sieg mit nach Hause nehmen. Diesem Ziel näher waren sechs Nachwuchstalente aus Ungarn, Polen, den Niederlanden, Italien und Österreich mittels fehlerfreier Grundumläufe gekommen und im Stechen ging es nochmal heiß her.  

Nach fehlerfreien Grundparcours durften auch die Lokalmatadorin Melanie Buchner (Zilton), sowie Niederösterreichs Valerie Wick (Gijon Van Den Hunsberg) um den Sieg mitmischen. Beide Amazonen bestachen durch toll angelegte Runden, der ein oder andere Flüchtigkeitsfehler passierte jedoch und so rangierten Melli und Valerie zuletzt auf den Rängen vier und sieben.

Der Kampf um die ersten drei Ränge wurde dann in einem Hundertstelkrimi entschieden, bei dem Ungarn am Ende die Nase vorne hatte. Die fast wahnwitzig anmutende Runde in 52,62 Sekunden von Zsofia Vandor (HUN) auf dem Holsteiner Wallach Quintus waren schlussendlich auch das Maß aller Dinge und bedeuteten den verdiente Sieg. Polens Nikol Makulik schaffte mit einer 4-Fehlerpunkte-Runde auf der 13-jährigen Stute Verona Platz zwei vor Hollands schneller Kim Hoogenraat und Top Gun (4/51,56) am dritten Rang.

JUNIOREN

28 FEI Junior Grand Prix with jump off - 1.40m - Qualifier for EURO 2015 Juniors

Lorenz Chwoyka (S) und Rosa Schrot (OÖ) sind im Junioren Grand Prix Spitze und Holland siegt!

Der 1,40 Meter hohe FEI Junioren Grand Prix bildete heute bei den CSIO Amadeus Junior Specials nicht nur den großen Show Down für alle 14- bis 16-jährigen Nachwuchstalente, sondern galt gleichzeitig als Qualifikationsbewerb für die Junioren EM 2015.

Grund genug für 64 Teilnehmer hier ihr Bestes zu geben. Eine dreifache Steil-Steil-Oxer- sowie die massive Oxer-Oxer-Kombination und das offene Wasser machte den Einzug ins Stechen nicht leicht, doch sechs Reitern gelang der fehlerfreie Grundumlauf. Gemeinsam mit den Nationen Deutschland, Holland und Italien zogen auch Salzburgs Lorenz Chwoyka und die Oberösterreicherin Rosa Schrot in den finalen Umlauf ein.

Der junge Salzburger Lorenz Chwoyka eröffnete auf seinem Calato-Sohn Calamiros und lange sah die Runde nach einem astreinen Nuller aus. Am letzten Sprung passierte es jedoch und die Oxerstange fiel zu Boden. 

Der erste fehlerfreie Ritt kam dann zwei Startnummern später, als Lars Kersten (NED) den Parcours mit seinem Hannoveraner Largo in Angriff nahm. Der Niederländer übernahm in rasanten 53,77 Sekunden und gab diese bis zuletzt nicht mehr aus der Hand.

Bei den Ponys hat Kathrin Stolmeijer (GER) ihren Mut zum Risiko heute schon bewiesen und im Junioren Bewerb zeigte sie ihr Können erneut: 55,74 Sekunden mit Unex What A Carnute K bedeuteten Platz zwei vor dem Schweizer Matias Larocca und seinem 13-jährigen Tartola.

Rosa Schrot (OÖ) verbuchte auf ihrer Stechrunde mit der Holsteiner Stute Takuma T zwei Fehler und rangierte am Ende hinter Lorenz Chwoyka (S) an sechster Stelle.

CHILDREN

Filip Lewicki (POL) siegt im Children Grand Prix und Marie Christine Sebesta (W) lässt die rot-weiß-roten Fahnen wehen

Den dritten Bewerb des Finaltages bei den CSIO Amadeus Junior Specials bildete der 1,30 Meter hohe FEI Children Grand Prix, in dem Talente aus Polen, den Niederlanden, Italien, Rumänien, Tschechien, der Slovakei, Ungarn und Österreich mitmischten. Die Spitzenklasse der internationalen Nachwuchsreiter zeigte sich schon daran, dass 12 Teilnehmer im technisch schweren Grundparcours fehlerfrei bleiben konnten. Eine davon war auch Wiens Marie Christine Sebesta, die auf dem routinierten Carrion de los Condes eine astreine  Nullrunde im Grundparcours ablieferte. Im Stechen verbuchte das Paar dann drei Abwürfe, rangierte zuletzt jedoch auf dem tollen 12. Rang im mit 49 starken Reitern besetzten Starterfeld.

Der Sieg ging dank einer kaltschnäuzig angelegten und 38,27 Sekunden schnellen Runde an Filip Lewicki (POL) und die Bayrische Stute Codetia VDL vor Lorenzo Bertolucci (ITA) mit Victory Prins S (38,70) und der Italienerin Caterina Sbaraglia auf Teunis (39,03).

PONYS

26 FEI Pony Grand Prix - with jump off - 1.30m

Priscilla Pigozzi Garofalo (ITA) macht den Pony Grand Prix zum Speed Derby und holt den Sieg nach Italien.

Die erste von vier Grand Prix Entscheidungen am Finaltag der CSIO Amadeus Junior Specials stand bei den Ponys an und 30 Starter nahmen den anspruchsvollen Parcours in Angriff. Lange sah es danach aus, als würde die 1,30 Meter hohe Prüfung ohne Stechen entschieden werden. Lars Kersten (NED) war es schließlich, der als 15. Starter mit dem Kanshebber-Sohn Kamaro Van Orchid´s den ersten Null-Fehler-Ritt lieferte, fünf weitere Jungtalente aus der Schweiz und Deutschland folgten ihm.

Als erster Reiter im Stechen legte Lars die Latte dann besonders hoch - 47,85 Sekunden galt es zu knacken, doch Alan Allache (SUI) ließ sich davon nicht beeindrucken: 40,70 Sekunden auf dem 13-jährigen Ocean De Bourdons bedeuteten die neue Bestzeit.

Dass es noch schneller geht, glaubte zu diesem Zeitpunkt wohl keiner, doch dann kam die wagemutige Amazone Priscilla Pigozzi Garofalo (ITA) ins Stechen und legte eine Wahnsinnsrunde hin. In 40,24 rasanten Sekunden sprang die Italienerin mit Poetic Justice Cassio noch vor Alan Allache (SUI) direkt auf Rang eins. Mit Gillian Benzoni (SUI) und Top Rainy Day (43,65) ging auch der dritte Platz an die Schweiz.

25 Pony Tour - 1.15m

Anna Jochems (SUI) entscheidet das Nationenduell in der Pony Tour für die Schweiz!

Finaltag ist heute bei den CSIO Amadeus Junior Specials und den Anfang machten vier Ponyreiter aus den Niederlanden und der Schweiz im 1,15 Meter hohen Ponybewerb. In Windeseile und ohne eine Stange zu berühren sprang Anna Jochems (SUI) siebenjähriger Willie´s Choice über das Punktespringen. 48,47 rasante Sekunden waren der klare Sieg vor Niels Jonkers (NED) auf der Verdi-Tochter Brinky´s Bo (48,76) und Gillian Benzoni mit Caline de Ra CH (51,60).

Ergebnisse Springen vom Montag CSIO Junior Specials Lamprechtshausen 2015:

YOUNG RIDER

29 FEI Young Rider Grand Prix

Int. jumping competition with jump off (1.45m)

Qualifier for EURO 2015 Young Rider

1. Quintus - Vandor Zsofia (HUN) 0,00/52,62 jump off

2. Verona - Makulik Nikol (POL) 4,00/50,51 jump off

3. Top Gun - Hoogenraat Kim (NED) 4,00/51,56 jump off

4. Zilton - Buchner Melanie (AUT/S) 4,00/51,71 jump off

5. Loro Piana Celtic - Arioldi Francesca (ITA) 8,00/53,48 jump off

6. Fly Away Van Het Haverhof - Cecuga Agnieszka (POL) 8,00/54,18 jump off

7. Gijon Van Den Hunsberg - Wick Valerie (AUT/NÖ) 12,00/53,28 jump off

8. Al Camp - Oplatek Andrzej (POL) 1,00/79,72

9. Briljant - Fijen Amber (NED) 4,00/73,02

10.Quarz de Preuilly - Reich Alessandra (AUT/OÖ) 4,00/73,69

11.Festo Van Paemel - Franci Camilla (ITA) 4,00/75,22

12.Cauna´s Cacharel Z - Knape Niels (NED) 4,00/75,48

 

JUNIOREN

28 FEI Junior Grand Prix

Int. jumping competition with jump off (1.40m)

Qualifier for EURO 2015 Juniors

1. Largo - Kersten Lars (NED) 0,00/53,77 jump off

2. Unex What A Carnute K - Stolmeijer Kathrin (GER) 0,00/55,74 jump off

3. Tortola - Larocca Matias (SUI) 4,00/50,67 jump off

4. L.B.Castello - Del Prete Luigi (ITA) 4,00/52,92 jump off

5. Calamiros - Chwoyka Lorenz (AUT/S) 4,00/57,65 jump off

6. Takuma T - Schrot Rosa (AUT/OÖ) 8,00/55,28 jump off

7. Bacardi 17 - Matzka Vanessa (AUT/K) 4,00/57,65

8. Cappuchino - Vacirca Elisabetta (ITA) 4,00/72,65

9. Dyleen - Maack Christoph (GER) 4,00/73,82

10.Ultimo FS - Vacirca Ernesto (ITA) 4,00/74,16

11.Careful - Kersten Niels (NED) 4,00/74,74

12.Kurtano - Hollé Sara (HUN) 4,00/75,32

13.Bario Van´T Martendonkerf - Platzer Leonard (AUT/NÖ) 4,00/75,90

14. Chelsea Blue - Marciniak Joanna (POL) 4,00/75,96

15.Valadolid - Sturzenegger Henri (SUI) 4,00/77,32

16.Norman - Nagr Vaclav (CZE) 4,00/77,88

 

CHILDREN

27 FEI Children Grand Prix

Int. jumping competition with jump off (1.30m)

Sichtungsspringen für EM Children

1. Codetia VDL - Lewicki Filip (POL) 0,00/38,27 jump off

2. Victory Prins S - Bertolucci Lorenzo (ITA) 0,00/38,70 jump off

3. Teunis - Sbaraglia Caterina (ITA) 0,00/39,03 jump off

4. Internet - casadeu Giacomo (ITA) 0,00/41,23 jump off

5. Dragon - Bolko Aleksandra (POL) 0,00/41,72 jump off

6. Corina 110 - Wecke Joan (GER) 0,00/43,48 jump off

7. Walkuere 22 - Kothe Celine (GER) 4,00/42,87 jump off

8. Claas - Brattli Vivian (POL) 4,00/43,49 jump off

9. Luna 1603 - Plath Lilli (GER) 4,00/44,37 jump off

10.Lapsus - Polizzi Milla Lou Jany (ITA) 4,00/53,60 jump off

11.Lassinia - Schörnig Denis (GER) 8,00/43,53 jump off

12.Carrion de los Condes - Sebesta Marie Christine (AUT/W) 12,00/41,75 jump off

13.Quitoki - Lehmann Dalio (POL) 1,00/76,13 round 1  

 

PONY

26 FEI Pony Grand Prix

Int. jumping competition with jump off (1.30m)

1. Poetic Justice Cassio - Pigozzi Garofalo Priscilla (ITA) 0,00/40,24 jump off

2. Ocean de Bourdons - Allache Alan (SUI) 0,00/40,70 jump off

3. Top Rainy Day - Benzoni Gillian (SUI) 0,00/43,56 jump off

4. Kamaro van Orchid´s - Kersten Lars (NED) 0,00/47,85 jump off

5. Song Girl - Stolmeijer Kathrin (GER) 4,00/39,41 jump off

6. Rohirrim Palija - Rouvière Victoria (SUI) 4,00/43,85 jump off

7. Ashlair Lady - Failla Benedetta (ITA) 4,00/71,89

8. Manisha 2 - Orlandi Alessandro (ITA) 4,00/73,27

9. Donja - Mainardi Camilla (ITA) 4,00/74,23

10.Hickstead Castando - Kersten Niels (NED) 4,00/75,20

11.Cadine Z - Jonkers Niels (NED) 4,00/75,20

12.La Luna 0189 - Pieraccini Neri (ITA) 4,00/75,38

 

25 Pony Tour

Int. jumping competition (1.15m)

1. Willie´s Choice - Jochems Anna (SUI) 65/48,47

2. Brinky´s Bo - Jonkers Niels (NED) 65/49,76

3. Caline de Ra CH - Benzoni Gillian (SUI) 65/51,60

4. Ensilla  - Van de Mheen Elize 25/47,22

Bilder:

Die fast wahnwitzig anmutende Runde von Zsofia Vandor (HUN) auf dem Holsteiner Wallach Quintus waren schlussendlich der verdiente Sieg im YR Grand Prix. © Fotoagentur Dill

Melanie Buchner (S) und Zilton rangierten im Young Rider Grand Prix auf Rang vier! © Fotoagentur Dill