CSI4* GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER 2013: Willkommen in GLOCK’s Pferdeparadies!

Die Pferdestars beim International Show Jumping im GHPC

Sie haben ihr eigenes Betreuungspersonal und werden mit täglich frisch zubereiteten Menüs verwöhnt. Klemmt ein Muskel, kommt der Masseur. Rund um die Uhr kümmert man sich um sie und im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER wandeln sie am roten Teppich. Es sind Stars mit Weltruf – auf vier Beinen: die Pferdestars im GHPC!

Mit Küchen hat Noltes Küchengirl selbst wenig am Hut, außer wenn das Futter direkt und frisch von dort angeliefert wird. Doch ihr Besitzer Nolte Küchen hat mit Pferden viel am Hut, und so ist die begabte Springstute aus echt bayerischer Zucht 2005 in dessen Besitz und zum neuen Namen gekommen. Den hat sie unter Deutschlands berühmten Springreiter Marcus Ehning in die Welt hinausgetragen. Mit Siegen auf den schwersten Parcours der Welt wie Zürich, Paderborn, Aachen, Hickstead, Rio de Janeiro und Genf. Mit Medaillen wie der silbernen bei der EM in Mannheim oder der bronzenen bei der WM in Aachen. Mit dem Gesamtsieg in der Global Champions Tour. „Sie besitzt die richtige Mischung aus Ehrgeiz, viel Sprungvermögen und Sensibilität“, sagt Marcus Ehning, wenn er „Küche“ beschreibt. So wird die 16-jährige Stute nämlich liebevoll beim Spitznamen genannt.

 

Eine Kämpferin ist die ebenfalls 16-jährige Stute Jalisca Solier von Yves G. Piaget. Der Patron der gleichnamigen Uhrenmarke stellt die Selle-Francais-Stute dem Olympiasieger Steve Guerdat (SUI) zur Verfügung. Die beiden eint das absolute Kämpferherz und viele Siege auf vielen berühmten Plätzen dieser Welt. „Zu Hause ist sie immer lieb und einfach im Umgang. Am Turnier will unsere ‚Königin‘ jedoch mit den anderen Pferden nichts zu tun und ihre Ruhe haben. Deshalb bekommt sie immer eine Eckbox, dann kann sie sich entspannen.“

 

13 Jahre ist er jung und von königlich niederländischem Blut. Sterrehof’s Tamino hat unter seinem berühmten Reiter Marc Houtzager (NED) schon die berühmtesten Turnierplätze der Welt gesehen und wurde mit seinen Leistungen auf den Springparcours selbst zur Berühmtheit. Dazu gehören Siege wie etwa im Weltcupspringen des 5-Sterne-Turniers von London und bei den Grand Prix von Paris, London und De Steeg. Er war Sechster im Preis von Europa in Aachen, mit dabei beim Sieg der Niederländer im Nationenpreis von Dublin und holte mit seinem Marc bei den Olympischen Spielen in London Team-Silber. Auch in der berühmten Zuchtrangliste der World Breeding Federation for Sport Horses (WBFSH) hat der schicke braune Wallach mit dem 2. Platz die Nase vorn.

 

Wer auf den Namen „Mops“ hört, müsste doch ein Hund sein … Weit gefehlt, denn „Mops“ ist ein 15-jähriger Holsteiner-Wallach von edlem Geblüt und dazu passendem Namen: Cellagon Lambrasco! Der flinke Braune tritt unter Deutschlands berühmter Amazone Janne Friederike Meyer bei den wichtigsten Turnieren der Welt auf und wird von dieser liebevoll „Mops“ genannt. „Wenn es drauf ankommt, gibt er immer alles!“, sagt sie über ihn. Das hat er nicht nur bei seinem legendären Sieg im Großen Preis von Aachen bewiesen, sondern auch mit Goldmedaillen bei Welt- und Europameisterschaften!

Wer diese und viele weitere Pferde- und Reiterpersönlichkeiten kennenlernen und live erleben will, kommt ganz einfach ab dem 4. Juli ins GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER. Der Eintritt zu den sportlichen Bewerben ist frei.

BILDER:

Noltes Küchengirl! „Sie besitzt die richtige Mischung aus Ehrgeiz, viel Sprungvermögen und Sensibilität“, sagt Marcus Ehning über seine „Küche“. © Tomas Holcbecher

Sanft im Umgang, aber im Parcours eine wahre Kämpfernatur: Jalisca Solier von Olympiasieger Steve Guerdat. © Tomas Holcbecher

Klein aber oho! Cellagon Lambrasco gibt für „seine“ Janne Friederike Meyer einfach alles! © Tomas Holcbecher