CSI1* Damme 2016 - Gäste aus 17 Nationen im Reitsportzentrum

Jan Wernke aus Holdorf startet in Damme. (Foto: sportpicsell)

Das Reitsportzentrum Damme ist vom 25. - 28. Februar 2016 Gastgeber eines internationalen Turniers für Routiniers im und unter dem Sattel und für die nächste Generation Springsport. Das CSI beherbergt am kommenden Wochenende auch Reiterinnen und Reiter bis maximal 25 Jahre und Ponyreiter für den internationalen Vergleich.

Die Initiative der Turniermacher in Damme kommt gut an. Teilnehmer aus inzwischen 17 Nationen sind dabei, allein acht Prüfungen sind den „jungen Wilden“ vorbehalten. Je vier internationale Prüfungen werden speziell für Ponyreiter und die U25-Teilnehmer gebaut. Und die Jungtalente gehen voller Elan an die Arbeit - zum Beispiel Johanna Beckmann aus dem schleswig-holsteinischen Brunsbüttel, die im Januar in Verden das Bundesnachwuchschampionat der Ponyreiter gewann.

Junge Gäste aus dem Ausland

Zu den jungen Talenten zählen außerdem Georgia Founta aus Griechenland, die Finnin Sara Forslin oder die Schwedin Wilma Liljeqvist und Sarah Lynch, Tochter des irischen Nationenpreisreiters Denis Lynch. Die internationalen Turniere für die junge Generation sind begrenzt - tatsächlich sind die Abläufe anders, als bei nationalen und regionalen Turnieren und das will gelernt und geübt sein.

Insgesamt rund 300 Pferde und Ponys werden von Donnerstag bis Sonntag im Reitsportzentrum Damme zu Gast sein. Neben dem CSI für Ponys und U25-Reiter birgt das Wochenende auch zehn internationale Prüfungen für Profis wie Jan Wernke (Holdorf), Katrin Eckermann (Füchtorf) oder Mario Stevens (Cloppenburg), sowie eine Youngster-Tour für die Nachwuchspferde.

Opening am Donnerstag

Am Donnerstag, 25. Februar, wird das CSI Damme ab 14.00 Uhr mit einem internationalen Springen der Mittleren Tour eröffnet. Höhepunkt ist am Sonntag ab 15.30 Uhr der Große Preis des CSI1* Damme.