CSI-W Verona/ITA: Meredith Michaels-Beerbaum beste Deutsche im Weltcup

Christian Ahlmann gewinnt 100.000 Euro-Springen am Freitag

Verona/ITA (fn-press). Die vierte Saisonetappe des Weltcups Springen der Westeuropaliga sicherte sich im italienischen Verona der Spanier Sergio Alvarez Moya. Im Stechen, das zwölf Paare des Normalumlaufs erreichten, lieferte er mit Zipper mit einer Nullrunde in 43,20 Sekunden das beste Ergebnis ab und durfte sich über eine Siegprämie von 47.500 Euro freuen. Der bereits nach den ersten drei Prüfungen Führende baute damit seinen Punktevorsprung vor dem Verfolgerfeld noch deutlich aus.

Mit einer fehlerfreien Runde in 45,63 Sekunden landete Luca Maria Moneta (Italien) mit Neptune Brecourt auf Platz zwei. Dritte wurde die Schwedin Malin Baryard-Johnsson mit H&M Tornesch (null Strafpunkte in 46,43 Sekunden).

Beste deutsche Springreiterin im Weltcup war einmal mehr Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen). Mit ihrem Olympia-Pferd Bella Donna belegte Deutschlands erfolgreichste Amazone Platz fünf (null Strafpunkte in 52,10 Sekunden), was ihr immerhin noch ein Preisgeld von 13.300 Euro einbrachte. Auf Platz sechs folgte Marcus Ehning (Borken) mit Copin van de Broy. Mit 41,73 Sekunden war im Stechen kein Paar schneller als die beiden. Ein Abwurf verhinderte jedoch eine bessere Platzierung. Siebter wurde Christian Ahlmann (Marl) mit Taloubet Z (vier Strafpunkte in 42,80 Sekunden). Platz elf ging an Marco Kutscher (Riesenbeck) mit Cash (acht Strafpunkte in 48,55 Sekunden).

Reichte es im Weltcup am Sonntag nicht für einen Sieg, so dominierten die deutschen Springreiter am Freitag die mit einem Preisgeld von 100.000 Euro ausgeschriebene wichtigste Prüfung des Tages. Hier siegte Christian Ahlmann mit Taloubet Z und kassierte eine Siegprämie von 25.000 Euro. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Ludger Beerbaum (Riesenbeck) mit Chaman und Marco Kutscher mit Cornet´s Cristallo, einem Sohn seines Erfolgspferdes Cornet Obolensky.

Foto von FEI/Kit Houghton: Sergio Alvarez Moya (ESP) und Zipper im Rolex FEI World Cup™ Jumping 2012/2013 in Verona

Service von www.pferdefreunde.co:

 

Die Ergebnisse des Wettbewerbs:

1, Zipper (Sergio Alvarez Moya) ESP 0/0 43.20; 2, Neptune Brecourt (Luca Maria Moneta) ITA 0/0 45.63; 3, H&M Tornesch (Malin Baryard-Johnsson) SWE 0/0 46.43; 4, Voila (Robert Smith) GBR 0/0 46.91; 5, Bella Donna (Meredith Michaels-Beerbaum) GER 0/0 52.10; 6, Copin van de Broy (Marcus Ehning) GER 0/4 41.73; 7, Taloubet Z (Christian Ahlmann) GER 0/4 42.80; 8, GIG Amai (Michael Whitaker) GBR 0/4 44.72; 9, Reveue de Hurtebise HDC (Kevin Staut) FRA 0/4 44.99; 10, Rackel Chavannaise (Manuel Anon) ESP 0/4 46.51; 11, Cash (Marco Kutscher) GER 0/8 48.55; 12, Loro Piana Quinta Roo (Lucia Vizzini) ITA 0/12 51.22; 13, Mylord Carthago (Penelope Leprevost) FRA 4/63.30; 14, West Side V Meerputhoeve (Clarissa Crotta) SUI 4/64.23; 15, LB Callas Sitte Z (Christina Liebherr) SUI 4/64.43; 16, Challenge VD Begijnakker (Ludo Philippaerts) BEL 4/65.56; 17, Chaman (Ludger Beerbaum) GER 4/65.83; 18, Palloubet D'Halong (Janika Sprunger) SUI 4/66.23; 19, Old Chap Tame (Eugenie Angot) FRA 4/66.51; 20, Bonzai van de Warande (Juan Carlos Garcia) ITA 4/67.49.

Das Ranking nach der vierten Station im Weltcup / Verona:

1.      Sergio Alvarez Moya ESP 58

2.      Kevin Staut FRA 38

3.      Jeroen Dubbeldam NED 35

4.      Pius Schwizer SUI 32

5.      Scott Brash GBR 25

6.      Eric Van der Vleuten NED 23

6.      William Funnell GBR 23

8.      Christian Ahlmann GER 22

9.      Roger-Yves Bost FRA 20

9.      Manuel Anon ESP 20

9.      Meredith Michaels-Beerbaum GER 20

12.     Beat Mandli SUI 18

12.     Ludo Philippaerts BEL 18

14.     Luca Maria Moneta ITA 17

15.     Malin Baryard-Johnsson SWE 15

15.     Paul Estermann SUI 15

17.     Marie Hecart FRA 14

18.     Robert Smith GBR 13

18.     Tim Gredley GBR 13

20.     Marco Kutscher GER 12