CSI** Magna Racino Winter Festival Ebreichsdorf 2013: Ergebnisse vom Sonntag mit Grand Prix

Koza (POL) vor Saurugg (AUT) im heißen

Duell um den CSI2* Magna Racino Grand Prix

Eine der jüngsten Starterinnen zeigte den Großen heute am frühen Morgen in der Gold Tour Last Chance wie’s geht. Maria Madenova (RUS) galoppierte in Bestzeit und mit voller Punktezahl über den 1,40 m Parcours ganz schön flott dem Sieg entgegen. Wieselflink düsten auch die Ponykids über ihren Finalparcours und Michele Ruth (OÖ) dem Sieg im kleinen, sowie Leonard Platzer Platz eins im großen Finale entgegen. Viel Qualität im Parcours bewies im Youngster Tour Finale ein rein Österreichisches Duo, denn den Sieg holte sich der in der Alpenrepublik gezogenen sechsjährige Spirit 31 (von Sir Shutterfly) unter Steiermarks Markus Saurugg, der damit in allen drei Youngster Touren siegreich blieb. Ziemlich lange mussten man im selektiven CSI2* Magna Racino Grand Prix auf eine Nullrunde warten und dann kam sie gleich doppelt daher: Markus Saurugg (AUT) mit Nummer 48 und Lukasz Koza (POL) mit Nummer 49 und im spannenden Stechen war Polen dann am Siegerpodest und Österreich freute sich über Platz zwei.

24 CSI2* | Magna Racino Grand Prix

 

 

Koza (POL) vor Saurugg (AUT) im heißen Duell

 

 

um den CSI2* Magna Racino Grand Prix

Der selektive Grundparcours der Designer Franz Schiermayr und Gregor Gschlenk (beide AUT) verlangte den 50 Teilnehmern nicht nur wegen der geschickt eingebauten technischen Raffinessen, sondern auch auf Grund der ziemlich knapp bemessenen Zeit viel Konzentration, Geschicklichkeit, Gefühl und Kraft über den 16 Sprüngen ab. Hier ging es nicht nur um den Sieg im mit Euro 23.500 dotierten CSI2* Magna Racino Grand Prix über 1,45 m sondern auch um wertvolle Weltranglisten Punkte. Lange schien ein fehlerfreier Ritt zu schwierig zu sein.

Da mussten erst Markus Saurugg (St) und seine zehnjährige Holsteinerstute "Texas I" kommen und das scheinbar Unmögliche möglich zu machen: mit Startnummer 48 eine astreine Nullrunde in diesem Parcours. Der Sieg war schon fast greifbar, doch gleich darauf schaffte Lukasz Koza (POL) mit seinem Campari M-Sohn "El Camp" den zweiten und auch letzten fehlerfrei Ritt und damit war ein Stechen nötig.

Auf volles Risiko ritten beide diesen Entscheidungsparcours und beide kassierten einen Fehler. Doch als zweiter Starter im Stechen war der Pole Lukasz Koza dann doch schneller und holte sich den Sieg. „Totally happy“, lachte dieser fast sprachlos vor Freude bei der Siegerehrung und auch der Österreicher gab sich happy: „Ich bin hoch zufrieden“, meinte Markus Saurugg, „als erster im Stechen hatte ich zwar einen kleinen Nachteil, aber die Stute sprang vom Feinsten!“ Der Steirer fährt hoch dekoriert nach Hause: drei Starts und drei Siege in der Youngster Tour, ein fünfter und ein neunter Rang in der Gold Tour und dann noch der zweite Platz im Grand Prix sind eine klasse Ausbeute von diesem Wochenendes.

Bestens vertreten in diesem Grand Prix war Österreich noch mit dem fünften Rang von Anton Martin Bauer (NÖ) auf "Nausica Tame" und dem neunten Platz von Christian Schranz (NÖ) auf "Wodka Lime".

25 CSIA-m Final VIP-Tour

 

 

Amazonensieg im VIP-Tour Finale

Im Stechen wurde das VIP-Tour Finale der internationalen Amateure entschieden und da entbrannte unter den drei dafür Qualifizierten aus 18 Startern ein heißer Kampf um die beste Zeit. Die legte Sara Stangelova (SVK) mit ihrem Rheinländer "Magic Boy" in 29,09 Sekunden hin und das war der Sieg! Platz zwei ging mit Tamas Varga auf "Ludwig 173" in fehlerfreien 32,28 Sekunden an Ungarn und Katja Ziberna holte mit "Ancilla" und einem Abwurf im Stechen Platz drei.

Für Österreich schafften Daniela Raisch (OÖ) mit dem Oldenburgerwallach "Atlantico" und dem neunten Rang, sowie Brigitta Straberger (W) mit dem Hannoveranerwallach "Conte 18" und Rang elf Platzierungen.

23 CSI2* | Final Youngster Tour

 

 

(6 & 7 year old horses)

 

 

Mit Spirit zum Youngster-King, Markus

 

 

Saurugg (AUT) holt den dritten Sieg

Spannend war das Youngster Tour Finale, bei dem im Stechen die besten 6- und 7-jährigen Nachwuchsrösser ermittelt wurden. Sein feines Händchen für das "junge Gemüse" bewies einmal mehr der Steirer Markus Saurugg. Hatte er die beiden vorangegangenen Youngster Touren mit der sechsjährigen Holsteinerstute "Zita 49" gewinnen können, so pilotierte er heute den ebenfalls sechsjährigen, aber in Österreich gezogenen Sir Shutterfly-Sohn "Spirtit 31" ideal über den Grund- und anschließenden Stechparcours dem Finalsieg entgegen.

Mit einer beeindruckenden Leistung schaffte es heute der Lord Z-Nachkomme "Casino" unter Chanel de Baets (BEL) auf Rang zwei, ihnen fehlte knapp eine Sekunde zum Sieg. Der dritte Rang ging mit einer souveränen Stechrunde an die Oldenburgerstute "LG Balladora"  unter Lidija Grum (SLO).

Platzierungen für Österreich gab es in diesem Youngster Tour Finale noch mit dem neunten Rang von "Cartoon 28" unter Sascha Kainz (NÖ), sowie mit Platz zwölf von "Quo Vadis 3" unter Christian Rhomberg (T).

21 & 22 CSIP | Finale Pony Tour Small & Large

 

 

Führungswechsel beim Pony Tour Finale

Jetzt wurden die Plätze einmal gewechselt! Im Pony Tour Finale über 1,10 m (Small Tour) bzw. über 1,20 m (Large Tour) schafften Michele Ruth (OÖ) und ihre "Staccionata" nach bisher mit etwas Fehlerpech behafteten Runden einen astreinen Auftritt und mit dem einzigen Nullfehlerritt den heiß ersehnten Sieg. Platz zwei ging heute an Niederösterreichs Leonard Platzer und seinen Douglas-Nachkommen "Dow Jones 34" und der dritte Rang an die bisherige Doppelsiegerin Denise Ruth (OÖ) und "Naomi 286".

Aufregend ging es gleich im Anschluss mit der Pony Large Tour weiter, wo es ebenfalls eine komplett umgedrehte Rangierung als an den vorangegangenen Tagen gab: Der "Hahn im Korb", Leonard Platzer, und seine wieselflinke Ponystute "Smart Girl" nahmen heute die Siegertrophäe mit nach Hause. Steiermarks Rebecca Gerold musste sich diesmal im Sattel des zwölfjährigen "Jorrit" mit Platz zwei begnügen und verwies damit Denise Ruth (OÖ) und "Tarantella" auf den dritten Rang.

20 CSI2* | Gold Tour - Last Chance

 

 

Maria Madenova (RUS) zeigt's den Großen

 

 

in der Gold Tour wie man's macht

Bei der heutigen Gold Tour - Last Chance hieß es Punkte sammeln! Jeder Sprung hatte passend zur Reihenfolge seinen bestimmten Wert und der "Joker" brachte zusätzlich die doppelte Punktezahl als letztes Wahlhindernis (20 Punkte). Nicht nur die maximale Punktezahl im 1,40 m Parcours, sondern auch noch die Bestzeit von 44,90 Sekunden schaffte die blutjunge Amazone Maria Madenova (RUS) mit ihrer Schimmelstute "Silvana" und holte sich so den Sieg. Ungarns Zoltan Czekus und sein Accarat-Sohn "Apollo" beeindruckten mit einem souveränen Ritt in 47,87 Sekunden und schafften so den zweiten Platz. Auch der dritte Rang geht an Russland, vertreten durch Olga Chechina im Sattel von ihrem "Aleqs" (48,82).

Ergebnisse vom Sonntag CSI** Pferdesportpark

 

 

Magna Racino Ebreichsdorf 2013:

 

 

24 Magna Racino Grand Prix

 

 

CSI2* | Int. Jumping Comp.

 

 

with jump off 1,45 m

1. EL CAMP - KOZA Lukasz (POL) 4,00 36,13 - im Stechen

2. TEXAS I - SAURUGG Markus (AUT/St) 4,00 38,43 - im Stechen

3. WACANTOS - MOROTSKI Yahor (BLR) 2,00 79,23

4. AMARETTO X - EUGSTER Manuel (SUI) 2,00 80,32

5. NAUSICA TAME - BAUER Anton Martin (AUT/NÖ) 4,00 69,03

6. QUE TAL 2 - DELLERT Katja (GER) 4,00 69,36

7. CHESTER L - BERGER Sabrina (GER) 4,00 71,57

8. UNDERCONTRACT - MARSCHALL Marcel (GER) 4,00 71,77

9. WODKA LIME - SCHRANZ Christian (AUT/NÖ) 4,00 73,19

10.CARUSO 394 - CANDIN Andy (ROU) 4,00 73,74

11.RAPIDE UMORKUS - VASKOV Ibragim (BLR) 5,00 74,90

12.ZANDIRO - OPATRNY Ales (CZE) 5,00 76,35

13.KONRAD 33 - CARBONE Edmondo (ITA) 8,00 69,68

 

25 Finale VIP Tour

 

 

CSI2* | Int. Jumping Comp.

 

 

with jump off 1,15 m

1. MAGIC BOY - STANGELOVA Sara (SVK) 0,00 29,09 - im Stechen

2. LUDWIG 173 - VARGA Tamas (HUN) 0,00 32,28 - im Stechen

3. ANCILLA - ZIBERNA Katja (SLO) 4,00 32,01 - im Stechen

4. CONNY R - PANTELIC Julijan (SLO) 4,00 53,87

5. LIESELOTTE - SCHÄBEL Stefanie (GER) 4,00 55,34

6. ROCKY I - KÄFER Zoran (SLO) 4,00 56,66

7. CHELSEA VII - JÄGER Vanessa (SUI) 4,00 59,08

8. CALVIA - JÄGER Vanessa (SUI) 5,00 60,65

9. ATLANTICO - RAISCH Daniela (AUT/OÖ) 5,00 60,96

10.SKY MARSHAL - ASCHENBRENNER Iris (GER) 6,00 64,32

11.CONTE 18 - STRABERGER Brigitta (AUT/W) 8,00 52,14

12.LAUSBUB 432 - SCHÄBEL Stefanie (GER) 8,00 57,13

 

23 Final Youngster Tour

 

 

(6 & 7 year old horses)

 

 

CSI2* | Int. Jumping Comp.

 

 

with jump off 1,25m/1,35m

1. SPIRIT 31 - SAURUGG Markus (AUT/St) 0,00 29,43

2. CASINO - DE BAETS Chanel (BEL) 0,00 30,54

3. LG BALLADORA - GRUM Lidija (SLO) 0,00 35,29

4. CHAPEAU S - HANULAY Juraj (SVK) 0,00 36,82

5. NEUGSCHWENTS LADY SANDRO - KÜHNER Max (GER) 4,00 33,13

6. HECATLON VH WEIDSE HOF - DE GRANDE Jean-Christophe (BEL) 8,00 28,39

7. BOTANJA - KNUTSEN John Gunvar (NOR) 8,00 33,81

8. MANARA 2 - WULSCHNER Benjamin (GER) 1,00 67,04

9. CARTOON 28 - KAINZ Sascha (AUT/NÖ) 1,00 67,13

10.BELLE FLEUR 38 - KÜHNER Max (GER) 1,00 67,16

11.OBORA'S GOLDEN SUN - OPATRNY Ales (CZE) 1,00 67,49

12.QUO VADIS 3 - RHOMBERG Christian (AUT/T) 1,00 69,47

 

PONY TOUR FINALE

 

 

21 Finale Pony Tour Small

 

 

CSIP | Int. Jumping Comp.

 

 

with jump off 1,10 m

1. STACCIONATA - RUTH Michele (AUT/OÖ) 0,00 62,48

2. DOW JONES 34 - PLATZER Leonard (AUT/NÖ) 4,00 63,79

3. NAOMI 286 - RUTH Denise (AUT/OÖ) 13,00 67,64

 

22 Finale Pony Tour Large

 

 

CSIP | Int. Jumping Comp.

 

 

with jump off 1,20 m

1. SMART GIRL - PLATZER Leonard (AUT/NÖ) 4,00 62,63

2. JORRIT - GEROLD Rebecca (AUT/St) 5,00 65,46

3. TARANTELLA - RUTH Denise (AUT/OÖ) 9,00 65,12

 

20 Gold Tour - Last Chance

 

 

CSI2* | Int. Accumulator Comp.

 

 

with joker 1,40 m

1. SILVANA - MADENOVA Maria (RUS) 65,00 44,90

2. APOLLO - CZEKUS Zoltan (HUN) 65,00 47,87

3, ALEQS - CHECHINA Olga (RUS) 65,00 48,82

4. CARA MIA III - EUGSTER Manuel (SUI) 65,00 50,16

5. AJANDEK - SZASZ Sandor (HUN) 65,00 52,02

6. GREAT PLEASURE - SZASZ Sandor (HUN) 65,00 52,12

7. COLIN 25 - KRYNA Maxim (BLR) 65,00 54,76

8. CLOONEY 26 - VASKOV Ibragim (BLR) 65,00 56,08

9. QUASI DE KERGANE - BELOVA Natalia (RUS) 64,00 54,05

10.FALCON DE SEMILLY - MARSCHALL Marcel (GER) 61,00 49,23

11.BARIO VAN T MARTENDONKERF - MARSCHALL Marcel (GER) 61,00 49,25

12.LASCAR 41 - CHECHINA Olga (RUS) 61,00 53,90

 

www.horseshows-magnaracino.at

BILDER:

CSI2* Magna Racino Grand Prix Sieger Lukasz Koza (POL) auf El Camp © Tomas Holcbecher

CSI2* Magna Racino Grand Prix Sieger Lukasz Koza (POL) mit El Camp und Marcus Walllishauser (Geschäftsführer Magna Racino) © Tomas Holcbecher

Österreichs Bester im CSI2* Grand Prix holte Platz zwei: Markus Saurugg (St) und Texas I © Sibil Slejko