CSI** MAGNA RACINO AUTUMN TOUR 2013: Ergebnisse vom Freitag Springen

 

Ein Sieg für Marcel Marschall (GER), Platz drei für Thomas Frühmann im Gold Tour Hundertstelkrimi

Fahnen hoch für Österreich hieß es heute mit dem Bronze Tour-Sieg von der Niederösterreicherin Bianca Babanitz, die den Freitag damit ideal eröffnete. In der Children-Junior Tour düste Kristin Asmus (GER) erneut auf das Siegerpodest, und auch Oliver Lemmer (GER) war in der Silver Tour über 1,30 m Meter wieder nicht zu schlagen. Einen Hunderstelkrimi konnte man dann in der Gold Tour über 1,45 m miterleben, wobei der Sieg mit Marcel Marschall ebenfalls an Deutschland ging und sich Thomas Frühmann (AUT) am dritten Rang nur knapp geschlagen gab. Den Freitag beendeten die AmateurreiterInnen mit einem bulgarischen Sieg durch Krassina Krasteva.

 

 

10 Gold Tour - 2-Phasen - 1.45m

Thomas Frühmann (AUT) holt Bronze, Marcel Marschall Gold im Hundertstelkrimi der Gold Tour - 7 weitere Platzierungen für Österreich

13 Sprünge, 71 Starter und ein Ziel: der Sieg im 1,45 m hohen 2-Phasenspringen der Gold Tour. Knapp dran waren 31, die in die zweite Phase kamen, eine echte Chance hatten weitere 17, die auch hier fehlerfrei blieben. Doch dafür musste man schnell sein. Sehr schnell. Wie das geht zeigte Springsportlegende Thomas Frühmann vor, der heute erstmals in das Geschehen der MAGNA RACINO Autumn Tour eingriff. Mit Startnummer 13 ritt der amtierende Staatsmeister auf dem routinierten Zorro T-Wallach The Sixth Sense in den Parcours und legte eine Spitzenzeit von 27,76 Sekunden vor. Lange sah alles nach dem sicheren Triumpf der Beiden aus, doch auch Marcel Marschall (GER) legte seine Runde auf Undercontract gekonnt an, und sicherte Deutschland um knappe 46 Zehntel schneller den dritten Sieg dieses Tages. Schnell war auch Jonathan Gordon, der als letzter Starter dieser Gold Tour im Sattel seines "Bario van´t Martendonkerf" Gas gab und sich mit 27,59 Sekunden auf Platz zwei einreihte, womit Thomas Frühmann der dritte Spitzenrang sicher war.

Für ein weiteres Topergebnis sorgte Fritz Kogelnig jun. (T) mit "Heartbeat 3 " und Platz 7 vor Hugo Simon auf Freddy 7 und Rang 9 (29,48). Die Amazone Nina Brand (NÖ) sicherte sich auf ihrem Schimmelhengst Calme P Platz 10 und Stefanie Bistan (NÖ) holte mit Bogegaardens Apollonie knapp dahinter Rang 11. Auf "Fanatiker vh Dingeshof erreichte die Bereiterin vom Magna Racino außerdem noch Platz 13 (29,80). Oberösterreichs Helmut Morbitzer landete mit "Quincy Star" am 16. Endrang vor Astrid Kneifel (OÖ) auf Platz 17.

10 Gold Tour

International jumping competition in 2 phases 1.45m

1. Undercontract - Marschall Marcel (GER) 0 - 27,30

2. Bario Van t Martendonkerf - Gordon Jonathan (IRL) 0 - 27,59

3. The Sixth Sense - Frühmann Thomas (AUT/W) 0 - 27,76

4. Chacco Boy - Krucso Balazs (HUN) 0 - 28,22

5. Dimaro V D Looise Heide - Kingsrod Dag Ove (NOR) 0 - 28,55

6. Cartina 8 - Niagolov Angel (BUL) 0 - 29,39

7. Heartbeat 3 - Kogelnig Jun. Fritz (AUT/T) 0 - 29,43

8. Quasimodo VII - Wolf Marcel (GER) 0 - 29,46

9. Freddy 7 - Simon Hugo (AUT/St) 0 - 29,48

10.Calme P - Brand Nina (AUT/NÖ) 0 - 29,65

11.Bogegaardens Apollonia - Bistan Stefanie (AUT/NÖ) 0 - 29,67

12.Albfuehrens Memphis - Fricker Alexandra (SUI) 0 - 29,71

13.Fanatiker Vh Dingeshof - Bistan Stefanie (AUT/NÖ) 0 - 29,80

14.Navalo De Granlieu - Viviani Marco (ITA) 0 - 30,60

15.Albfuehrens Paille - Fricker Alexandra (SUI) 0 - 32,02

16.Quincy-Star - Morbitzer Helmut (AUT/OÖ) 0 - 32,54

17.Royal Des Bissons - Kneifel Astrid (AUT/OÖ) 0 - 33,51

 

08 Silver Tour - 1.30 m

Oliver Lemmer (GER) ist in der Silver Tour wieder nicht zu schlagen

Tag zwei im Pferdesportpark Magna Racino und einer baut seine Führung aus: Der Sieger vom gestrigen Silver Tour Auftaktspringen, Oliver Lemmer (GER), setzte sich auch heute über 1,30m gegen 66 KonkurrentInnen durch und holte auf der Lord Z-Stute "Leonie 204" in 51,15 Sekunden Rang eins. Nur 63 Zehntel länger benötigte Italiens Luca Inselvini (ITA) mit "Baccara delle Schiave" für seine Runde, was zuletzt den knappen zweiten Platz bedeutete. Rang drei schnappte sich, wie bereits gestern, Vincent Geerink (NED) mit der erst 8-jährigen "Annebel" (52,14).

Für das beste rot-weiß-rote Ergebnis sorgte auf Rang 14 die Steirerin Barbara Belousek (St/AUT) mit "Urban" (0 / 61,90) und auch Astrid Kneifel (OÖ) holte mit Liliput 8 und dem 17. Rang eine Platzierung.

08 Silver Tour

International jumping competition 1.30 m

1. Leonie 204 - Lemmer Oliver (GER) 0 - 51,15

2. Baccara Delle Schiave - Inselvini Luca (ITA) 0 - 51,78

3. Annebel - Geerink Vincent (NED) 0 - 52,14

4. Portos De la Cense - Marschall Marcel (GER) 0 - 52,93

5. Emotion Van t Beugelhof - Henriksen Therese S. (NOR) 0 - 53,02

6. Lumi Lou NH - Wolf Marcel (GER) 0 - 54,29

7. Be Quite - Knutsen John Gunvar (NOR) 0 - 55,44

8. Galando H - Krucso Szabolcs (HUN) 0 - 55,52

9. Agropoint Cassiloc - Wingrave Jamie (HUN) 0 - 58,88

10.Lamborgini - Wingrave Jamie (HUN) 0 - 58,96

11.L B Virility - Gordon Jonathan (IRL) 0 - 59,08

12.Fenia Van Klapscheut - Marschall Marcel (GER) 0 - 60,80

13.Cupido Z - Kuchar Tomas (SVK) 0 - 61,72

14.Urban - Belousek Barbara (AUT/St) 0 - 61,90

15.Attachant - Faber Grzegorz (POL) 0 - 63,38

16.Alisto Zbk Z - Hanulay Juraj (SVK) 0 - 64,00

17.Liliput 8 - Kneifel Astrid (AUT/OÖ) 0 - 64,12

 

07 Children/Junior Tour - 1,20m/1,30m

Zweiter Deutscher Sieg in der Children/Junior Tour - Österreich auf Platz 7!

Rangierte sie gestern noch mit "Pilou de Moulinet" ganz oben auf der Ergebnisliste, so bewies Deutschlands Nachwuchstalent Kristin Asmus heute mit ihrem zweiten Pferd ihr Können:

Auf "Saragossa 12" holte die Reiterin vom USG Schweizerhof e.V. erneut den Children/Junior Tour-Sieg und verwies Michaela Jeskova (SVK) mit "Alcas" in rasanten 53,81 Sekunden auf den zweiten Platz (56,05). Rang drei sicherte sich Marco Afieri (ROU), der für seine Runde auf "Evelyn" 56,28 Sekunden benötigte. Bester Österreicher wurde einmal mehr Christoph Aschenbrenner (W), der mit seinem 14-jährigen Wallach "Perigone" und einem Abwurf in 56,77 Sekunden Rang sieben belegte.

07 Children/Junior Tour

International jumping competition 1,20m/1,30m

1. Saragossa 12 - Asmus Kristin (GER) 0 - 53,81

2. Alcas - Jeskova Michaela (SVK) 0 - 56,05

3. Evelyn - Alfieri Marco (ROU) 0 - 56,28

4. Ramona - Kumarova Lucie (CZE) 0 - 56,71

5. Carmona - Alfieri Marco (ROU) 0 - 58,39

6. Glorija I - Pangersic Nina (SLO) 4 - 56,65

7. Patima - Mateescu Irina (ROU) 4 - 56,77

7. Perigore - Aschenbrenner Christopher (AUT/W) 4 - 56,77

9. Pilou De Moulinet - Asmus Kristin (GER) 4 - 56,87

10.Gio - Kumarova Lucie (CZE) 4 - 59,71

11.Anabel Vant Kathof - Kucerova Katerina (CZE) 4 - 63,96

12.Cody 2 - Jeskova Michaela (SVK) 8 - 62,61

 

06

Bronze Tour - 1.20m

Sie kam, sah und siegte - Bianca Babanitz (NÖ) sorgt für Österreichs zweiten Bronze Tour-Erfolg

Mit einer Höhe von 1,20 m wurde Tag zwei der MAGNA RACINO Autumn Tour eröffnet und bei winterlichen Außentemperaturen ging´s in der Halle dennoch heiß her. 34 Aktive schenkten sich im Kampf um die ersten Bronze Tour-Ränge nichts, und eine Amazone gab dabei richtig Gas: Als 18. Starterin ritt Niederösterreichs Bianca Babanitz auf ihrer Numero Uno-Tocher "Ufiendo" in den Parcours und pilotierte diese in schnellen 48,25 Sekunden über die Hindernisse.

Zu schnell für allen weiteren ReiterInnen und so sicherte sie sich den Sieg vor Ungarns Szabolcs Krucso, der mit "Enrique" nach 49,62 Sekunden um eine „Nüsternlänge“ zu langsam war. Rang drei ging in 52,05 Sekunden an den Deutschen Manfred Ege auf "Clooney 46".

06 Bronze Tour

International jumping competition 1.20m

1. Ufieno - Babanitz Bianca (AUT/NÖ) 0 - 48,25

2. Enrique - Krucso Szabolcs (HUN) 0 - 49,62

3. Clooney 46 - Ege Manfred (GER) 0 - 52,05

4. Sanloo T - Hauter Steffen (GER) 0 - 54,48

5. Upassa. P. - Petit-Jean Charlotte (SUI) 0 - 56,08

6. Noble Night - Kohl Lea-Florentina (AUT/OÖ) 0 - 56,83

7. Cayenne IX - Petit-Jean Charlotte (SUI) 0 - 60,22

8. Tobi 6 - Morbitzer Helmut (AUT/OÖ) 0 - 62,5

9. Up And Down II - Könemann Christoph (GER) 0 - 64,74

10.Amadeus III - Hausamann Nicolas (SUI) 0 - 65,02

11.AB 19 Gipsy King - Belousek Barbara (AUT/St) 1 - 70,57

12.Quincy - Lazar Alexander (AUT/NÖ) 1 - 71,87

 

AMATEUR TOUR

09 VIP Tour - 1.10m

Bulgarien vor der Slovakei und Österreich - die VIP Tour bildet einen gelungenen Abschluss von Tag zwei

Mit der VIP Tour über 1,10m beschlossen die internationalen Amateurreiter den Freitag und da sorgten 19 Aktive bis zum Schluss für Spannung: 10 StarterInnen verließen den Parcours mit weiße Weste, doch das Rennen um den Sieg fiel mehr als deutlich aus: In der Bestzeit von 45,16 Sekunden pilotierte Bulgariens Krassina Krasteva (BUL) ihre 11-jährige Stute El Cha Bu über die Hindernisse und siegte klar vor der Amazone Linda Hatasova (SVK) auf Tigris III (49,36). Nur knapp dahinter rangierte Stefan Laditsch (B), der mit der 11-jährigen Stute Gracia 5 und dem dritten Rang das beste österreichische Ergebnis erreichte.

09 VIP Tour

International jumping competition 1.10m

1. El Cha Bu - Krasteva Krassina (BUL) 0 - 45,16

2. Tigris III - Hatasova Linda (SVK) 0 - 49,36

3. Gracia 5 - Laditsch Stefan (AUT/B) 0 - 49,41

4. Ringwood Golden Crunchie - Starke Isabel (AUT/K) 0 - 50,61

5. Kyffhauser - Moraru Alexandra (ROU) 0 - 53,52

6. Contrino Z - Böhm Julia (AUT/NÖ) 0 - 55,56

7. Balvini - Laditsch Stefan (AUT/B) 0 - 58,03

8. Fallada - Csonka Zsofia (HUN) 0 - 60,92

9. Charlotte Amalie - Karahasan Yasmin (AUT/NÖ) 0 - 66,33

10.Casallor - Ziegler Sandra (AUT/W) 0 - 66,88

11.Ab 19 Stakkatio - Sixta Akela (AUT/NÖ) 1 - 70,42

12.Image - Böhm Julia (AUT/NÖ) 4 - 48,43

www.magnaracino.at

BILDER:

Gold Tour Sieger Marcel Marschall (GER) auf Undercontract © Manfred Leitgeb

Nur knapp geschlagen gab sich Thomas Frühmann (AUT) und sein The Sixth Sense am dritten Platz © Manfred Leitgeb