CSI***** Lausanne/SUI: Absoluter Überraschungssieg in der Global Champions Tour

 

Christian Ahlmann und Ludger Beerbaum auf den Plätzen zwei und drei der Gesamtwertung

Lausanne/SUI (fn-press). Mit einem absoluten Überraschungssieg endete die zehnte Etappe der Global Champions Tour, der höchstdotierten Springsportserie der Welt, beim Internationalen Springturnier (CSI*****) im schweizerischen Lausanne. Im Stechen, das nach zwei fehlerfreien Umläufen neun Paare erreichen konnten, siegte die erst 21-jährige US-Amerikanerin Lucy Davis mit dem For Pleasure-Sohn Barron.

Als letzte und einzige weibliche Teilnehmerin im Stechen lieferte die Studentin aus Los Angeles mit einer Nullrunde in 38,57 Sekunden das beste Ergebnis ab und durfte somit die Siegprämie von 94.050 Euro einstreichen. Auch ihr Trainer Markus Beerbaum (Thedinghausen) dürfte sich über diesen außerordentlichen Erfolg gefreut haben. Auf den Plätzen zwei und drei landeten die beiden Franzosen Patrice Delaveau mit dem Holsteiner Carinjo HDC (v. Cascavelle) mit einer Nullrunde in 38,90 Sekunden und Kevin Staudt mit Silvana HDC (null Strafpunkte in 38,97 Sekunden).

Bester Deutscher war Ludger Beerbaum (Riesenbeck) mit Chaman auf Platz zwölf. Ein Abwurf im zweiten Umlauf beim Einsprung in die zweifache Kombination verhinderte ein besseres Ergebnis. Platz 14 ging an Christian Ahlmann (Marl), der mit Codex One in der zweiten Runde zwei Abwürfe hinnehmen musste. Ebenfalls nicht vom Glück verfolgt war die in der Global Champions Tour führende Laura Kraut (USA). Mit dem Holsteiner Cedric (v. Chambertin) hatte sie im zweiten Umlauf einen Sturz, der glücklicherweise glimpflich verlief.

In der Gesamtwertung der Global Champions Tour rangiert Laura Kraut dennoch weiterhin mit 187 Punkten auf Platz eins. Mit 185 Punkten ist ihr Christian Ahlmann aber dicht auf den Fersen. Dritter ist nun Ludger Beerbaum mit 167 Punkten. 13. ist seine Schwägerin Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) mit 121 Punkten. Platz 18 hält Marcus Ehning (Borken) mit 112 Punkten.

Im Auftaktspringen der Fünf-Sterne-Tour am Donnerstag konnte Daniel Deusser (Wolvertem/BEL) mit dem Holsteiner Mouse (v. Limbus) auf Platz zwei überzeugen. Am Freitag gingen im wichtigsten Springen des Tages die Plätze fünf und sechs an Ludger Beerbaum mit Zinedine und Marcus Ehning mit dem Westfalen Cornado NRW (v. Cornet Obolensky).