CHIO: Über Aachen nach London

Über Aachen nach London

Viele Springreit-Nationen können sich beim CHIO Aachen 2011 für die Olympischen Spiele in London qualifizieren -  Freier Eintritt am Soerser Sonntag

 

Einen Hauch von Olympia wird es beim Weltfest des Pferdesports, CHIO Aachen 2011, geben. Am Soerser Sonntag kämpfen Reiter aus Osteuropa, Asien und Australien um die Qualifikation für London 2012.

Teilnahmeberechtigt sind mehr als 30 Nationen der Regionalgruppen C und G der Internationalen Reiterlichen Vereinigung FEI. „Gerade die Sportler, die nicht aus den klassischen Reitsport-Nationen kommen, haben in der Vergangenheit gezeigt, dass sie auch zu großen Leistungen fähig sind“, sagt Turnierdirektor Frank Kemperman, der folglich hochklassigen Springsport am Soerser Sonntag, 10. Juli, erwartet. Alljährlich kommen an diesem Tag der offenen Tür zehntausende Besucher auf das Turniergelände, um bei freiem Eintritt ein attraktives Show-Programm zu erleben – in diesem Jahr angereichert durch die spannende Springprüfung.

Ab 13 Uhr werden die Sportler im Fahrstadion in den Parcours gehen, die Prüfung besteht aus zwei Umläufen. Der siegreiche Einzelreiter und die erfolgreichste Nation qualifizieren sich in Aachen für die Olympischen Spiele 2012 in London, der beste Einzelreiter erhält zudem eine Wildcard für den CHIO Aachen 2011.

www.chioaachen.de

Ticket-Hotline: (0241) 917 - 1111