CHIO Aachen Magazin: Dirty Adelinde

Dressursport ist etepetete – soweit ein gängiges Klischee. Aktive Reiter wissen, wie hart der Dressursport und alles, was damit verbunden ist, sein kann. Für das CHIO Aachen-Magazin haben einige internationale Dressur-Reiter diese harte Arbeit mit einer außergewöhnlichen Fotostrecke dokumentiert.

„Dirty Dressage“ hieß es für Adelinde Cornelissen (Niederlande, Weltcup-Siegerin), Österreichs Top-Reiterin Victoria Max-Theurer, Patrik Kittel (Schweden, EM-Dritter), Deutschlands neue Dressur-Hoffnung Kristina Sprehe und die Weltcup-Dritte Valentina Truppa (Italien). Voller Schmutz wurden sie von Fotograf Holger Schupp abgelichtet, entstanden ist eine beeindruckende Bilderserie. Das Magazin erscheint Ende Mai, es kostet 6,50 Euro. Es wird in der Geschäftsstelle des CHIO Aachen verkauft. Alle Informationen zum Abonnement (11,50 Euro/Jahr zzgl. Versandkosten) gibt es per E-Mail bei der Aachener Reitturnier GmbH: conny.muetze@chioaachen.de, alle Infos und in Kürze auch ausgewählte Bilder zum Magazin gibt es unter www.chioaachen.de.

Infos unter: www.chioaachen.de

Foto von CHIO Aachen-Magazin: Adelinde Cornelissen