CHIO Aachen 2014: USA mit starker Mannschaft beim Mercedes-Benz Nationenpreis

 

Der Mercedes-Benz Nationenpreis beim CHIO Aachen ist eine der prestigeträchtigsten Prüfungen im internationalen Pferdesport. Für das diesjährige Mannschaftsspringen am Donnerstagabend, 17. Juli, werden auch die USA eine starke Mannschaft ins Rennen schicken. Das kündigte der amerikanische Equipe-Chef Robert Ridland in einem Gespräch mit Turnierdirektor Frank Kemperman an.

In den vergangenen beiden Jahren waren die USA nicht beim CHIO Aachen am Start. „Die besten Mannschaften der Welt, dazu die unbeschreibliche Flutlicht-Atmosphäre vor 40.000 Zuschauern im ausverkauften Stadion – der Mercedes-Benz Nationenpreis ist unbestritten einer der Höhepunkte des CHIO Aachen“, so Kemperman. Im vergangenen Jahr siegten die Niederlande vor Belgien, die deutsche Equipe von Bundestrainer Otto Becker kam auf den dritten Rang. Der letzte Sieg einer deutschen Mannschaft datiert aus dem Jahr 2008.

Mercedes-Benz Nationenpreis beim CHIO Aachen (Foto: CHIO Aachen/ Strauch)