CHIO Aachen 2013: Hansi Dreher gewinnt Preis des Handwerks

 

Deutscher Doppelsieg zum Auftakt der Springprüfungen am Mittwoch

Der Deutsche Hans-Dieter Dreher hat den Preis des Handwerks gewonnen. Der 41-jährige Springreiter aus Eimeldingen siegte auf seinem 13-jährigen Hengst Master de Menardiere in der Springprüfung nach Fehlern und Zeit in 62,62 Sekunden. Damit war der Baden-Württemberger über eine Sekunde schneller als der zweitplatzierte David Will, der die Lichtschranke auf Black Jack nach 63,72 Sekunden durchquerte. Die deutsche Equipe sorgte somit für einen Doppelsieg beim ersten Springen am Mittwoch. 14 Paare hatten den 500 Meter langen Parcours von Frank Rothenberger, der aus elf Hindernissen mit 13 Sprüngen bestand, ohne Abwurf absolviert. Auf Rang 3 landete der Belgier Jérôme Guery, der auf Popstar Lozonais nur acht Hundertstel Sekunden langsamer war als Will.