CHIO Aachen 2012: Kaum noch Karten

CHIO Aachen 2012:

Kaum noch Karten

 

Wer die Top-Dressurpferde beim CHIO Aachen 2012 live erleben will, hat dazu derzeit vor allem noch am Donnerstag Gelegenheit: Beim Preis der TESCHINKASSO, der gleichzeitig die Wertung für den Lambertz-Nationenpreis ist. Denn der Finalsonntag mit dem Deutsche Bank Preis, Großer Dressurpreis von Aachen, ist bereits seit dem letzten Turnier ausverkauft, nun gibt es auch kaum noch Karten für den MEGGLE-Preis am Samstag. „Die Dressur beim CHIO Aachen boomt“ sagt Michael Mronz, Geschäftsführer der Aachener Reitturnier GmbH (ART), zum aktuellen Stand beim Vorverkauf. Denn die Dressur-Wettbewerbe beim Weltfest des Pferdesports, CHIO Aachen 2012, sind begehrt wie nie zuvor in der traditionsreichen Geschichte des Turniers: Sonntag und Samstag ausverkauft, extrem starke Nachfrage nach den Tickets für Donnerstag mit allen Top-Pferden und –Reitern. Etwas entspannter ist die Lage am Mittwoch – noch, denn: „Auch für die Flutlichtprüfungen am Mittwoch verzeichnen wir ein deutlich angestiegenes Interesse“ sagt Mronz. Tickets können online unter www.chioaachen.de oder an der Hotline (0241-917-1111) bestellt werden.

Foto von ALRV/Strauch: Isabell Werth beim CHIO Aachen 2011