CHIO Aachen 2011: Top-Sport auch am Soerser Sonntag

 


CHIO Aachen 2011: Top-Sport auch am Soerser Sonntag


Traditionell ist der Soerser Sonntag der inoffizielle Eröffnungstag des Weltfests des Pferdesports, CHIO Aachen. Zehntausende Besucher kommen an diesem Tag der offenen Tür bei freiem Eintritt auf das Turniergelände in der Soers, um schon einmal Turnierluft zu schnuppern, das Show-Programm zu bestaunen und im CHIO-Village zu shoppen.

Aktuell dürfen sie sich zudem auf Top-Sport freuen, denn „der CHIO Aachen ist in diesem Jahr für viele osteuropäische und asiatische Länder Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele 2012 in London“, so CHIO-Turnierdirektor Frank Kemperman. Rund 45 Starter aus 16 Nationen werden in den Parcours gehen, darunter Reitsport-Exoten wie die Philippinen, Aserbaidschan oder Israel. „Mit der Ukraine hat aber auch der WM-Vierte von Aachen 2006 gemeldet“, so Kemperman. Die Ukraine startet mit Alexander Onyshchenko, Katharina Offel, Björn Nagel und Cassio Rivetti.

Das siegreiche Team und der beste Einzelstarter sind für Olympia qualifiziert, der Einzelsieger erhält zudem eine Starterlaubnis für den CHIO Aachen 2011. Die Springprüfung mit zwei Umläufen beginnt am Soerser Sonntag, 10. Juli, um 13 Uhr im Fahrstadion. In der Pause (ca. 15 Uhr) gibt es das Showprogramm auf dem Trainingsplatz direkt vor der Reitertribüne.

Alle Infos: www.chioaachen.de<www.chioaachen.de>