CHIO Aachen 2011: Eröffnungsfeier, präsentiert von airberlin, begeistert 37.500 Zuschauer

CHIO Aachen 2011: Eröffnungsfeier, präsentiert

von airberlin, begeistert 37.500 Zuschauer

Das Hauptstadion in der Aachener Soers wurde kurzerhand in eine wilde Arena verwandelt: Streitwagen, die Cavalieri di Marenna (Pferdehirten aus der Toskana) und die Pariglias (Stuntreiter zu Pferde). Italien, Partnerland des Weltfests des Pferdesports, CHIO Aachen 2011, zeigte sich bei der offiziellen Eröffnungsfeier, präsentiert von airberlin, am Dienstagabend voller Lebenslust und Freude.

Ob die stolzen Carabinieri in ihren Gala-Uniformen auf ihren Schimmeln, die prächtigen Stelzenläufer in italienischen Kostümen oder 100 Vespas und Lambrettas auf dem „Heiligen Rasen“:   37.500 Zuschauer feierten das Spektakel der südeuropäischen Gäste begeistert. Für Gänsehaut-Stimmung sorgten die drei römischen Sopranistinnen von Appassionante. Mit italienischen Klassikern wie „Funiculi, Funicula“ oder „Nessun Dorma“ brachten sie großartige italienische Melodien nach Aachen.

Carl Meulenbergh, Präsident des Aachen-Laurensberger Rennvereins e.V. begrüßte zudem zwei besondere Gäste, die vor mehr als einem halben Jahrhundert Reitsportgeschichte in der Aachener Soers geschrieben haben: Italiens Piero d’Inzeo, mit vier Siegen im Großen Preis immer noch alleiniger Rekordhalter, und Hans Güner Winkler. Sie fuhren gemeinsam in einer Kutsche in das Stadion ein.

 

www.chioaachen.de

Ticket-Hotline: 0241-917-1111