CHIO Aachen 2011: Das Partnerland Italien schaut schon mal in der Soers vorbei

CHIO Aachen 2011: Das Partnerland Italien schaut schon mal in der Soers vorbei

Rigoletto, Venezianische Masken und Vespas

Stelzenläufer in grün, weiß, rot, venezianische Masken, knatternde Vespas und Lambrettas, schwingende italienische Flaggen, dazu spielen ein Gitarrist und ein Geiger des Sinfonieorchesters Aachen Paganini – der CHIO Aachen sagt: „Benvenuta Italia“. Am Donnerstag stellten die Organisatoren viele Programmpunkte rund um das diesjährige Partnerland vor.

Schon das Konzert „Pferd und Sinfonie“ am Samstag, 9. Juli, 20.30 Uhr, steht ganz im Zeichen Italiens. Hier trifft großer Sport auf große Musik. Höhepunkt des Abends ist der Auftritt des italienischen Dressurstars Valentina Truppa, die eine eigens für diese Veranstaltung arrangierte Kür vorbereitet hat. Für die musikalische Begleitung ist das Sinfonieorchester Aachen verantwortlich. „Wir werden wunderschöne italienische Melodien im Deutsche Bank Stadion spielen. Angefangen bei Opernmusik von Verdi und Rossini über Filmmusik aus „Der Pate“ bis hin zu Unterhaltungsmusik wie „Azzuro“ von Adriano Celentano ist alles dabei, was das Herz begehrt. Für uns ist es eine besondere Freude, bei diesem Spektakel dabei zu sein“, erzählt Péter Hálasz, 1. Kapellmeister des Sinfonieorchesters Aachen. Karten für „Pferd & Sinfonie“ gibt es online unter www.chioaachen.de oder an der Ticket-Hotline: 0241 – 917 – 1111.

70 Pferde und 100 Personen werden das Rahmenprogramm des CHIO Aachen mitgestalten. Eine kleinere Delegation wird bereits am Montag, 11. Juli auf dem Aachener Marktplatz von vielen Aachenern empfangen. Bei der Eröffnungsfeier am Dienstag, 12. Juli werden unter anderem berittene Carabinieri in ihren prächtigen Gala-Uniformen, römische Streitwagen, die italienischen Stunt-Reiter „Pariglias“ und die Cavalieri di Maremma, berittene Pferdehirten aus der südlichen Toskana, zu sehen sein. Auch die Stelzenläufer der Gruppe „Ensemble Finesse“ werden beim CHIO Aachen 2011 mehrere Auftritte haben. „Wir freuen uns ganz besonders darauf, als Aachener Künstler bei solch einem großartigen Event mit dabei zu sein“, sagt Martin Fuhrberg, Geschäftsführer von „Ensemble Finesse“. Am Donnerstag stieg er mit zwei weiteren Kollegen schon mal auf die Stelzen.

Die italienischen Gäste werden die gesamten Turniertage bestimmen, wie Turnierleiter Frank Kemperman erläuterte: „Die Besucher können sich auf die einmalige südländische Atmosphäre sowie auf italienische Musik und Folklore freuen. Außerdem werden wir dieses Jahr mit köstlichen italienischen Speisen verwöhnt."

 

Ticket-Hotline: 0241 – 917 – 11 11

online-Bestellung: www.chioaachen.de

Das honorarfreie Foto zeigt von rechts: Frank Kemperman (Turnierleiter und Vorstandsvorsitzender des Aachen-Laurensberger Rennvereins e.V.),  Péter Hálasz (1. Kapellmeister Sinfonieorchester Aachen), Musiker Sinfonieorchester Aachen, im Hintergrund Mitglieder des „Ensemble Finesse“.