CHI Donaueschingen – Zwei der wichtigsten deutschen Fahrentscheidungen und über 40 internationale Gespanne

Georg von Stein

Michael Brauchle

Vom 15. bis 18. September 2016 ist die Fürstlich Fürstenbergische Parkanlage in Donaueschingen wieder Schauplatz des internationalen Pferdesports. Ein wichtiges Ereignis insbesondere für Fahrsportfans, denn gleich zwei der wichtigsten Entscheidungen des deutschen Fahrsports stehen an: Die Deutsche Meisterschaft der Pony-Vierspänner und das Deutsche Fahrderby der Großpferde werden im Rahmen des CHI Donaueschingen ausgetragen. Gleichzeitig geht es für das internationale Starterfeld um wichtige Weltcup-Punkte. Wie beliebt das vielseitige Event in Donaueschingen auch bei der internationalen Fahrsportgemeinde ist, zeigt der rekordverdächtige Zuspruch der Sportler: Über 40 Gespanne gehen zum 60. Jubiläum an den Start – so viele wie noch nie!

Um die Deutsche Meisterschaft der Pony-Vierspänner, eingebettet in eine internationale CAI**-Prüfung, kämpft ein prominentes deutsches Starterfeld: Die komplette Top-7 der aktuellen FN-Rangliste tritt an, um den Meisterschaftstitel zu holen. Als Ranglistenerster und Titelverteidiger ist Michael Bügener in diesem Jahr einer der heißesten Anwärter auf den Titel, doch auch für den Ranglistenzweiten Steffen Brauchle ist alles möglich. Er könnte mit einem Sieg sowohl Deutscher Meister werden, als auch in der FN-Rangliste an Bügener vorbeiziehen, hat er doch aktuell nur drei Punkte Rückstand auf den Führenden. Ebenfalls am Start sind Sven Kneifel, der Sieger von Lähden, Dieter Höfs, der im vergangenen Jahr noch zweitplatziert in Donaueschingen war und jüngst einen Sieg in Chablis einfahren konnte sowie Jaqueline Walter, Deutschlands beste internationale Fahrerin. Aus internationaler Sicht kann sich das Pony-Vierspänner-Fahrerlager auch sehen lassen: Zahlreiche top-rangierte Fahrer der aktuellen FEI Top Driver Award-Rangliste haben bereits ihr Kommen angekündigt, um in die internationalen Entscheidungen einzugreifen. So sind unter anderem der Ranglisten Zweite Jan de Boer und Aart van de Kamp Jr., beide aus den Niederlanden, sowie der Schweizer Yannik Scherer mit dabei.

Für das Starterfeld bei den Großpferden geht es nicht nur um die Entscheidung im traditionellen Deutschen Fahrderby, sondern auch um wichtige Weltcup-Punkte. Eine durchaus attraktive Kombination, die sich im Nennungsergebnis bestätigt: Neun Teilnehmer der in der vergangenen Woche im niederländischen Breda ausgetragenen Weltmeisterschaft werden erwartet. Sechs dieser neun Gespanne konnten sich dort unter den Top-15 platzieren und gehören damit auch in Donaueschingen zum Favoritenkreis. Michael Brauchle, der jüngere Bruder von Steffen Brauchle, war vor Mareike Harm und dem Deutschen Meister Georg von Stein bester Deutscher der WM. Außerdem dabei: Der Holländer Theo Timmerman, der Franzose Benjamin Aillaud sowie Jérôme Voutaz, der im letzten Jahr die Konkurrenz in Donaueschingen für sich entscheiden konnte.

Der Wertungsmodus: Sowohl die Deutsche Meisterschaft als auch das Deutsche Fahrderby werden in einer kombinierten Wertung entschieden. Dies bedeutet, dass der Sieger in mehreren Wertungsprüfungen verschiedener Disziplinen ermittelt wird. Den Anfang macht die Dressur. Ein gutes Dressurergebnis ist Voraussetzung, um am Freitag das erste Hindernisfahren, die Jagd um Punkte, absolvieren zu dürfen. Diese zählt nur bei den Pferden als Wertungsprüfung für das Deutsche Fahrderby, nicht aber für die Deutsche Meisterschaft der Pony-Vierspänner. Für die zweite, respektive dritte Wertung, starten dann am Samstag sowohl die Pony- als auch die Pferdegespanne in die rasante Geländefahrt mit der traditionellen Brigach-Durchfahrt. Abgeschlossen wird das Turnier am Sonntag mit einer weiteren Hindernisfahrprüfung der Gespanne, um den Deutschen Meister der Pony-Vierspänner und den Sieger des Deutschen Fahrderbys zu küren.

Programm:

Do.,15.09.2016

Dressurprüfung Pony-Vierspänner - international - 1.Wertungsprüfung Deutsche Meisterschaft

Dressurprüfung Pferde-Vierspänner - international - 1.Wertungsprüfung Deutsches Fahrderby

Fr.,16.09.2016

Hindernisfahren für Pony-Vierspänner - international

Hindernisfahren für Pferde-Vierspänner - international - 2.Wertungsprüfung Deutsches Fahrderby

Sa.,17.09.2016

Gelände-/Marathonfahrt für Pony-Vierspänner - international - 2.Wertungsprüfung Deutsche Meisterschaft

Gelände-/Marathonfahrt für Pferde-Vierspänner - international - 3.Wertungsprüfung Deutsches Fahrderby

So.,18.09.2016

Standard Hindernisfahren mit Siegerrunde für Pferde-Vierspänner - 4.Wertungsprüfung Deutsches Fahrderby

Kombinationswertung Pferde-Vierspänner

Standard Hindernisfahren mit Siegerrunde Pony-Vierspänner - 3. Wertungsprüfung Deutsche Meisterschaft

Kombinationswertung für Vierspänner Pony

Michael Brauchle und Georg von Stein - Fotos von sportfotos-lafrentz.de