CHI Donaueschingen 2013: Olympiasieger trifft auf Europameister der Jungen Reiter

 

Das Int. S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnisturnier rückt immer näher. Vom 12.-15. September 2013 ist es wieder soweit. Viele regionale Größen sowie auch zahlreiche internationale Stars haben ihre Teilnahme lange vor Nennungsschluss zugesagt. In diesem Jahr sind unter anderem der Shootingstar Jeroen Dubbeldam (NED) und der Schweizer Martin Fuchs mit dabei.

Der niederländische Springreiter Jeroen Dubbeldam gehört wohl zu den bekanntesten Springreitern der Welt und sahnte bereits so ziemlich alles ab, wovon andere nur träumen können. Dubbeldam, der Olympiasieger von 2000 (Sydney), gewann im Mai mit seiner derzeitigen Erfolgsstute Utascha ein hochdotiertes Weltranglistenspringen in Wiesbaden. Mit der 12-jährigen Stute war er zudem auf heimischem Boden in Arnhem im Großen Preis der Provinz Gelderland siegreich.

Doch die Nachwuchsreiter sind ihm auf den Versen und machen mit beeindruckenden Leistungen auf sich aufmerksam. Zu ihnen gehört der 20-jährige Martin Fuchs. Er gewann im letzten Jahr die große Tour in Donaueschingen mit dem in Mecklenburg gezogenem Wallach Principal. Zusätzlich sicherte er sich dort Platz sechs im Großen Preis - dem S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnispreis - ebenfalls mit dem 17-jährigen Principal. Bei dem diesjährigen CHI Donaueschingen wird er natürlich versuchen sich im Großen Preis noch weiter auf die vorderen Ränge zu kämpfen. Dass er Talent und Nerven dazu besitzt, bewies er beispielsweise am vergangenen Wochenende in Ascona (SUI), wo er gleich zwei Weltranglistenspringen für sich entscheiden konnte.

Die Besucher erwartet ein spannendes Duell zwischen Routiniers und den Stars von morgen. Nennungsschluss ist der 19.08.2013. Die aktuellsten Neuigkeiten und die Ticket-Hotline sind unter www.chi-donaueschingen.de zu finden.

Foto von Karl-Heinz Frieler: Martin Fuchs beim CHI Donaueschingen 2012