CHI Donaueschingen 2012: Ergebnisse vom Freitag

(Donaueschingen) Der Modus der Deutschen Fahr-Derbys ist kompliziert - für Zuschauer allerdings ein echter Hingucker. Der Doppel-Olympiasieger der Vielseitigkeitsreiter ist auch im Springparcours kein Zeitverschwender, Polo ist ebenfalls nix für Bummelanten und die jungen Dressurreiter haben ganz schön was drauf. Donaueschingens S.D. Fürst Joachim zu Fürstenbergs Gedächtnisturnier bietet Vielfalt pur in vier Disziplinen und das lockte in den ersten beiden Tagen bereits 19.000 Zuschauer in die Stadt und in den fürstlich-fürstenbergischen Schlosspark.

Allein den Festumzug am ersten Turniertag mochten sich rund 9000 "Sehleute" nicht entgehen lassen. Freitags kam eine Attraktion hinzu - zum zweiten Mal findet die Fürstenberg-Trophy, das internationale Poloturnier der Medium-Goal-Klasse mit acht Mannschaften statt. Mit dabei sind Teams u.a. aus Brasilien und der Polonation Argentinien. Die Emotionen kochen hoch auf dem Spielfeld, aber nicht über - noch bis Sonntag laufen die Matches, in deren Mittelpunkt ein gerade mal acht Zentimeter großer Ball steht. Ein fröhlicher Sprachen-Mix bestimmt die Szenerie abseits des Spielfeldes.

Anziehungskraft haben die Fahrer schon in den Vorjahren entfaltet, das Deutsche Fahr-Derby, dass die CHI-Veranstalter in diesem Jahr anstelle des WM-Veranstalters Riesenbeck ausrichten, setzt neue Akzente. Neben den klassischen drei Prüfungen Dressur, Gelände, Hindernisfahren, werden beim Derby eine Gebrauchsprüfung und eine Dressurprüfung mit Zweispännern absolviert - sonst wäre es kein Deutsches Fahr-Derby. Die Gebrauchsprüfung gewann Weltcup-Teilnehmer Georg von Stein vor Josef Zeitler (Landstetten) und dem Schweden Frederic Persson. Der mehrmalige Weltmeister Ijsbrand Chardon aus den Niederlanden scheint gleichwohl fest entschlossen zu sein, den Titel nach Holland zu holen. Nach Dressur und Gebrauchsprüfung für Zweispänner übernahm Chardon die Führung in der Derby-Wertung.

Im Parcours trumpfte neben dem Deutschen Meister Marc Bettinger aus Viersen, der ein internationales Springen für sich entscheiden konnte, am Nachmittag der junge Schweizer Martin Fuchs mit Principal auf. Den 16 Jahre alten Schimmel vom Mecklenburger Hengst Prinz Oldenburg ritt frühe Beat Mändli international. Jetzt lernt die nächste Generation Fuchs mit dem Schimmel und holte gerade erst EM-Gold bei den Jungen Reitern mit Principal.....

Vielgefragte Gesprächspartner in Donaueschingen sind die Olympia-Medaillengewinner: Michael Jung, Doppel-Olympiasieger der Vielseitigkeitsreiter aus Horb ebenso wie Dorothee Schneider (Framersheim) aus dem Silberteam Dressur. "Ja das hat sich vervielfacht", räumen die beiden Medaillengewinner ein. Michael Jung: "Ich muss bestimmt die Hälfte aller Anfragen ablehnen, weil das Reiten und der Betrieb im Vordergrund stehen." Und Dorothee Schneider ist beeindruckt von der Flut der Nachrichten: "Ich komme abends ins Haus und da sind Berge von Briefen, E-Mails - da könnte man glatt jemanden einstellen, der das bearbeitet..." In Donaueschingen hat die Pferdewirtschaftsmeisterin reichlich zu tun, coachte ihre Schülerin Stella-Charlott Roth (Alsbach-Hähnlein), die übrigens die Einlaufprüung zum Piaff-Förderpreis mit Diva Royal gewann, und holte sich selbst mit Fackeltanz den ersten Platz in der Einlaufprüfung zum Nürnberger Burg-Pokal.

 

Ergebnisse vom Freitag CHI Donaueschingen 2012:


Int. Springprüfung mit Stechen,

Sonderehrenpreis gegeben von Ricosta

1. Martin Fuchs (Schweiz), Principal, 0 SP/40.54 sec; 2. Jörg Oppermann (Gückingen), Che Guevara, 0/41.00; 3. Frank Schuttert (Niederlande), Winchester HS, 4/40.87; 4. Janne-Friederike Meyer (Schenefeld), Luke Mc Donald, 4/43.20; 5. Arthur Gustavo Da Silva (Schweiz), Luis della Caccia, 7/54.62; 6. Jan Wernke (Handorf-Langenberg), Queen Mary, 4/78.27

 

Int. Springprüfung (Fehler/Zeit)

1. Marc Bettinger (Viersen), Quannan-R, 0 SP/55.06 sec; 2. Andreas Krieg (Villingen-Schwenningen), Vladimir, 0/57.75; 3. Theo Muff (Schweiz), Liv Grete, 0/58.56; 4. Angelica Augustsson (Schweden), No One So Cool, 0/59.50; 5. Timo Beck (Kehl), Pokerface, 0/60.22; 6. Martin Fuchs (Schweiz), PSG Future, 0/60.29

 

Preis der Bad Dürrheimer Mineralbrunnen GmbH & Co.KG Heilbrunnen,

ESCON Spring Club, Int. Springprüfung (Fehler/Zeit)

1. Hamad Al Attiya (Qatar), Vidal, 0 SP/57.55 sec; 2. Leonie Krieg (Villingen-Schwenningen), Champerlo, 0/58.86; 3. Kaya Lüthi (Aach), Obier Brulaire, 0/59.07; 4. Mario Walter (Lippach), Quita de la Rosa, 4/55.22; 5. Carl-Philipp Ritter (Kaiserslautern), Coolman, 4/59.52; 6. Felicitas Erfurt (Wuppertal), Lantana, 4/60.37

 

Einlaufprüfung Mittlere und Große Tour,

Int. Springprüfung (Fehler/Zeit)

1. Tobias Meyer (Bonstetten), Pour Le Poussage, 0 SP/53.48 sec; 2. Jan Wernke (Handorf-Langenberg), Lorelli, 0/54.59; 3. Marc Bettinger (Viersen), Zydoctro vd Kapel, 0/54.87; 4. Andreas Krieg (Villingen-Schwenningen), Vladimir, 0/54.95; 5. Johannes Ehning (Borken), Oscar du Rozel, 0/55.28; 6. Daniel Deusser (Wolvertem-Meise), Mouse, 0/55.74

 

PSA-Finale 2012 präsentiert von Familie V. Andre

und dem FBW,

Nat. Springpferdeprüfung Kl. A**

1. Alexandra Heinzmann (Aach), Malinka's Hope, Wertnote 8.7; 2. Marian Müller (Schwäbisch-Gmünd), Calle Cool, 8.3; 3. Stephanie Linn (Homburg), Calluna L, 8.0; 4. Marcus Rieger (Trochtelfingen), Queen la Lique, 7.7; 4. Nicole Ostermann (Obersulm), Mefa Arielle, 7.7; 6. Marian Müller (Schwäbisch-Gmünd), Casallino, 7.6 (8.1)

 

Einlaufprüfung NÜRNBERGER Burg-Pokal,

Nat. Dressurprüfung Kl. S*,

St. Georg Special

1. Dorothee Schneider (Framersheim), Fackeltanz OLD, 1444.0 Punkte; 2. Isabel Bache (Kirchwalsede/ Norwegen), Hogholm's Facel-Vega, 1439.0; 3. Holga Finken (Kirchwalsede), Hofgraf, 1416.0; 4. Saskia Lieben-Seutter (Kirchwalsede), Du Soleil, 1393.0; 5. Victoria Michalke (München), Wasabi OLD, 1392.0; 6. Kristine Möller (Dänemark), Reve en noir, 1386.0

 

Piaff-Förderpreis,

Nat. Dressurprüfung Kl. S***

1. Stella Charlott Roth (Alsbach-Hähnlein), Diva Royal, 1396.0 Punkte; 2. Jenny Lang (Karlsruhe), Loverboy, 1374.0; 3. Sanneke Rothenberger (Bad Homburg), Wolke Sieben, 1369.0; 4. Annabel Frenzen (Krefeld), Cristobal, 1290.0; 5. Victoria Michalke (München), Pavarotti, 1274.0; 6. Fabienne Lütkemeier (Paderborn), Qui Vincit Dynamis, 1270.0; 6. Lisa-Maria Klössinger (Aicha), New Lord, 1270.0

 

Nat. Dressurprüfung Kl. S*,

Pferdezuchtverband Baden-Württemberg e. V.

1. Vivien Niemann (Walldorf), Wirsol's Cipollini, 906.0 Punkte; 2. Pia Wilhelm (RFV Essingen), Birkhofs Meraldik, 861.0; 3. Julia Funke (Cappeln), Diamond Rex, 860.0; 4. Anna Widmann (RV Balingen e.V.), Rubina, 852.0; 5. Vivien Niemann (Walldorf), Sil Jander, 850.0; 5. Anna-Lisa Handte (RV Obere Mühle Allensbach), Dancing Fox, 850.0

 

Finale Junioren / Junge Reiter,

Nat. Dressurprüfung Kl. S*

1. Vivien Niemann (Mannheim), Wirsol's Cipollini, 835.0 Punkte; 2. Anna-Lisa Handte (Allensbach), Dancing Fox, 784.0; 3. Anna Widmann (Balingen), Rubina, 769.0; 3. Julia Funke (Cappeln/ Münster), Diamond Rex, 769.0; 5. Pia Wilhelm (Esslingen), Birkhofs Meraldik, 764.0; 6. Franziska Stieglmaier (Roth), Lukas, 760.0

 

Preis des Akzent Hotels Concorde,

ESCON Spring Club,

Int. Springprüfung (Fehler/Zeit)

1. Patrick Mielnik (Rottweil), Querida, 0 SP/56.14 sec; 2. Alia Humaid Bin Drai (United Arab Emirates), Bonheur, 0/56.54; 3. Hamad Al Attiya (Qatar), Mickey Blue Eyes, 0/56.97; 4. Patrick Mielnik (Rottweil), Watch Me, 0/59.56; 5. Josef-Jonas Sprehe (Löningen), Quidam's Girl, 0/60.57; 6. Carolin Becker (Duisburg), Prudence de Beaufour, 0/64.00

 

Preis der Bad Dürrheimer Mineralbrunnen GmbH & Co.KG Heilbrunnen,

ESCON Spring Club, Int.

Springprüfung (Fehler/Zeit)

1. Hamad Al Attiya (Qatar), Vidal, 0 SP/57.55 sec; 2. Leonie Krieg (Villingen-Schwenningen), Champerlo, 0/58.86; 3. Kaya Lüthi (Aach), Obier Brulaire, 0/59.07; 4. Mario Walter (Lippach), Quita de la Rosa, 4/55.22; 5. Carl-Philipp Ritter (Kaiserslautern), Coolman, 4/59.52; 6. Felicitas Erfurt (Wuppertal), Lantana, 4/60.37

 

ESCON Spring Club,

Int. Springprüfung (Fehler/Zeit)

1. Carola Lehner (Österreich), Reagan, 0 SP/48.90 sec; 2. Hamad Al Attiya (Qatar), Super Girl, 0/51.70; 3. Ali Al Attiya (Qatar), Firo H, 0/52.98; 4. Ahmet Yar (Türkei), Lavazza, 0/54.72; 5. Carola Lehner (Österreich), Contex, 0/58.48; 6. Maria Ulskaya (Russland), Accentino, 0/61.52

 

Foto von Karl-Heinz Frieler: Martin Fuchs & Principal