Championatsball 2011: Pferdesportler feiern Erfolge der Saison

Championatsball 2011:

Pferdesportler feiern Erfolge der Saison

 

Warendorf (fn-press). Deutschlands Pferdesportler gehören zu den besten der Welt. Beim traditionellen Championatsball in der Springhalle des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) feierten die Reiter, Fahrer und Voltigierer ihre Erfolge bei Welt- und Europameisterschaften.

„In der Dressur haben wir uns um einen Platz auf den Silberrang bei den Senioren hochgearbeitet, von den Jugendmannschaften gar nicht zu sprechen. Die Springsenioren haben nach Gold bei den Weltreiterspielen nun auch Gold bei der Europameisterschaft geholt. Und die Vielseitigkeitssenioren haben im eigenen Land einen nie da gewesenen Maßstab gesetzt, mit einer Erfolgsquote, die einen fast schwindelig macht”, sagte der Präsident der Deutschen Reiterliche Vereinigung (FN), Breido Graf zu Rantzau (Breitenburg).

Insgesamt konnten deutsche Pferdesportler in acht Disziplinen 50 Medaillen erringen, darunter 19 goldene, 19 silberne und 12 bronzene. Ganz ungetrübt war die Begeisterung des FN-Präsidenten allerdings nicht. „Die internationale Leistungsdichte nimmt zu, das stellen wir Jahr für Jahr immer deutlicher fest. Das liegt auch daran, dass unser deutsches Know-how seinen Weg ins Ausland findet. Das mag gut sein für die weltweite Entwicklung unseres Sportes. Das ist definitiv gut, wenn es um die sogenannte Universalität geht, die unseren Verbleib in der olympischen Familie sichert. Im Einzelfall aber kann es ärgerlich sein, wenn eine deutsche Mannschaft durch den Verkauf eines guten Pferdes geschwächt wird“, sagte zu Rantzau. Er betonte darüber hinaus, dass man sich nicht auf den Erfolgen von 2011 ausruhen dürfe. „Wir müssen unser Schaffen immer weiter entwickeln, müssen auch in der Zusammenarbeit aller Beteiligten im Vorfeld der Championate daran arbeiten, immer besser zu werden.“

Einen breiten Rahmen nahmen beim Championatsball wieder die Ehrung der erfolgreichen Pferdesportler und der Dank an Züchter und Sponsoren ein. Verschiedene Laudatoren, darunter Olympia-Bronzemedaillengewinner Karsten Huck, FN-Präsidiumsmitglied Gisela Hinnemann und der designierte DOKR-Geschäftsführer Dr. Dennis Peiler, würdigten in kurzen Ansprachen die erbrachten Leistungen in den verschiedenen Disziplinen. Neben den FN-Ehrenzeichen für die Erfolge in der vergangenen Saison wurden beim Ball auch zwei Goldene Reitabzeichen verliehen. Für ihre erbrachten Leistungen im Vielseitigkeitssattel dürfen sich künftig Julia Krajewski und Benjamin Winter, beide Mitglied der Warendorfer Perspektivgruppe Vielseitigkeit mit dem „Goldenen“ schmücken. Bereits im Nachwuchslager erfolgreich, wechselten beide nahtlos ins Seniorenlager und gehörten zu den Teilnehmern der Europameisterschaften in Luhmühlen.

Mit dem FN-Ehrenzeichen in Gold mit Lorbeer wurden die Doppel-Weltmeisterin im Zweispännerfahren Carola Diener aus Lähden und der Doppel-Weltmeister der Pony-Zweispännerfahrer Dieter Baackmann aus Emsdetten für ihre erfolgreiches Abschneiden belohnt.

 

Des Weiteren wurden folgende Ehrungen vergeben (in alphabeitscher Reihenfolge):


FN-Ehrenzeichen in Gold:

Sabrina Arnold aus Kirchheim (Europameisterschaften im Distanzreiten, Silber in der Einzelwertung), Sandra Auffarth aus Ganderkesee (Europameisterschaften Vielseitigkeit Senioren, Gold in der Mannschafts- und Silber in der Einzelwertung), Christopher Bartle aus Großbritannien (Europameisterschaften Vielseitigkeit Senioren, Trainer), Theresa-Sophie Bresch aus Rottenburg (Europameisterschaften Voltigieren Senioren, Gold im Pas de Deux), Victor Brüsewitz aus Garbsen (Europameisterschaften Voltigieren Senioren, Bronze in der Einzelwertung), Patrick Hanisch aus Ennigerloh (Weltmeisterschaften der Ponyfahrer, Gold in der Mannschaftswertung, Einspänner), Milena Hiemann aus Kaarst (Europameisterschaften Voltigieren Senioren, Gold in der Mannschaftswertung), Torben Jacobs aus Ganderkesee (Europameisterschaften Voltigieren Senioren, Gold im Pas de Deux), Michael Jung aus Horb (Europameisterschaften Vielseitigkeit Senioren, Gold in der Mannschafts- und Einzelwertung), Sarah Kay aus Sörup (Europameisterschaften Voltigieren Senioren, Silber in der Einzelwertung), Christoph Koschel aus Hagen a.T.W. (Europameisterschaften Dressur Senioren, Silber in der Mannschaftswertung), Marco Kutscher aus Riesenbeck (Europameisterschaften Springen Senioren, Gold in der Mannschaftswertung, 26 Nationenpreise), Helen Langehanenberg aus Havixbeck (Europameisterschaften Dressur Senioren, Silber in der Mannschaftswertung), Matthias Alexander Rath aus Kronberg (Europameisterschaften Dressur Senioren, Silber in der Mannschaftswertung), Daniel Schneiders aus Petershagen (Weltmeisterschaften der Ponyfahrer, Bronze in der Einzelwertung, Vierspänner), Dennis Schneiders aus Petershagen (Weltmeisterschaften der Ponyfahrer, Gold in der Mannschaftswertung, Einzelwertung 4. Platz, Einspänner) und Madita Schramm aus Neuss (Europameisterschaften Voltigieren Senioren, Gold in der Mannschaftswertung).

 

FN-Ehrenzeichen in Silber:

Steffen Brauchle aus Lauchheim (Weltmeisterschaften der Ponyfahrer, Gold in der Mannschaftswertung, Einzelwertung 4. Platz, Vierspänner), Sonja Buck aus Pfalzgrafenweiler (Europameisterschaften der ländlichen Vielseitigkeitsreiter, Bronze in der Mannschaftswertung), Marco Freund aus Dreieich (Weltmeisterschaften der Ponyfahrer, Einzelwertung 4. Platz, Zweispänner), Roland Harting aus Königswinter (Europameisterschaften der ländlichen Vielseitigkeitsreiter, Bronze in der Mannschaftswertung), Jannik Heiland aus Seevetal (Europameisterschaften Voltigieren Senioren, Einzelwertung 6. Platz), Anna-Maria Rieke aus Witten (Europameisterschaften der ländlichen Vielseitigkeitsreiter, Bronze in der Mannschaftswertung), Alina Rosenberg aus Konstanz (Europameisterschaften Para Equestrian, Einzelwertung 5. Platz), Dirk Schrade aus Sprockhövel (Europameisterschaften Vielseitigkeit Senioren, Einzelwertung 4. Platz), Anna Schulze-Zurmussen aus Everswinkel (Europameisterschaften der ländlichen Vielseitigkeitsreiter, Bronze in der Mannschaftswertung), Judith Sommer aus Immenhausen (Europameisterschaften der ländlichen Vielseitigkeitsreiter, Bronze in der Mannschaftswertung), Christina Tolksdorf aus Heckenbach (Europameisterschaften Reining, Silber in der Mannschaftswertung), Oliver Wehnes aus Kandel (Europameisterschaften Reining, Silber in der Mannschaftswertung) und Janet Wiesner aus Frankenberg (Europameisterschaften der ländlichen Vielseitigkeitsreiter, Bronze in der Mannschaftswertung).

 

FN-Ehrenzeichen Junioren:

Kurt Isensee aus Riede (Europameisterschaften Junioren, Gold in der Mannschaftswertung, Longenführer), Johannes Kay aus Sörup (Europameisterschaften Junioren, Gold in der Mannschaftswertung), Lara Kürbis aus Bad Oldesloe (Europameisterschaften Junioren, Gold in der Mannschaftswertung), Philine Lindhorst aus Hamburg (Europameisterschaften Junioren, Gold in der Mannschaftswertung), Gianna Meier aus Lünen (Europameisterschaften Junioren, Gold in der Mannschaftswertung), Malte Möller aus Bargfeld-Stegen (Europameisterschaften Junioren, Gold in der Mannschaftswertung), Vivien Niemann aus Mannheim (Europameisterschaften Dressur Junioren, Gold in der Mannschaftswertung, Gold in der Einzelwertung, Kür 4. Platz), Semmieke Rothenberger aus Bad Homburg (Europameisterschaften Ponyreiter Dressur, Gold in der Mannschaftswertung), Jonas Schmitz-Heinen aus Wermelskirchen (Europameisterschaften Dressur Junioren, Gold in der Mannschaftswertung, Einzelwertung 6. Platz), Lena Schütte aus Gyhum (Europameisterschaften Dressur Junioren, Einzelwertung 4. Platz), Jenny Spillmann aus Bad Wimpfen (Europameisterschaften Junioren, Gold in der Mannschaftswertung), Pia-Katharina Voigtländer aus Berlin (Europameisterschaften Dressur Junioren, Gold in der Mannschaftswertung, Silber in der Einzelwertung und in der Kür), Lena Charlotte Walterscheidt aus Mönchengladbach (Europameisterschaften Ponyreiter Dressur, Gold in der Mannschaftswertung, Silber in der Einzelwertung und in der Kür) und Svenja Wedderien aus Hamburg (Europameisterschaften Junioren, Gold in der Mannschaftswertung).

Das Dieter-Hofmann-Stipendium, eine finanzielle Unterstützung für die reiterliche Ausbildung junger Springreiter, erhalten in diesem Jahr Laura Klaphake (Steinfeld) und Lena Pollmann-Schweckhorst (Warstein).

Das Graf-Rothkirch-Stipendium zur Unterstützung junger Vielseitigkeitsreiter geht an Charlotte Sophia Hachmeister (Aurich) und Franziska Kristin Dennersmann (Dortmund).

Die Sponsorenplakette Dressur geht an die Liselott Schindling-Stiftung und die Liselott und Klaus Rheinberger-Stiftung aus Neu-Anspach, vertreten durch Dr. Evi Eisenhardt und Hans Dieter Heeb, an Christian Becks (Senden), Ann-Kathrin Linsenhoff (Kronberg) und Helga und Ulrich Schwätzler (Lienen). Die Sponsorenplakette Para-Equestrian geht an Michaela Brähler (Herbstein). Die Sponsorenplakette Dressur und Springen wird verliehen an an Paul Schockemöhle (Mühlen). Die Sponsorenplakette Springen erhalten Michael Herz (Norderstedt) und Friedrich Meyer (Nottfeld). Die Sponsorenplakette Vielseitigkeit geht an Holger Heigel (Vierhöfen), Erich Single (Pfalzgrafenweiler) und Ellen Voss (Uetersen). Die Sponsorenplakette Fahren wird vergeben an Bernhard Bücker (Emsdetten), Victoria und Felix Mayerföls (Bad Schussenried), Irmgard und Hubert Pupeter (Kühbach), Christoph Sandmann (Lähden) und Christof Weihe (Petershagen). Die Sponsorenplakette Reining geht an Nicolas Hörmann (Bünde).

Die Sponsorenplakette 2011 für ihr besonderes herausragendes Engagement im Pferdesport wurden die Firmen Waldhausen und ACGO/Fendt ausgezeichnet. Mit der Sponsorenplakette 2010 in allen FEI-Disziplinen des Pferdesports wurde Madeleine Winter-Schulze (Wedemark) ausgezeichnet.                                                                             Hb