Championat der Deutschen Kreditbank für Johannes Ehning – Favorit glänzt im Weltcup

 


Championat der Deutschen Kreditbank für

Johannes Ehning – Favorit glänzt im Weltcup

 

München –  Es sei zwar nicht „gentleman-like“ gewesen, aber man müsse ja auch mal eine „Lanze für die Männer brechen“ grinste Johannes Ehning aus Borken vergnügt. Der 28-jährige hatte Minuten zuvor das mit 30.000 Euro dotierte Championat der Deutschen Kreditbank AG gewonnen. In fehlerfreien 37,70 Sekunden ließ er die Träume von Julia Kayser aus Österreich platzen – Platz zwei für die in den Niederlanden lebende Springreiterin. Hinter Kayser reihten sich mit den drei Schweizerinnen Alexandra Fricker, Simone Wettstein und Clarissa Crotta noch mehr Frauen ein. Und die machten es wirklich spannend in der Olympiahalle, bis eben Johannes Ehning kam, dessen Salvador V sich in konstant guter Form befindet. Mit dem 12 Jahre alten Wallach will Ehning auch im Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG angreifen. Der beginnt am Sonntag um 14.30 Uhr und wird zwischen 17.10 und 18.00 Uhr in der ZDF-Sportreportage gezeigt.

Das Championat der Deutschen Kreditbank AG war ein sportlicher Höhepunkt, zuvor turnten die Voltigierer aus sieben Nationen den Auftakt ihrer zweiten Weltcup-Qualifikation in München. Bei den Herren gab es die erwartete Führung des Welt- und Europameisters Patric Looser aus der Schweiz, bei den Damen sorgte Lisa Wild aus Österreich für Begeisterung in der Halle. Die junge Österreicherin rangiert vor Simone Jäiser aus der Schweiz und Vize-Europameisterin Sarah Kay (Sörup). Die Voltigierer gehen am Sonntag in die zweite Kür-Runde, erst dann steht fest, wer wie viele Weltcup-Punkte aus München entführen kann. Übrigens – die zweite Runde des Weltcups wird am Sonntag um 17.10 Uhr beginnen, im Anschluss an den Großen Preis!

 

Munich Indoors Award für S.D. Prinz Philipp von und zu Liechtenstein

In jedem Jahr vergibt der Veranstalter der Munich Indoors, Volker Wulff, einen Award an Personen, die sich um das internationale Reitturnier in der Münchner Olympiahalle und um den Pferdesport verdient gemacht haben. Das gut gehütete Geheimnis um den Munich Indoors Award 2011 wurde am Samstagabend gelüftet: S.D. Prinz Philipp von und zu Liechtenstein, Präsident des Stiftungsrates LGT Group Foundation, ist der neue Träger des Munich Indoors Award. Symbolisiert wird der Preis durch eine edle Pferdeskulptur aus der berühmten Porzellanmanufaktur Nymphenburg.

S.D. Prinz Philipp hat das umfangreiche Engagement der LGT im Pferdesport begleitet und geprägt. Über mehrere Jahre hinweg ist die LGT einer der großen Partner des Pferdesports gewesen. „Eine Partnerschaft, die auch die Munich Indoors in den letzten Jahren geprägt hat, ihr einen ganz besonderen Glanz verliehen haben“, so Volker Wulff. Dem Initiator der Munich Indoors war es ein Bedürfnis mit dem Award für S.D. Prinz Philipp von und zu Liechtenstein ein Zeichen zu setzen: „Ein ganz großes Dankeschön für alles, was Sie und Ihr Haus für den Reitsport allgemein, die Riders Tour und die Munich Indoors getan haben. Ich bin froh, Sie über die Jahre an unserer Seite gewusst zu haben und bin stolz, Ihnen hiermit ein klein wenig zurück geben zu können!“

 

Ergebnisüberblick Munich Indoors

 

Grand Prix de Dressage, Qualifikation für Prüfung 20 –

international (dotiert mit 5000€)

1. Dieter Laugks (Düsseldorf), Meggle's Weltall VA, 71.28 %;

2. Nadine Capellmann (Würselen), Elvis VA, 71.23;

3. Johanna von Fircks (Zwischenahn), Nymphenburgs Rockport, 69.58;

4. Renate Voglsang (Österreich), Fabriano, 68.47;

5. Ludwig Zierer (Kollbach), Weltino, 68.38;

6. Andrea John (Österreich), Esperanto 4, 68.34;

 

Radio Arabella präsentiert: SML Tour – Small,

Qualifikation zur SML Trophy 2011/2012

Zwei-Phasen Springprüfung, international

(dotiert mit 1000€), Höhe:1,15m

1. Stefanie Christoph (Sulzbach- Rosenberg), Kiara, 0 SP/28.04 sec;

2. Christi Israel (USA), d'Inzeo 5, 0/29.64;

3. Thomas Sagel (Brakel), Cristobal, 0/30.09;

4. Brigitte Prömer (Österreich), Loroville, 0/30.12;

5. Eva Jansen (Niederlande), Zarah, 0/32.22;

6. Caroline Jakob (Großtheim), Littel Joker, 0/32.79;

 

Radio Arabella präsentiert: SML Tour – Medium, 

Qualifikation zur SML Trophy 2011/2012

Zwei-Phasen Springprüfung, international 

(dotiert mit 1200€), Höhe:1,25m

1. Mario Walter (Lippach), Waldfee, 0 SP/26.47 sec;

2. Patricia Seidel (RFV Viernheim), Beauty Belle van't Roosakker, 0/26.51;

3. Patricia Seidel (RFV Viernheim), Cosima de Laubry, 0/26.91;

4. Flaminia Straumann (Schweiz), Night Train, 0/28.17;

5. Patrick Mielnik (RC Aischbach/Gültstein), Querida, 0/28.18; 6. Sonja Bolz (Kerpen), Pantani, 0/28.95

 

17 Radio Arabella präsentiert: SML Tour – Large,

Qualifikation zur SML Trophy 2011/2012

Zwei-Phasen Springprüfung, international  (dotiert mit 1600€), Höhe:1,40m

1. Marco Illbruck (Berlin), Clooney, 0 SP/27.21 sec;

2. Stefan Unterlandstättner (Berlin), Amatus, 0/27.73;

3. Esther Forkert (Bremen), Gyon, 0/29.48;

4. Flaminia Straumann (Schweiz), Tarpan, 0/31.68;

5. Dirk Wellmann (Dresden), Gestuet Quellensees Cassitaan, 4/30.04;

6. Christi Israel (USA), Cracky Z, 4/30.49;

 

 

Championat der Deutschen Kreditbank AG, DKB-Riders Tour,

Qualifikation zur Wertungsprüfung - Springprüfung mit Stechen,

international (dotiert mit 30.000€), Höhe: 1,50m

1. Johannes Ehning (Borken), Salvador V, 0 SP/37.70 sec;

2. Julia Kayser (Österreich), Sterrehof's Valdato, 0/39.08;

3. Alexandra Fricker (Schweiz), Albfuehren's Memphis, 0/39.59;

4. Simone Wettstein (Schweiz), Clipmyhorse Cash And Go, 0/39.83;

5. Clarissa Crotta (Schweiz), West Side V.Meerputhoeve, 4/36.47;

6. David Will (Pfungstadt), Don CeSar, 4/36.50;

 

Sprehe Gold Cup, Springprüfung mit Stechen, international 

(dotiert mit 20.000€ + Gold für den 1. Platz im Wert von 20.000€), Höhe: 1,50m

1. Wout-Jan van der Schans (Niederlande), Eurocommerce Sacramento, 0 SP/36.77 sec;

2. John Whitaker (Großbritannien), Dazzle II, 0/38.00;

3. Florian Meyer zu Hartum (Herford), Cornet's Cristallo, 0/39.24;

4. Marc Houtzager (Niederlande), Sterrehof's Uppity, 0/39.37;

5. Gert-Jan Bruggink (Niederlande), Primeval What Exclusive, 0/39.90;

6. Pius Schwizer (Schweiz), Verdi III, 4/36.44;

 

FEI World Cup Vaulting, Einzel- Voltigieren der Damen

(dotiert mit 3.000€)

1.Lisa Wild (Österreich), Robin , 8.58;

2.Simone Jäiser (Schweiz), Luk, 8.43;

3.Sarah Kay (Sörup), What´s That, 8.35;

4.Stefanie Kowald (Österreich), Alanus, 8.29;

5.Katherine Wick (USA), Luk, 8.28:

6.Pia Engelberty (Köln) Rossini RS vd Wintermühle, 7.95;

 

FEI World Cup  Vaulting Einzel- Voltigieren Männer

(dotiert mit 3.000€)

1.Patrick Looser (Köln), Rossini RS vd Wintermühle, 8.94;

2.Yvan Nousse (Frankreich), Carlos, 8.5;

3.Alexander Hartl (Gauting), Cappuchino, 8.47;

4.Lukas Klouda (Tschechien), Harry Potter RS vd Wintermühle, 8.3

5.Torben Jacobs (Garderkesee), Harry Potter RS vd Wintermühle, 7.79;

6.Remy Hombecq (Frankreich), Romario d`OO, 7.59;

 

Ticket-Hotline: 01805 – 119 115   |   www.munich-indoors.de

 

MUNICH INDOORS

4.–6. November 2011, Olympiahalle München

CSI 4* / CDN / Final-Etappe der DKB-Riders Tour

 

Foto von Karl-Heinz Frieler: Patric Looser