CDI Villach-Treffen 2013: Ergebnisse vom Freitag

 

Ein Ritt in die Herzen: Edward Gal und GLOCK‘s Undercover brillieren im CDI4* Grand Prix de Dressage

05 CDI4* Int. Dressurprüfung - Grand Prix de Dressage

Wenn es schon beim ersten Reiter dieses CDI4* Grand Prix de Dressage – Juan Manuel Munoz Diaz (ESP) auf seinem berühmten P.R.E.-Hengst Fuego de Cardenas – ruhig war, absolute Stille herrschte beim Auftritt von GLOCK Rider Edward Gal (NED) und GLOCK’s Undercover. Das drittplatzierte Paar im Weltcupfinale von Göteborg 2013 hatte im letzten Jahr eine fast unglaubliche Karriere hingelegt und nicht nur die Dressurvierecke der Welt im Sturm erobert, sondern auch die Herzen des Publikums. Heute gab es ein Dressur-Gustostück im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER zu sehen: schöne Haltparaden, am Punkt gerittene Piaffen mit wunderbar weichen Übergängen, locker gesprungene Einer-Wechsel und energiegeladene Trabverstärkungen. Jubelrufe gab es nach der Wertung der Richter, die das GLOCK Dreamteam einhellig auf Platz eins werteten und teilweise sogar die Neun und Zehn zückten (79,085 %).

Die Herzen des heimischen Publikums konnte aber auch Juan Manuel Munoz Diaz (ESP) gewinnen. Sein 15-jähriger Schimmelhengst Fuego de Cardenas glänzte in den Piaffen und Passagen, begeisterte bei den Trabverstärkungen und bei gesetzten Pirouetten mit 72,809 % am zweiten Rang.

Eine wunderbare Prüfung mit lediglich minimalen Störungen gelang Andrea John (AUT/T). Die Tirolerin überzeugte im Treffener Viereck mit ihrem Hannoveranerwallach Esperanto 4 und 69,809 % am dritten Platz.

 

05 CDI4* Int. Dressurprüfung - Grand Prix de Dressage

Test: FEI Grand Prix, 2009

Qualifikation für die Grand Prix Kür (Comp. No. 12)

1. Glock's Undercover - Gal Edward (NED) 79.085 %

2. Fuego de Cardenas - Munoz Diaz Juan Manuel (ESP) 72.809 %

3. Esperanto 4 - John Andrea (AUT/T) 69.809 %

4. Ekwador - Milczarek Katarzyna (POL) 68.085 %

5. Don Androsso - Birkenholz Katharina (GER) 67.553 %

6. Riccoletto - Kempkes Matthias (GER) 66.468 %

7. LE BEAU - Jorissen Philippe (BEL) 65.872 %

8. Twister RVL - Boschman Seth (NED) 65.574 %

04 CDI3* Int. Dressurprüfung - Grand Prix Special

Ein CDI3* Grand Prix Special Sieg für Stephan Köberle (GER)

Gestern war er Dritter im CDI3* Auftakt (Grand Prix de Dressage), heute passte alles für einen Sieg. Im CDI3* Grand Prix Special legte Stephan Köberle (GER) mit dem 12-jährigen Oldenburgerwallach Darjeeling von De Niro eine gute Leistung in das GHPC-Viereck und durfte sich mit gesamt 68,750 % auch über den Sieg freuen.

Auf Platz zwei strahlte Margo Timmermans (NED). Die Niederländerin vertraute auf ihre Metall-Tochter Utah und gab sich mit drei ersten und zwei zweiten Plätzen sowie gesamt 68,604 % nur knapp geschlagen. Rang drei ging mit Emma Hindle auf dem 14-jährigen Caretano-Sohn Chequille mit 66,458 % an Großbritannien.

Das beste heimische Ergebnis lieferte Martin Hauptmann (St). Der Steirer vertraute auf seinen 13-jährigen Hengst Frechdachs H und platzierte sich mit 64,583 % als bester Österreicher auf Rang fünf.

04 CDI3* Int. Dressurprüfung - Grand Prix Special

Aufgabe: FEI Grand Prix Special, 2009

1. Darjeeling - Köberle Stephan (GER) 68.750 %

2. Utah - Timmermans Margo (NED) 68.604 %

3. Chequille - Hindle Emma (GBR) 66.458 %

3. Oklarette - Wernsen Wilma (NED) 66.458 %

5. Frechdachs H - Hauptmann Martin (AUT/ST) 64.583 %

6. Primeval Ucola - Schekkerman Derk (NED) 64.375 %

7. Harmonia - Soldi Ester (ITA) 63.563 %

8. Corado - Kempkes Matthias (GER) 62.146 %

9. Ringo 12 - Rochelt Teresa (AUT/T) 60.688 %

10.Count Basie - Jungwirth Markus (AUT/NÖ) 60.188 %

11.Vancouver - Iemi Monica (ITA) 60.125 %

12.Greco de Lully CH - Jöbstl-König Andrea (AUT/ST) 57.938 %

03 CDI3* Int. Dressurprüfung - Prix St. Georges

Allan Skov lässt Dänemarks Fahnen im Prix St. Georges wehen

Beim CDI3* von Vestfold (DEN) war Allan Skov (DEN) gerade erst im Februar mit Walk of Life und drei Siegen hoch erfolgreich. Heute zeigte er mit dem 13-jährigen Hannoveranerwallach von Wolkentanz im CDI3* Prix St. Georges Klasse. Dreimal auf Platz eins, einmal auf Platz zwei und einmal auf Platz vier gewertet, das brachte ihm einen Score von 72,342 % und damit auch den Sieg.

„Etwas angespannt war er heute leider“, meinte GLOCK Rider Hans Peter Minderhoud zu seinem viel beachteten Auftritt mit dem neunjährigen GLOCK’s Ziesto, „ich wollte ihn relaxed vorzeigen, dann bleibt einem fast der Atem weg, so toll ist er!“ Der gekörte KWPN-Hengst von Lancet glänzte mit viel Ausstrahlung im Viereck, ungemeinem Bewegungspotenzial, einer herausragenden Trabverstärkung, für die das Richterkollegium auch mal die Neun zückte, und machte am zweiten Platz mit 71,868 % ganz einfach Lust auf mehr.

Fein an den Hilfen stand Valentina Truppas erst achtjähriger Fixdesign Ranieri. Der in Dänemark gezogene Sohn von GLOCK’s Romanov machte seine Aufgabe unter der Siebten der Weltrangliste mehr als gut und punktete mit 69,684 % auf Rang drei.

Mit der neunjährigen GLOCK’s Federleicht hat GLOCK Young Rider Timna Zach ein wunderbares Pferd unter dem Sattel. Die Kärntnerin ritt einen konzentrierten Prix St. Georges, bei dem es nur minimale Punkteabzüge gab. Sie erreichte als beste Österreicherin mit 68,947 % den herausragenden fünften Rang vor Niederösterreichs Tatjana Svehla mit Donaublick auf Rang sechs (68,868 %), Steiermarks Martina Knill mit Robbespiere auf Rang sieben (68,395 %) und Oberösterreichs Juliane Vogt mit Flipper NRW auf Platz zehn (67,132 %).

03 CDI3* Int. Dressurprüfung - Prix St. Georges

Aufgabe: FEI Prix St. Georges, 2009

1. Walk Of Life - Skov Allan (DEN) 72.342 %

2. Glock's Ziesto - Minderhoud Hans Peter (NED) 71.868 %

3. Fixdesign Ranieri - Truppa Valentina (ITA) 69.684 %

4. XXXL Ramon - Hoffmann Jennifer (USA) 69.184 %

5. Glock's Federleicht - Zach Timna (AUT/K) 68.947 %

6. Donaublick - Svehla Tatjana (AUT/NÖ) 68.868 %

7. Robbespiere - Knill Martina (AUT/St) 68.395 %

8. Accountancy Ultimo - Goes Christianne (NED) 67.868 %

9. la Rouge - Plönzke Anja (GER) 67.605 %

10.Flipper NRW - Vogt Juliane (AUT/OÖ) 67.132 %

11.Rockabella - Boblet Marc (FRA) 67.053 %

12.Lukas - Stieglmaier Franziska (GER) 67.000 %      

Der Eintritt zu den Dressurbewerben ist an allen Tagen frei.

BILDER:

GLOCK Rider Edward Gal (NED) sorgte heute beim ersten Auftritt mit GLOCK’s Undercover für absolute Stille und viel Jubel beim Sieg im CDI4* Grand Prix © Michael Rzepa

Siegerehrung für GLOCK Rider Edward Gal (NED) und GLOCK’s Undercover mit den Filmstars Daryl Hannah und Alain Delon, Kathrin Glock (GHPC) und Pflegerin Vanessa Ruiter. © Studio Horst