CDI GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER 2013: Die Stars kommen

Olympiasieger, Welt- und Europameister auf dem Weg nach Kärnten  

Dressurstars aus der ganzen Welt reisen zum CDI4* in das Glock Horse Performance Center

Die Pferdesportstars sind im Anflug auf das wohl schönste Dressurviereck Österreichs und dort dann auch zum Angreifen nahe. Am Donnerstag (16.05.) geht das int. Dressurturnier im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER los, ab dann werden vier Tage lang bei freiem Eintritt die schwierigsten Dressurlektionen gezeigt. 13 Nationen sind mit knapp 100 Pferden vor Ort, gar 14 Reiter gehören zu den Top 100 der Welt. Die Parade der Stars ist lang und die interessantesten stellen wir hier vor:

Als Nummer fünf der Welt und GLOCK Rider darf Edward Gal mit dem lackschwarzen GLOCK’s Undercover das Turnier im GLOCK HORCE PERFORMANCE CENTER fast als Heimspiel betrachten. Vor knapp einem Jahr zeigte der fünffache Weltmeister, dreifache Europameister und Team- Bronzemedaillen-gewinner bei Olympischen Spielen hier mit dem schicken Wallach seine viel umjubelte Kür und machte seither unglaubliche 194 Plätze im Ranking der Weltrangliste gut. Als einer der berühmtesten Dressurreiter der Welt reicht sein Fanclub von Holland über die USA bis nach China, und hier im GHPC darf man die Dritten im Dressur-Weltcupfinale 2013, Edward Gal und GLOCK’s Undercover, auch in Österreich endlich einmal live erleben!

Viel beachtet wird mit Sicherheit der Auftritt von GLOCK Rider Hans Peter Minderhoud (NED) sein. Der Weltmeister, Team-Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiele in Peking, 3-fache Weltmeister Junger Dressurpferde und Nummer 41 der Welt sattelt hier nicht nur sein beeindruckendes Grand-Prix-Pferd GLOCK’s Tango, sondern auch den Hengst GLOCK’s Ziesto. Der hat bei seinen Auftritten in den Niederlanden mit seinem unglaublichen Bewegungspotenzial schon für Furore gesorgt und wird im GHPC sein internationales Debut geben.

Die Nummer sieben der Welt, Valentina Truppa (ITA), hat das Dressurreiten im Blut. Immerhin war ihr Vater Enzo Truppa der erste italienische Reiter bei Weltreiterspielen (1982) und das Talent hat sie wohl geerbt. Die Polizeibeamtin erkennt man schon an ihrer schicken Uniform, mit der sie im Sattel ihres berühmten Grand-Prix-Pferdes Fixdesign Eremo del Castegno stets zu sehen ist. Ihre Kür lebt immer von bekannten italienischen Hits, die musikalisch die Sonne des Südens ins Dressurviereck bringen.

Das wohl größte Pferd unter dem Sattel hat hier im GHPC ein Belgier. Mario van Orshaegen vertraut im Dressurviereck auf Wilco V, und der misst stolze 1,87 Meter. Die langen Beine hat der zehnjährige Rappe aber bestens unter Kontrolle. Neben vielen anderen Top-Ergebissen haben die beiden heuer beim CDI5* in Mechelen gewonnen.

Eine ganze Menge an hoch erfolgreichen Grand Prix Pferden hat Ellen Schulten-Baumer (GER) ausgebildet und mit Sicherheit wurde ihr viel Reittalent in die Wiege gelegt. Mit Sicherheit hat jedoch auch ihr Stiefvater, Reitlegende Dr. Uwe Schulten-Baumer, einen großen Anteil daran und ein bisschen vielleicht noch Madras, das erste Erfolgspferd von Isabell Werth, welches Ellen mit zarten acht Jahren bereits reiten durfte.

Die größte Familienfantruppe bringt Philippe Jorissen mit. Die Nummer 77 der Welt stammt aus Belgien, geht mit dem Oldenburgerwallach Le Beau an den Start und hat zehn Kinder. Justus, Paula, Louise, Johanna, Lambert, Laurence, Lilly, Lasse, Lotte und Penelope halten ihm ganz fest die Daumen.

Für spanisches Flair im Viereck sorgen die Nummer 44 der Welt, Jose Daniel Martin Dockx, und natürlich Juan Manuel Munoz Diaz, der mit seinem Andalusier Fuego auch für einhändig gerittene Einer-Wechsel bekannt ist.

Für Österreich halten unter anderem die Nummer 91 der Welt, Karin Kosak (St) mit ihrer Lucy’s Day, der championatserfahrene und stets zu Scherzen aufgelegte Peter Gmoser und seine Lebensgefährtin Belinda Weinbauer (B), die Tirolerin Andrea John und auch die Kärntner Lokalmatadore Nikolaus Erdmann und GLOCK Rider Timna Zach die Fahnen hoch.

Der Eintritt zu den Dressurbewerben ist an allen Tagen frei.

Infos unter www.ghpc.at

BILD: Die Nummer sieben der Welt, Valentina Truppa (ITA), vertraut auf italienische Schlager und ihren Fixdesign Eremo del Castegno © Michael Rzepa