Cassandra Orschel und ihr Herzblatt erobern die German Horse Pellets Tour

 

Cassandra Orschel und ihr Herzblatt

erobern die German Horse Pellets Tour

 

Hamburg – Deutsche Meisterin war sie schon und Norddeutsche Meisterin und  nun will Cassandra Orschel vom RV Rehagen-Hamburg auch Leipzigs Weltcup-Turnier PARTNER PFERD erobern – als Finalistin der German Horse Pellets Tour. Die junge Amazone, die erst im September mit Herzblatt, ihrem elf Jahre alten Oldenburger Wallach die Landesmeisterschaften Springen der Damen gewann, holte sich in Hamburg-Hummelsbüttel den Sieg in der Finalqualifikation.

Auf der Reitanlage Rehagen wurde beim Herbstturnier die hamburgische Etappe der German Horse Pellets Tour ausgetragen. Das Springen der Kl. S wurde im Stechen eine Beute Orschels, die mit Herzblatt in 37,96 Sekunden und ohne Fehler ins Ziel kam. Da hatte Takashi Haase, Japaner mit Wohnsitz in Groß Niendorf, das Nachsehen und musste mit Carlson vom Dach mit Rang zwei vorlieb nehmen. Orschel hat sich mit dem Sieg für das Finale der German Horse Pellets Tour in Leipzig vom 19. bis 22. Januar 2012 qualifiziert. Zweiter Finalist der Hamburger Etappe ist Sascha Schnell vom Reit- und Fahrverein Uetersen, der mit Vancouver Platz drei belegte. Orschel und Schnell sind Reiter der Leistungsklassen S2/S3.

Für diese Reiterinnen und Reiter schafft die German Horse Pellets Tour deutschlandweit  eine sportliche Plattform. Orschel und Schnell treffen in Leipzig auf die Finalisten aus 15 weiteren Pferdesportverbänden. Einen Ehrenpreis hat Cassandra Orschel allerdings schon mit nach Hause nehmen können – eine Palette Späne-Einstreu von German Horse Pellets