Carsten-Otto Nagel sonnt sich mit dem Solartechnik Stiens Nordcup 2012

(München)  Carsten-Otto Nagel hat im Endspurt bei den Munich Indoors den Solartechnik Stiens Nordcup gewonnen. Mit Platz elf im prestigeträchtigen Großen Preis in München auf Corradina überholte der Vize-Europameister der Springreiter vom RV Stall Moorhof in Wedel noch den bis dahin führenden Torben Köhlbrandt (Fehmanrnscher RRV).

Nagel - erfolgreichster Reiter der vergangenen drei Jahre bei den großen Championaten - ist nun stolzer Besitzer einer 5 kwPeak Photovoltaikanlage. Die produziert genug Strom, um den Tagesbedarf einer durchschnittlichen Familie zu decken. Schon bei der ersten von neun Etappen im Solartechnik Stiens Nordcup hatte Nagel vorgelegt - das war bei den VR Classics in Neumünster im Februar 2012. Geschäftsführer Georg Stiens überreichte den Preis in München dem prominenten Dream-Team, das gemeinsam bereits zwei Mal EM-Silber und Mannschaftsgold bei EM und WM mit dem deutschen Team gewann.

Der Solartechnik Stiens Nordcup war eine begehrte Offerte an die Springreiter aus Vereinen der norddeutschen Bundesländer Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Bremen. Das Unternehmen mit Sitz in Kaufungen, das Sponsoringpartner der internationalen DKB-Riders Tour ist, wird auch 2013 diese Serie begleiten. Der Solartechnik Stiens Nordcup wurde in der norddeutschen Springsportszene begeistert aufgenommen.

Ranking / Endstand Solartechnik Stiens Nordcup 2012:

1. Carsten-Otto Nagel (GER), 26 Punkte;

2. Torben Köhlbrandt (GER), 24;

3. Janne Friederike Meyer (GER), 21;

4. Rene Tebbel (GER), 17;

5. Rolf Moormann (GER), 16;

6. Patrick Stühlmeyer (GER), 14

Foto von Karl-Heinz Frieler: Carsten-Otto Nagel mit Corradina. Es gratulieren Paul Schockemöhle und Georg Stiens