Bordeaux: Gold für Deutschland, Brasilien und Holland

Bordeaux: Gold für Deutschland, Brasilien und Holland

Internationales Weltcup-Springturnier: Kein Gold für Frankreich in den wichtigen Wettbewerben

Das FEI-Weltcup-Springen gewann Philipp Weishaupt aus Riesenbeck mit Catoki vor Simon Delestre aus Frankreich mit Napoli du Ry und Rolf-Göran Bengtsson aus Schweden mit Ninja la Silla. Zwischen dem ersten und dem dritten Platz lagen nur 0,75 Sekunden.

Den Grand Prix Land Rover und das dazu gehörige Geländeauto gewann Alvaro de Miranda aus Brasilien mit AD Ashleigh Drossel Dan. Als Zweiter durfte sich Christian Ahlmann aus Marl mit Lorenzo noch stolze 20.000 Euro umweltfreundlich mit nach Hause nehmen. Immerhin noch 15.000 Euro blieben im Lande bei Philippe Rozier mit Randgraaf.

Der FEI-Weltcup im Fahren ging an Ijsbrand Chardon, aus Holland. Auf den Plätzen folgen Tomas Eriksson aus Schweden und Werner Ulrich aus der Schweiz.

Wer a bissserl englisch kann, holt sich weitere Infos auf den sehr schönen Seiten www.jumpimg-bordeaux.com.

Da gibt es auf Wunsch in Englisch (ganz oben anklicken) alle Ergebnisse, schöne Fotos, Filme und vor allen Dingen eine schöne Webseite.