Baltic Horse Show Kiel 2012: Volkert Naeve gewinnt das Finale bei Holsteiner Masters

(Kiel) Volkert Naeve hat bei der 23. Auflage der Baltic Horse Show in der Sparkassen-Arena-Kiel die Familien-Ehre hochgehalten und das von den Holsteiner Masters präsentierte Finale der Serie Lotto3plus1 gewonnen. Mit Cony, einem achtjährigen Holsteiner-Wallach,  genügte ihm der dritte Platz im Serienfinale der wichtigsten Schleswig-Holsteinischen Springsportserie, um das Rund der Sparkassen-Arena-Kiel als Seriensieger zu verlassen.

Damit trug er sich in eine Siegerliste, auf der sich in den vergangenen Jahren auch schon zweimal sein Bruder Jörg Naeve verewigen konnte:  „Die Serie hat wirklich einen großen Wert für uns Sportler, weil sie die besten und die bestbesetzten Turniere im Lande verbindet – für mich ist das ein ganz wichtiger Erfolg und ein wahnsinnig guter Auftakt für die Baltic Horse Show – ich hoffe, dass es jetzt so weiter geht hier in Kiel“, erklärte der glückliche Sieger nach dem Finale.

Nach drei Etappen waren in der Ostseehalle im Finalspringen insgesamt 22 Paare an den Start gegangen. Die Prüfung konnte der Elmshorner Derby-Sieger Nisse Lüneburg mit dem neunjährigen Westbridge gewinnen. Das reichte in der Gesamtwertung für den dritten Rang für Lüneburg: „Leider habe ich nicht alle drei Qualifikationen reiten können, sonst hätte es eventuell für einen Platz noch weiter vorne gereicht.“

Der zweite Platz ging an Evi Penzlin aus Breitenburg. Insgesamt waren bei den Etappen in Fehmarn, Marne und Tasdorf die 50 Topreiter aus Schleswig-Holstein an den Start gegangen. Für den Sieger gab es einen Sattel der Firma Prestige im Wert von rund 3000 Euro.

„Es war ein tolles Erlebnis, diese Form von Spitzensport hier in der Sparkassen-Arena-Kiel zu erleben“, freute sich Karin Seidel, Geschäftsführerin der NordwestLotto Schleswig-Holstein GmbH und Co. KG. Lotto Schleswig-Holstein hat die Serie von Anbeginn an als Presenting-Partner begleitet.

Das Finale 2012 ist für die Serie auch ein Neubeginn: „Es geht auf jeden Fall weiter – Lotto Schleswig-Holstein bleibt ein Partner der Baltic Horse Show – wird aber einen anderen Schwerpunkt in der Veranstaltung haben.. Für die Serie werden wir einen neuen Partner finden, wer das ist und welche Etappen im kommenden Jahr zur Serie gehören, werden wir in zwei oder drei Monaten bekannt geben“, kündigte Turnier-Chef Peter Rathmann an.

„Es ist wichtig, dass die Serie weitergeht – das ist ein gutes Signal“, freute sich der Youngster Nisse Lüneburg über die Ankündigung, dass auch im kommenden Jahr wieder eine Holsteiner-Masters-Serie angeboten wird.

Das Ranking und Informationen über die Serie gibt es auch im Internet auf der Seite der Holsteiner Masters: www.holsteiner-masters.de

Foto von Karl-Heinz Frieler: Volkert Naeve mit Cony