Baltic Horse Show 2012: Beste Teilnehmer aus der ganzen Welt

Es sind vier spannende Tage in Kiel für den Pferdesport. Wenn die Baltic Horse Show ihre Tore öffnet, wird es laut und bunt in der Landeshauptstadt im Norden an der Förde. König Fußball ist ja nicht so die Sportart der Kieler; dann schon eher Handball. In Sachen Pferdesport ist man im Land zwischen den Meeren natürlich auch dicht dran am Geschehen. Das gilt selbstverständlich auch für die Pferdezucht. Und mittendrin liegt Kiel.

Aushängeschilder eines Turniers sind immer die Reiterinnen und Reiter, die so an den Start gehen. Veranstalter Peter Rathmann hat sich ja schon taktisch klug Janne-Friederike Meyer in das Organisationsteam geholt und schon den ersten Star im Boot gehabt, als für dieses Jahr alles noch in der Planungsphase war. Aber Kiel kann wirklich mit vielen bekannten Gesichtern der Szene aufwarten. Neben JFM sind das u. a. als Live-Kommentatorls Tjark Nagel sowie Lars Nieberg, Gert-Jan Bruggink aus den Niederlanden, Landsmann Albert Zoer, Peter Wylde aus den USA, Katharina Offel (Ukraine), Helena Lundbäck aus Schweden. Viele weitere große Namen stehen mit Stand heute noch in der Entscheidungsschleife.

Das Preisgeld wird in etwa  120.00 Euro allein in den internationalen Wettbewerben betragen. In drei Prüfungen können sich die Teilnehmer Weltranglistenpunkte erkämpfen.

Wer selbst nicht teilnehmen kann, muss nicht traurig sein. Am 20. Oktober, von 20.00 bis 21.00 Uhr kann man die Baltic Horse Show  live bei Sport1 im TV sehen.