Baltic Horse Show 2011 trifft Weltcup - Indoor-Serie wird in Kiel eröffnet

 


Baltic Horse Show 2011 trifft Weltcup

 

 

Indoor-Serie wird in Kiel eröffnet

 

(Kiel)  In die Herzen der Zuschauer der Baltic Horse Show turnten sie sich erstmals 2009 – die internationalen Top-Voltigierer trugen in Kiel damals eine CVI Master Class aus. Jetzt kommen sie wieder und eröffnen die FEI Weltcup-Saison des Voltigiersports vom 13. bis 16. Oktober in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt!

Am Freitag und Samstag geht es in zwei Kür-Runden für Herren und Damen um die ersten Punkte auf dem Weg zum Ziel – Weltcup-Finale. Am Freitag, dem 14. Oktober eröffnen die Damen um 13.30 Uhr die erste Runde, unmittelbar gefolgt von den Herren. Gute Nachrichten für Kids: Freitag ist bis 17.15 Uhr Steiskal-Kindertag und der Eintritt ist  für alle bis 16 Jahre frei.  Am Samstag wird die entscheidende zweite Weltcup-Runde ab 22.15 Uhr beginnen. Und weil gleich danach die Warsteiner Night in der Halle 400 in Kiel beginnt, darf auch ausgiebig gefeiert werden….

Und diese Chance nutzen die Top-Voltigierer: Mit dabei ist Sarah Kay aus Sörup. Die 18 Jahre junge Schleswig-Holsteinerin gewann Silber bei den Europameisterschaften im August 2011 und ist aktuelle Deutsche Meisterin. Und auch die junge Dänin Rikke Laumann, die bei der EM Bronze gewann, will bei der Baltic Horse Show Weltcup-Punkte einheimsen.

Bei den Herren zählt der EM-Dritte Viktor Brüsewitz aus dem niedersächsischen Garbsen zu den Sport-Promis. Ähnlich wie Sarah Kay gehört der 21 Jahre junge Brüsewitz zu den neuen deutschen Top-Voltigierern.

Der FEI Weltcup der Voltigierer ist noch jung. Erst 2011 fand im April in Leipzig erstmals in der Pferdesportgeschichte ein Weltcup-Finale in dieser hochathletischen Disziplin statt.  In Kiel „testete“ Veranstalter Peter Rathmann schon 2008, wie die akrobatischste Disziplin des Pferdesports beim Publikum ankommt. Der zweimalige Weltmeister Kai Vorberg (Köln) und Weltmeisterin Nicola Ströh (Hamburg) zelebrierten gemeinsam eine witzige und temperamentvolle Show. Danach stand fest – „Baltic Horse Show goes Vaulting“ – die CVI Master Class wurde ins Programm des internationalen Reitturniers eingebunden.

Seither teilen sich die internationalen Springreiter und die Fahrer die Gunst des Kieler Publikums. Master Class, das heißt zwei Runden Kürprogramm jeweils für Damen und Herren auf höchstem Niveau mit anspruchsvollen technischen und künstlerischen Elementen. In jeder Runde ergibt die Summe der Einzelnoten eine Gesamtwertung. Die Ergebnisse pro Teilnehmer in beiden Runden werden zusammengezählt und durch zwei geteilt. Das Durchschnittsergebnis aus beiden Runden ergibt das Gesamtresultat.

Und damit es schön spannend bleibt, wird aus der ersten Runde die Startfolge für die zweite Runde ermittelt– die Besten starten zuletzt….

Nach dem Weltcup-Opening bei der internationalen Baltic Horse Show vom 13. bis 16. Oktober folgen 2011/ 2012 noch vier Weltcup-Etappen in München (4. – 6. November), Salzburg (1. – 4. Dezember), Paris 10. – 12. Dezember) und Leipzig (19. – 22. Januar 2012) vor dem Finale.