Badenclassics Offenburg 2012: Alle Ergebnisse vom Samstag

 

Badenclassics Offenburg 2012:
Alle Ergebnisse vom Samstag

+++
Preis der IndeckExpo Messebau AG, Allschwil/Schweiz und der Pferdeklinik in Kirchheim
Int. Springprüfung nach Fehlern und Zeit (1.35 m)

Kevin Melliger aus der Schweiz siegt im ersten Wettbewerb des Tages auf der 12-jährigen Stute Queeny V. Mehr als zwei Sekunden später kam Wolfgang Puschak ins Ziel. Er war mit dem 11-jährigen Wallach Boris auf dem Platz und blieb fehlerfrei. Knapp dahinter landete Remo Allgäuer. Er hatte die 12-jährige Stute Quattro's Can Fly unter dem Leder.
+++
Preis der Sester Schleiftechnik GmbH, Kehl-Auenheim und Klaus Fritzsching, Kirchzarten
Int. Springprüfung mit Siegerrunde (1.35 m)
CSIYH1* - Youngster-Tour - Finale für 7-jährige Pferde

Mit fast anderthalb Sekunden Vorsprung siegte Katrin Eckermann auf der Stute Olivia la Sweet. Dahinter kam die Schweizerin Christina Liebherr auf der Stute Queen du Chateau. Auch bei ihr wurde kein Abwurf notiert. Den dritten Platz schreiben sich die Eidgenossen ebenfalls ins Turniertagebuch. Nadine Steffen war mit der Stute H W 's Saskia im Parcours. Damit gingen die ersten drei Plätze ausschließlich an weibliche Sportler.
+++
Preis der Möbel Rivo GmbH, Achern und der Sulzberger Stalleinrichtungen, Freiamt
Int. Springprüfung mit Siegerrunde (1.40 m)
CSIYH1* - Youngster-Tour - Finale für 8-jährige Pferde

Aus Holland kommt der Sieger. Es ist Ruben Romp. Er war mit dem Hengst Zerlin M mehr als zwei Sekunden schneller als sein ärgster Verfolger Alexander Schill auf dem Wallach Limnos. Platz drei geht an Patrick Stühlmeyer mit dem Wallach Lenitas. In diesem Fall gehen die ersten drei Plätze an Vertreter des männlichen Geschlechts.
+++
Preis der Geldermann Privatsektkellerei GmbH, Breisach
Int. Springprüfung mit Stechen (1.40 m) - CSI1*

Michael Jung siegt fehlerfrei auf der 11-jährigen Stute Calido's Ass und brauchte für die Strecke mehr als eine Sekunde weniger Zeit als der Zweitplatzierte Alexander Auer und Coco Chantal M. Lara Schmieder kam mit dem 11-jährigen Hengst Carry on als Dritte durch die Zeitmessung.
+++
Preis der Günther Maschinenbau GmbH, Dieburg
Int. Zwei-Phasen-Springprüfung (1.40 m)
CSI2* - Mittlere Tour - 2. Qualifikation

Den ersten Platz hat sich Tim Rieskamp-Goedeking reserviert. Er war gut eine halbe Sekunde schneller als der 9-jährige Wallach Pour Le Poussage, mit dem Tobias Meyer unterwegs war. Adrian Schmid aus der Schweiz kam mit Faible Lafayette auf Rang drei. Alle blieben fehlerfrei.
+++
Preis der Adam Bauunternehmung, Willstätt und der MAJA-Maschinenfabrik Hermann Schill GmbH & Co. KG, Kehl-Goldscheuer - Int. Spezialspringprüfung - Masters (1.45 m) - CSI2*
Auch am Samstag stieg abends noch eine große Party. Vorher waren allerdings die Springreiter nochmals gefragt. Im dritten Stechen siegte Alexander Schill auf dem 10-jährigen Hengst Key West und sicherte sich die Siegprämie von 2.000 Euro. Mehr als zwölf Sekunden später kam Patrick Stühlmeyer auf Lacan ins Ziel. Die Schwedin Angelica Augustsson belegte mit ein wenig Pech und einem Abwurf den dritten Platz. Der 10-jährige Wallach Walter trug sie in Bestzeit durch den Parcours.
+++