Baden Racing: Bilanz des Frühjahrs-Meetings 2013

 

Iffezheim, 13. Mai 2013 - Besser als das Wetter fällt die Bilanz des Rennveranstalters Baden Racing zum Frühjahrs-Meeting 2013 aus: "Die ersten beiden Tage haben gezeigt, dass die Tendenz selbst bei nicht idealen Bedingungen durchaus nach oben zeigt und die Grundstimmung positiv ist", sagt der Geschäftsführende Gesellschafter Dr. Benedict Forndran. "Das Wochenende, insbesondere der Sonntag, waren von dem schlechten Wetter geprägt, das ja eher zu einem Oktober-Meeting passte. Mein Dank gilt allen Besuchern, die dennoch den Weg auf die Rennbahn gefunden haben."

Die äußeren Bedingungen schlugen sich in Besucherzahlen und Wettumsatz nieder: An den vier Tagen kamen 31.750 Zuschauer nach Iffezheim. In den 37 Rennen wurden 2,45 Millionen Euro gewettet, das ist ein Minus von 2,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Durchschnitt pro Rennen lag bei 66.292 Euro, der Anteil der von außen getätigten Wetten bei rund 32 Prozent. Die von der französischen Wettgesellschaft PMU übertragenen Rennen sorgten nach vorläufigen Zahlen für einen zusätzlichen Wettumsatz von rund 300.000 Euro.

Neue Angebote wurden gut angenommen

"Auf der positiven Seite ist zu vermerken, dass die neuen Angebote wie das Kinderland im Gontard-Garten mit vielen Sitzmöglichkeiten, der neue Bereich auf der Clubterrasse und die Hutmodenschau von Olivier Maugé in der Geldermann Lounge sehr gut angenommen wurden", sagt Forndran. "Im Rahmen unserer Aktionsreihe 'Turf and more' werden wir uns auch für die Grosse Woche Ende August wieder einiges einfallen lassen."

Das Frühjahrs-Meeting als Familienfest in seiner kompakten Form mit vier Renntagen um den Feiertag am Donnerstag herum, hat sich weiter bewährt, so Forndran: "Auch wenn wir gerne einen festen, etwas späteren Termin für das Frühjahrs-Meeting hätten, müssen wir bei unserer Planung bedenken, dass ein Feiertag und das damit verbundene Brückenwochende wichtig für unsere Besucher sind." Weiter führt der Baden Racing-Manager aus: "Die Bemühungen um die Verbesserung des Geläufs haben Früchte getragen. Selbst am Sonntag nach viel Regen gab es weit mehr als eine Siegerspur, sechs der zehn Rennen wurden nicht an den Außenrails gewonnen."

 

Hickst, Minarik und Gestüt Ittlingen die Meetings-Champions

Mit insgesamt vier Siegen holte sich der Kölner Trainer Waldemar Hickst wieder einmal das Meetings-Championat, je drei Treffer gelangen Hans-Jürgen Gröschel (Hannover), Mario Hofer (Krefeld) und Christian von der Recke (Weilerswist). Die Iffezheimer Trainingszentrale durfte sich über die Heimsiege von Werner Hefter und Manfred Weber freuen.

Bei den Jockeys ritten Filip Minarik und Adrie de Vries je vier Sieger, wobei Minarik dank der besseren Platzierungen Meetings-Champion wurde. Je drei Erfolge feierten Steffi Hofer, Sabrina Wandt und Alexander Pietsch. Das Gestüt Ittlingen - der Rennstall von Besitzerpräsident Manfred Ostermann - war mit drei Siegen der erfolgreichste Besitzer, zwei Siege holte das Gestüt Haus Ittlingen. Die besten Pressetipps hatte Jens Sorge für die "Märkische Oderzeitung" parat.

Fotos von Baden Racing: Besitzer Dr. Christoph Berglar mit Novellist, dem Gewinner des Grossen Preis der Badischen Unternehmer, dem Hauptrennen des Meetings.

Der Wettschein, mit dem ein Bahnbesucher am Sonntag mit 50 Cent Einsatz 30.000 Euro gewann.