Baden Racing: Auf der Suche nach dem nächsten Derby-Sieger

Iffezheim, 8.5. 2013 - Es sind nur sechs Kandidaten, aber unter ihnen könnte der nächste Derbysieger sein: Das Iffezheimer Derby-Trial über 2.200m am dritten Tag des Frühjahrs-Meetings auf der Rennbahn Iffezheim / Baden ist ein ausgesprochen guter Wegweiser für den Kampf um das "Blaue Band" in Hamburg: 2011 siegte Waldpark zuerst im Derby Trial und dann im Derby selbst. Und im Vorjahr wurde Girolamo Dritter im Trial und im Derby. Waldpark und Girolamo messen ihre Kräfte übrigens am Sonntag im Grossen Preis der Badischen Unternehmer, dem sportlichen Höhepunkt zum Abschluss des viertägigen Frühjahrs-Meetings.

Wer könnte am Samstag in diese Hufspuren treten? Da ist vor allem Empoli zu nennen, den Peter Schiergen seinen aktuell besten Dreijährigen in seinem Stall Asterblüte nennt. Im RaceBets-Langzeitwettmarkt steht Empoli 200:10 für einen Derbysieg. Bei 250:10 ist Schulz aus dem Quartier von Markus Klug notiert, der bei seinem Saisondebüt begeisterte. Keine Nennung für das Derby hat der stark eingeschätzte Leofilo. Sollte der Hengst aus dem Stall von Waldemar Hickst aber gewinnen, dürfte der Präsident der Besitzervereinigung Manfred Ostermann, in dessen Gestüt Ittlingen-Farben der Hengst läuft, über eine Nachnennung für das Derby sicher nachdenken.

Auch das zweite Highlight des Tages ist ein Listenrennen: Das Iffezheimer Diana Trial gilt als Vorbereitungsrennen für das Stutenderby Anfang August in Düsseldorf. Auch hier kommen sechs Pferde an den Ablauf, eine eindeutige Favoritin ist nicht darunter. Neun Rennen bietet Baden Racing am dritten Meetingstag, der erste Start erfolgt um 13.30 Uhr, der letzte ist für 18 Uhr geplant. Zeit genug, um am Abend der feierlichen Ehrung der Champions des deutschen Galoppsports 2012 im Spielcasino Baden-Baden beizuwohnen.

Foto von Baden Racing: Waldpark mit Eduardo Pedroza nach dem Sieg in Iffezheim 2011