Baden Racing 2012: Nennungsplus beim Sales & Racing Festival

Iffezheim,  9.10.2012 –  Die Vorbereitungen für das letzte große Galopp-Meeting in Deutschland in diesem Jahr  laufen auf Hochtouren:  Das Sales & Racing Festival vom 19. bis 21. Oktober umfasst zwei Renntage (Freitag und Sonntag) und die BBAG-Herbstauktion (Freitag nach den Rennen und am Samstag). „Wir werden ganz normal veranstalten, leider ohne Starter aus der Kölner Trainingszentrale“, betont Baden Racing-Geschäftsführer Dr. Benedict Forndran. Die Pferde von bekannten Trainern wie Peter Schiergen, Waldemar Hickst oder Andreas Löwe sind bis Ende des Jahres gesperrt, da in Weidenpesch ein Fall ansteckender Blutarmut entdeckt wurde. Inzwischen wurden dort 292 Vollblüter getestet – alle negativ – aber die Behörden sehen eine Quarantänezeit von drei Monaten vor.

Insgesamt werden in Deutschland jedoch mehr als 2.500 Vollblüter trainiert. Gravierende Auswirkungen auf die Starterzahlen fürchtet Forndran deshalb durch den Ausfall der Kölner nicht: „Normalerweise sind die Felder gerade im Herbst-Meeting sehr gut besetzt, das wird auch in diesem Jahr so sein.“ Diese Einschätzung wird durch Nennungen bestätigt: 314 Pferde – das sind rund zehn Prozent mehr als im Vorjahr – wurden für die Basisrennen, deren Meldeschluss am Dienstag (9.10.) war, gemeldet. „Wir werden sogar über die Teilung einzelner Rennen nachdenken müssen“, so der Geschäftsführer.

In den Hauptrennen sind allerdings einige prominente Ausfälle zu beklagen: So zum Beispiel die Favoritin Next Green im Preis der Winterkönigin (Gr.III, 1.600m, 105.000 Euro) oder der Preis von Europa-Sieger Girolamo im Hubertus-Liebrecht-Gedächtnispreis – Le Defi du Galop (Gr.III, 2.400m,  55.000 Euro), die beide von Peter Schiergen trainiert werden. „Wir werden dennoch eine tolle Mischung aus hochklassigem Sport und spannenden Ausgleichsrennen haben“, ist sich Forndran sicher. Am Freitag (19.10.) steht mit dem Ferdinand-Leisten-Memorial BBAG Auktionsrennen das mit 200.000 Euro am höchsten dotierte Zweijährigen-Rennen auf dem Programm. Und am Sonntag gibt es neben den beiden Gruppe-Rennen für englische Vollblüter auch noch ein Gruppe-Rennen für arabische Vollblüter, den President of the UAE Cup (Gr.II, 2.000m, 40.000 Euro).

Das Sales & Racing Festival ist das dritte und letzte Meeting des Jahres in Iffezheim. Der Veranstalter Baden Racing schüttet rund eine halbe Million Euro Preisgelder in voraussichtlich 18 Rennen aus. Darunter sind auch zwei besonders hoch dotierte Ausgleichsrennen („Platin-Handicaps“). Zudem wurde am 21.10. ein Ausgleich III in einen höherwertigen Ausgleich II umgewandelt. Die Rennen werden jeweils um 13 Uhr gestartet.