Austrian Futurity Non Pro Futurity Go Round 3-jährige: Marina Becker und Carlo Ambrosini an der Spitze in L4

19 Pferde waren für den Vorlauf um die AustrianRHA Futurity Non Pro der 3-jährigen Pferde gemelden. In der Level 4 übernahmen schließlich zwei Reiter die Führung mit einer 212,5: Marina Becker auf MJ Heavens Nite und der erst 16-jährige Carlo Ambrosini auf Saturday Night BH. Dritter wurde Davide Bonavita mit PC Captain Win (AB Captain Badger x Sheza Will Win, 210,5).

Damit führt Carlo Ambrosini zugleich auch die Intermediate Non Pro (L3) Wertung an sowie die in Level 1. Auf Platz 2 im Intermediate Non Pro Go round lag Andrea Castrucci mit RH Tariskeet, der eine 211,5 erzielte.  In der Level 1 ritt Carlo Ambrosini seinen Turbo Saturday Night (Saturdaynight Custom x ARC Hollywood Storm) auch Platz 2 (209,5)

MJ Heavens Nite ist ein sorrel AQHA Hengst von der Gunners Special Nite aus der Gallo Del Blanco, der aus der Zucht von Julia Scharf stammt. Marina Becker showte ihn bereits beim NRHA Breeders Derby in der SBHR Non Pro 3-jährige, die sie auch gewann. Marina Becker ist eine der erfolgreichsten Non Pros nicht nur im deutschen Reiningsport. Dieses Jahr war sie mit ihrem Walla Whiz Crome NRHA European Futurity Champion Non Pro Level 4.

Saturday Night BH ist eine Tochter von Saturdaynight Custom aus der Arc Be Aech Topsail, die von Ambrosini Quarter Horses gezüchtet wurde.  Carlo Ambrosini war u.a. 2014 IRHA Maturity Res. Champion Non Pro L2 und L1, Siebter auf dem Italienischen Derby in Non Pro L2 und holte Mannschaftsgold auf der FEI Europameisterschaft Junioren 2013 in Manerbio.

Andrea Iannetta führt nach Futurity Non Pro Go Round L4 der 4-jährigen

Im Non Pro Futurity Go round der 4-jährigen setzte der Italiener Andrea Iannetta mit seiner ER Baby Jane Surprise (One Gun x Surprise Moonlite) offensichtlich alles daran, um seinen Titel zu verteidigen. Die beiden, die letztes Jahr AustrianRHA Futurity Champion Non Pro der 3-jährigen waren, erzielten als eine der ersten Starter in einem 36-köpfigen Feld mit einem Klasse Ritt eine 217. Damit gingen sie in Führung in der Level 4 und blieben dort auch.

Der heute 22-jährige Iannetta war 2006 IRHA Derby Non-Pro & Limited Non-Pro Fünfter, Vierter auf der IRHA Futurity Non Pro 2008 und errang 2009 Gold auf der FEI Europameisterschaft Junioren und 2011 Silber bei den Jungen Reitern. 2014 gewann er neben der Austrian Futurity die IRHA Futurity Non Pro L4 und 3. Seine Paint Stute ER Baby Jane Surprise stammt aus der Zucht von Elisabetta Raviola.

Zweite in der Level 4 Gabriele Carrarini mit ihrer selbst gezogenen Stute CG Smart First Lady (ARC Surprising Smart x Love County). Die beiden scorten eine 215,5 und übernahmen damit auch die Führung in der Level 3 vor der Schweizerin Shirley Schalcher mit  Big and Sweet BB (Big Chex To Cash x Sweet Lil Diamond BB), die eine 215 erzielt hatte. CG Smart First Lady und Gabrile Carrarini waren 2014 Dritte der AustrianRHA Futurity Non Pro und Sechste der IRHA Futurity Non Pro Level 4.

Shirley Schalcher lag damit auf Platz 1 in der Level 1 Non Pro. Mit ihrem Hengst war sie bereits IRHA Futurity Non Pro Res. Champion L 1 und NRHA European Futurity Finalist. Platz 2 in der Level 1 ging an Matthias Schneeberger und Spark N Crome (Custom Crome x Spark N Pretty), der eine 214,5 scorte. Der Hengst ist aus der Zucht von Sandra Friesenbiller.

Fotos von Christian Kellner