Augsburg auch dieses Jahr ‚Westernhauptstadt‘: Erstmals NRHA European Derby in Deutschland!

Cody Sapergia_mit Gotta Gold Chain - Foto von Art&Light

Markus Schöpfer und Peptos Lil Bingo - Foto von Art&Light

Vom 9. bis 11. September 2016 wird die Fuggerstadt zum Mekka für Reining und Reined Cow Horse Fans aus aller Welt.

2016 ist zwar kein Americana Jahr, trotzdem wird Augsburg auch heuer wieder zum Zentrum des weltweiten Westernreitsports. Vom 9. bis 11. September 2016 treffen sich hier die Stars der Reining und Reined Cow Horse Szene zu einer Show, die drei hochkarätige Events vereint: die ERCHA Reined Cow Horse Futurity, den neuen ERCHA / NRCHA Nations Cup und – als Deutschlandpremiere überhaupt – das NRHA European Derby. Alle drei werden auch Teil der Americana 2017 sein. Für die Teilnehmer beginnt die Veranstaltung bereits am 5. September.

Eine echte Deutschland-Premiere ist das NRHA European Derby mit der Pre-Futurity. Dabei handelt es sich um eines der vier Haupt Reining Turniere der Welt. Das mit € 124.000-added dotierte Turnier gibt es seit sechs Jahren und wurde bisher immer in Italien ausgetragen. Nun wird das European Derby erstmals in Deutschland veranstaltet – und dies am Americana Standort Augsburg.   

„Ich freue mich sehr über den neuen Standort. Die Italiener haben Großartiges in der Vergangenheit geleistet, doch mit dem Wechsel zu einer zentraler gelegenen Location im Herzen Europas wollen wir ein neues Kapitel in der Geschichte des European Derby aufschlagen“, so NRHA Commissioner Gary Carpenter. „Hinzu kommt, dass das Derby 2017 im Rahmen der Americana stattfinden wird. Mit dem größten Westernreitsportevent Europas, das letztes Mal knapp 55.000 Besucher und über 280 Aussteller anzog, erhalten das European Derby und damit der Reiningsport generell eine einzigartige Plattform.“

Americana Fans kennen und lieben die ERCHA Reined Cow Horse Futurity; sie zählt jedes Mal zu den Höhepunkten von Europas größtem Westernevent. Im Zwischenjahr musste diese Prüfung immer nach Italien ausweichen. Umso mehr freut sich ERCHA Präsident Markus Schöpfer, mit dem erfolgreichen Americana-Team rund um Sandra Quade sehr erfahrene Veranstalter an Bord zu haben. So wird die Messe Augsburg auch im Nicht-Americana-Jahr zum Schauplatz eines absoluten Top-Events im Westernreiten.

Eine weitere Premiere - und zwar europaweit - ist der ERCHA / NRCHA Nations Cup, bei dem sich die besten Cow Horse Reiter der Welt treffen. Ins Leben gerufen wurde der Event von ERCHA Präsident Markus Schöpfer. Der Nations Cup traf auf Anhieb auf große Resonanz – noch bevor überhaupt die Ausschreibung stand, hatten sich schon sechs Mannschaften angemeldet. Die Champions werden in einem Einzel- und einem Mannschaftswettbewerb ermittelt. 

Die Prüfungen finden in der 35 x 70 m großen Schwabenhalle statt, die über 2500 Sitzplätze verfügt. Rund um das Turnier wird es eine Ausstellung geben. Wie viel Fläche dafür zur Verfügung stehen wird, war zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses noch nicht sicher. Die Nachfrage von Seiten der Aussteller ist groß.

„Wir freuen uns, dass wir mit dem NRHA European Derby und dem NRCHA Nations Cup zwei weitere Highlights für das Americana Programm gewinnen konnten“, so Show Managerin Sandra Quade. „Auch für das Zwischenjahr steht uns das bewährte, erfahrene und hoch motivierte Team der AFAG zur Verfügung. Für die Premiere in diesem Jahr werden wir gemeinsam alles daran setzen, um den Teilnehmern optimale Bedingungen zu bieten. Die Besucher können sich auf jeden Fall schon mal auf Spitzensport und Spannung freuen.“