An der Spitze angekommen: Ahlmann führt in Weltrangliste

Es hat ja lange gedauert und nach einem tiefen Tal ist Christian Ahlmann wieder ganz oben angekommen. Seit diesem Wochenende ist Ahlmann nun offiziell der Führende in der Weltrangliste.

Nach den erworbenen Punkten in Genf verdrängte er Olympiasieger Steve Guerdat von der Spitze und führt die Rolex Rankings mit 2.555 Punkten an. Guerdat ist Zweiter mit 2.455 Zählern.

Christian Ahlmann begann erst relativ spät mit dem Reiten, als er schon elf war. Zu spät war es offensichtlich nicht, wie man heute sehen kann.

Im Sommer brachte ihm seine Lebensgefährtin Judy-Ann Melchior einen Sohn zur Welt. Er selbst feiert in der nächsten Woche seinen 38. Geburtstag und machte sich ein wichtiges Geschenk schon mal selbst.

In seinen Fußstapfen und dicht hinten dran ist auf drei auch Marcus Ehning, der mit 2.350 Ranglistenpunkten Kevin Staut verdrängt hat.

 

 

 


Hier sind die Top Ten der Weltrangliste im Springen:

1 Christian Ahlmann (GER) 2,555

2 Steve Guerdat (SUI) 2,455

3 Marcus Ehning (GER) 2,350

4 Kevin Stuat (FRA) 2,340

5 Nick Skelton (GBR) 2,333

6 Pius Schwizer (SUI) 2,308

7 Rolf-Göran Bengtsson (SWE) 2,278

8 Edwina Tops-Alexander (AUS) 2,133

9 Penelope Leprevost (FRA) 2,118

10 Gerco Schröder (NED) 2,075

Foto: Christian Ahlmann (GER) feiert den Sieg im Rolex IJRC Top 10 Finale  in Genf mit Taloubet Z