Americana 2011: Gianluca Munarini erneut führend im Go round


Americana 2011:

 

 

Gianluca Munarini erneut führend im Go round


Mit Spooks Smokin Platz auf Platz 1 vor Malte Döring und Kiss My Cat

28 hochkarätige Pferde und Reiter traten im Go round um die mit $ 10.000 added dotierte European Championship Cutting Open an, die von Todd Williamson und Joe Carter gerichtet wurde. Hier ging schließlich der Italiener Gianluca Munarini mit Spooks Smokin Cat wieder einmal souverän in Führung (146) und sicherte sich zudem mit Push To Play auch noch den dritten Platz (144). Beide Pferde sind im Besitz von Impresa Agricola Cuoghi.  Spooks Smokin Cat (High Brow CatSpooks Smokin Rio) hat bereits über $ 16.000 Gewinnsumme und machte schon am ersten Americana Tag auf sich aufmerksam, als er Zweiter im Masters Cutting Open wurde. Gianluca Munarini gilt als einer besten Cutter Europas. Bereits vier Mal in Folge hat er die European Championship Open auf der Americana gewonnen.

Zweiter des Vorlaufs war ebenfalls ein High Brow Cat-Sohn: der seit vielen Jahren erfolgreiche Hengst Kiss My Cat unter Malte Döring (GER). Die beiden erhielten eine 144,5 für ihren Ritt. Platz 4 und 5 gingen an Markus Schöpfer (ITA), der mit Needy Times (Bes. Karoline Baudinger) eine 143,5 und mit Little Nitro Sally (Bes. Simone Porporato) eine 143 scorte. Auf Platz 6 folgte der Masters Cutting Open Champion 2011 Denis Pini (ITA) mit Red Freckles Quixote (Bes. Davide Tresoldi) vor den beiden besten deutschen Startern Melanie Georg auf Primetime Shorty und Uwe Röschmann mit dem amerikanischen Hengst What A Smooth Cat (Bes. Lloyd Trubenbacher) – beide mit einer 142.

Es dürfte also ein überaus spannendes Finale werden. Das findet in der Open am Donnerstag, den 1. September gegen 17 Uhr statt, also am zweiten Besuchertag.


Aint It The Blues und Gesa Meier-Bidmon gewinnen Western Pleasure All Ages Non Pro (EC 13)

Neuer Erfolg für Aint It The Blues: Der Blue Roan Hengst gewann unter seiner Besitzerin Gesa Meier-Bidmon die mit über € 3.600 dotierte Western Pleasure all Ages auf der Americana 2011. Erst am Vortag der Prüfung hatte er den Go Round in der Western Riding für sich entschieden. Aint It The Blues ist ein 9-jähriger American Quarter Horse Hengst von Zips Chocolate Chip. Er ist AQHA Champion Open und Amateur, war mehrfach für die World Show qualifiziert und mehrfach Highpoint und holte insbesondere in Western Riding und Trail mehrere Medaillen auf der EM.

Zweite wurde die Schweizerin Melina Hugelshofer mit ihrer American Quarter Horse Stute CPR Diabolic Zip. Die 8-jährige Stute, die aus der Zucht von Antonio Giraudini stammt, war erst zwei Wochen vor der Americana mit ihrer Besitzerin AQHA European Champion Western Pleasure Youth 14-18.

Dritte wurde die Belgierin Jessy Goossens mit der 4-järigen Stute Reinvest In Peaches –ein Paar, das bereits zahlreiche nationale und internationale Erfolge feiern konnte. Platz 4 ging an Gabriele Hagl auf Likely Exchange, gefolgt von Naemi Suter (SUI) mit Liddys Lena, Birgit Nuyken mit Scotch Bar Kachina und Sabine Kolb mit der einzigen Paint Stute in diesem Feld: A Special Zip.

Alle Infos und Ergebnisse www.americana.eu