Americana 2011: Die Finalisten der European Cutting Championship Non Pro stehen fest

 

Americana 2011: Die Finalisten der European

Cutting Championship Non Pro stehen fest

 

Diana Jisova und Meradas Talkin Money führen souverän nach Vorlauf

Zehn schafften es ins Finale der European Cutting Championship Non Pro. Den Vorlauf dominierte klar die 17-jährige Tschechin Diana Jisova mit ihrer Meradas Talkin Money. Die beiden hatten am Vortag bereits das Masters Cutting Non Pro uneinholbar mit einer 146 gewonnen. Auch den Go round entschieden sie mit drei Zählern Abstand zur Zweitplatzieren für sich – der Score 144.  Diana war überglücklich über die Leistung  ihrer 7-jährigen in den USA gezogenen Stute. „Ich hab sie seit zwei Jahren und war letztes Jahr mit ihr schon auf der Americana“, berichtete sie. „Da musste sie sich aber erst an die europäischen Kühe gewöhnen. Dieses Jahr ist sie einfach fantastisch.“

Diana Jisova reitet seit vier Jahren Cutting. Mittlerweile trainiert sie ihre Stute allein, lässt sich aber von einer Dressurtrainerin bei der Gymnastizierung ihres Pferdes helfen. „Ich finde, dass Gymnastizieren auch beim Cuttingpferd sehr wichtig ist“, meint sie dazu. „Je rittiger und durchlässiger ein Cuttingpferd ist es, desto besser kann es auch am Rind arbeiten.“  Der Erfolg scheint ihr recht zu geben: am Wochenende vor der Americana gewann sie mit Meradas Talkin Money die  internationale Cutting Show in Polen mit einer 72,5. „Die Americana ist für mich die bisher größte Show“, strahlte sie. „Ich freue mich so sehr über das, was meine Stute hier bisher geleistet hat. Meinen Erfolg verdanke ich aber immer zu einem großen Teil meiner Mutter, die zwar selbst keine Reiterin ist, aber mich ungeheuer gut zu motivieren weiß.“

Auf Platz 2 des Vorlaufs liegt mit einer 141 die Italienerin Annalisa Piazzi mit Acres Of Time. Der 15-jährige Hengst war 2003 unter Gianluca Munarini Americana European Cutting Champion Open und letztes Jahr unter seiner Besitzerin Reserve Champion Non Pro. Den dritten Platz teilten sich mit einer 139 Gerold Dautzenberg (AUT) mit seinem Peppys Lil Ricochet und Jürgen Döring (GER) mit Kiss My Cat. Beide Pferde und Reiter haben das Zeug zu viel mehr, so dass sicher ein spannendes Finale bevorsteht.

Der mehrfache European Champion Gerold Dautzenberg gewann erst zwei Wochen vor der Americana erneut Gold auf der AQHA European Championship Cutting mit Roosters Dream, der 10-jährigen Stute, die er ebenfalls im Finale hat. Mit Peppys Lil Ricochet, einem 11-jährigen Wallach, holte er u.a. 2009 EM Silber in Kreuth.

Jürgen Döring und Kiss My Cat gewannen die Americana European Cutting Championship Non Pro schon einmal, dazu errangen sie viele weitere Siege und Platzierungen. Kiss My Cat ist einer der ganz wenigen Nachkommen des großen High Brow Cat in Europa – und sicher der erfolgreichste hier. Zu seinen Erfolgen zählen u.a. der Equitana Cutting Cup, die ECHA Super Stakes und die Niederländische Meisterschaft.

Die weiteren Finalisten sind Manfred Seif (GER), Jan Ehnemark (SWE), Linda Villing (GER), Michal Pokorny (SVK) und Natalie Popova (CZE).

Das Non Pro Finale findet am Mittwoch, den 31. August ab ca. 13 Uhr statt. Dies ist der erste Besuchertag der Americana 2011.