Alsfelder Advent 2014: Hannoveraner Reitpferde-Auktion im hessischen Pferdezentrum

Verden. Bereits zum sechsten Mal veranstaltet der Hannoveraner Verband im hessischen Pferdezentrum eine Reitpferde-Auktion. Am 29. November ab 15 Uhr werden 29 talentierte Youngster versteigert. Die große Gala-Präsentation am Freitag, 28. November, ab 19 Uhr wird dabei mit Auftritten der Voltigierer Brüsewitz und einer Quadrille aus dem Landgestüt Dillenburg zum Highlight vor dem vorweihnachtlichen Saisonabschluss.

Die hessische Kleinstadt Alsfeld erfreut sich mittlerweile nicht nur bei Kunden aus Süddeutschland großer Beliebtheit. Auch Käufer aus dem Ausland kommen gerne, um dort hoffnungsvolle Nachwuchspferde zu ersteigern. Das Training der Talente beginnt am 17. November in Verden. Eine Woche später, am Dienstag, 25. November, reisen sie nach Alsfeld und beziehen dort ihre Boxen. Bis zum Versteigerungstag am Samstag können die jungen Pferde täglich besichtigt und ausprobiert werden. Dass es in Alsfeld die Besonderen zu entdecken gibt, beweist der Titelheld des aktuellen Auktionskataloges: San Pelegrino war als Dreijähriger in der Kollektion des Alsfelder Advents 2010. Heute wird er in dem Stall von Deutschlands Nachwuchsstar Jan Herrmann auf höhere Aufgaben vorbereitet.

Bei der großen Gala-Präsentation am Freitag werden alle 29 Reitpferde - 21 Dressuraspiranten und acht Springathleten - präsentiert. Aber auch an die Show wurde gedacht und für die sorgen die Brüder Brüsewitz aus Garbsen bei Hannoveraner. Die drei Voltigierer zählen zu Deutschlands besten Akrobaten auf dem Pferderücken. Ihre atemberaubenden Kunststücke zu Pferd sorgen regelmäßig für große Begeisterung beim Publikum. Kein Wunder, schließlich können Viktor, Thomas und Jannik auf eine einmalige Erfolgbilanz zurückblicken. Schon bei Deutschen Meisterschaften, Welt- und Europameisterschaften haben sie ihr Können bewiesen und erst vor wenigen Tagen feierte Viktor Brüsewitz in München seinen ersten Weltcup-Sieg. Bei Veranstaltungen in Alsfeld dürfen die Hengste des Landgestüts Dillenburg nicht fehlen. Zwei Kalt- und zwei Warmblüter werden in einer Quadrille das hessische Landgestüt würdig vertreten.

Das Beste: Wer das Trio Brüsewitz persönlich kennen lernen will, der hat dazu am Freitag um 18 Uhr die Gelegenheit. Dann stehen die Drei in der Vorbereitungshalle in Alsfeld Rede und Antwort, geben Autogramme und zeigen, wie sie sich für ihren großen Auftritt bereit machen. Der Eintritt ist natürlich kostenlos!

Die Gala-Abend beginnt am Freitag, 28. November um 19 Uhr. Die Auktion startet am nächsten Tag um 14 Uhr. Zwei Ereignisse, die man nicht verpassen sollte.