Alotta Good Scotch wird Stutenschau Champion 2012

Mit Spannung wurden die diesjährigen Zuchtschauen erwartet, die in 2012 erstmalig für Fohlen und Stuten kombiniert angeboten wurden. Das neue Konzept kam bei den Züchtern sehr gut an und soll daher auch zukünftig beibehalten werden.

63 Stuten stellten sich auf sieben Schauen den fachkundigen Zuchtrichtern um DQHA Zuchtleiter Dr. Hinni Lührs-Behnke vor. Dabei stach ein American Quarter Horse im hessischen Felsberg bei 4You Quarter Horses besonders hervor: die 6jährige Alotta Good Scotch. Sie vereint vorbildlich Adel mit Masse bei hervorragender Körperharmonie und repräsentiert so den gewünschten Typ gepaart mit einer hervorragenden Präsenz, die sofort alle Blicke auf sich zieht. Mit einer besonders typvollen Erscheinung und einem korrekten Gebäude erntete die red roan Stute Teilnoten bis zu 8,75. Die Gesamtnote von 8,25 setzte sie mit Abstand an die Spitze aller bewerteten Stuten und brachte ihr den Championtitel 2012. Die Besitzer Björn und Antonia Kurzrock aus dem hessischen Wehretal zeigten sich sichtlich stolz auf ihre hochwertige Zuchtstute. Sie stammt ab von NSBA Hall of Famer und Leading Sire Zippos Mr Good Bar, der auf den berühmten Zippo Pine Bar zurück geht. Die Mutterstute ist Scotches Old Gold und war hocherfolgreich im Sport unterwegs. Auch sie stammt über Zippos Old Gold von Zippo Pine Bar ab sowie mütterlicherseits von Erfolgsvererber Scotch Bar Time. Diese guten Gene lässt die Familie Kurzrock zukünftig auf herausragenden Pferdenachwuchs ihrer „Lilly“ hoffen.  Durch ein ROM Performance wird sie zudem zur DQHA Elitestute ausgezeichnet. Eine hervorragende Visitenkarte ihrer Vererbung lieferte sie zudem mit ihrem diesjährigen Fohlen HC Good N Wisely vom Investing Wisely, welches mit der Wertnote 8,20 Siegerfohlen auf der hochklassig besetzten Schau in Felsberg wurde.

Zippo Pine Bar zeigt seine hochwertige Vererbungsleistung

AQHA Champion, ROM Performance, AQHA High Point Performance Horse, Superior Performance, die Aufnahme in die Hall of Fame der NSBA und AQHA und 1.648 AQHA Nachkommen, die sich seit Jahrzehnten erfolgreich im großen Sport behaupten (u.a. 14 AQHA World Champion und 29 Reserve World Champion): Zippo Pine Bar ist eine Legende unter den Vererbern und vereint die Blutlinien Three Bars, King und Leo. 1998 verstarb er im stolzen Alter von 29 Jahren. Nicht nur bei der Siegerstute ist er im Pedigree zu finden, sein Blut fließt auch in den Adern der Zweit- bis Viertplatzierten. Lady Of Revolution erzielte auf der Schau der Rose Hill Ranch im schleswig-holsteinischen Nienwohld-Rögen eine Wertnote von 8,10 und wurde somit Bundesreservesiegerstute. Sie bestach vor allem mit ihrem tadellosen Gebäude und ihren hervorragenden, geschmeidig durch den Körper fließenden Bewegungen. Die bayfarbene Stute, im Besitz von Tizia Kleine, stammt von Radical Revolution, der väterlicherseits auf Hotrodders Jet Set und über die Mutterstute auf Zippo Pine Bar zurück geht. Auch die Mutter von Lady Of Revolution, Ladys Got Potential, führt Zippo Pine Bar in ihrem Stammbaum. Neben ihrer sehr guten Bewertung auf der Stutenschau, wurde die 6jährige in 2011 von der AQHA mit dem ROM Performance ausgezeichnet, welches ihr zu der Ernennung als DQHA Elitestute verhalf.

Den dritten Platz in der Gesamtwertung, mit hohen Wertnoten in allen Teilbereichen und der Gesamtwertnote von ebenfalls 8,10, belegt die sorrelfarbene Zips Special Starlet von Besitzer Markus Breu aus der MS Special Charlene. Deren Vater Special Trick wurde in 2012 in die DQHA Hall of Fame aufgenommen. Unter seinen 161 Nachkommen sind Futurity und AQHA Champions, High Point Horses und World Show Qualifier. Bis zu seinem Tod im Alter von 29 Jahren erfreute er sich immer bester Gesundheit und seine Besitzer mit einem liebeswürdigen Charakter, was beispielhaft die Vorzüge der Rasse American Quarter Horse zeigt. Vater der 6jährigen Elitestutenanwärterin, die in Parkstein auf der Green Valley Ranch vorgestellt wurde, ist CL Zip Skipa Star. Zippo Pine Bar findet sich auch in diesem Pedigree wieder und gibt seine Vorzüge somit über Generationen weiter.

Vom DQHA-Zuchtausschuss in 2012 neu konzipiert wurde die Veranlagungsprüfung für Stuten, in der die Grundrittigkeit, Ausbalanciertheit, Durchlässigkeit sowie die Gelassenheit und das Vertrauen abgefragt werden. Gewonnen wurde diese Prüfung von der 8-jährigen Miss Radical von Justa Tad Rad aus der Zucht von Klaus Wichtmann und dem Besitz von Gerti Bürk. Diese Stute präsentierte sich mit hervorragender Gelassenheit, Grundrittigkeit und guten Grundgangarten unter ihrer Reiterin Anna Limmer und gewann souverän mit der Wertnote 7,49. Reservesiegerin wurde Flashy Little Jona von Boogies Flashback aus der Zucht von Sabine Weber und dem Besitz von Gerlinde Schlosser mit der Wertnote 7,31. Diese Stute zeigte unter dem Sattel von Sarah Posthoff ebenfalls eine gute Grundrittigkeit und Gelassenheit. Von den anwesenden AQHA-Richtern und DQHA-Zuchtrichtern wurde diese neue Prüfungsform sehr gelobt. Durch die geforderten Lektionen sind die Grundgeschmeidigkeit und das natürliche Gleichgewicht sowie die Athletik sehr gut zu beurteilen.


Foto 2Champion Alotta Good Scotch: Art & Light