Aachen: Schweden ist Partnerland des CHIO Aachen 2016

Königin Silvia von Schweden (Foto: Rosie Alm, The Royal Court, Schweden)

Königin Silvia wird die Eröffnungsfeier besuchen – Eröffnungsfeier wieder unter Flutlicht

Schweden und der schwedische Pferdesportverband sind Partner des Weltfests des Pferdesports, CHIO Aachen 2016. Ihre Königliche Hoheit Königin Silvia von Schweden wird als Schirmherrin der schwedischen Delegation die Eröffnungsfeier am Dienstag, 12. Juli 2016, besuchen.

Partnerländer haben beim Weltfest des Pferdesports, CHIO Aachen, eine lange Tradition. Mit Schweden freuen sich die Besucher, Sportler und Organisatoren bereits zum 14. Mal auf besondere Gäste.

„Es freut uns sehr, dass Schweden offizielles Partnerland des Weltfests des Pferdesports, CHIO Aachen 2016, ist. Für uns ist dies eine große Ehre und zugleich eine gute Gelegenheit, unsere ausgezeichneten Beziehungen mit Deutschland noch weiter zu vertiefen. Die Schwedische Botschaft möchte zu einer Präsentation Schwedens in seiner ganzen kulturellen und wirtschaftlichen Breite beitragen“, so der Botschafter Schwedens in Deutschland, Lars Danielsson.

Unter anderem werden sich die schwedischen Gäste im „Svensk-byn“, dem schwedischen Dorf, auf dem Turniergelände den CHIO-Besuchern präsentieren. „Wir sind natürlich sehr stolz, dass Ihre Königliche Hoheit, Königin Silvia, unser Engagement unterstützt. Wir werden in Aachen eine Menge von dem zeigen, was Schweden zu bieten hat“, so Ulf Brömster, Präsident des schwedischen Pferdesportverbandes. Als offizielles Partnerland ist Schweden auf dem Turniergelände, aber auch in der Stadt selber präsent: Am Montag, 11. Juli, wird es den traditionellen Empfang des Partnerlands auf dem Aachener Markt geben.

„Die Partnerländer geben dem CHIO immer eine besondere Stimmung“, so Frank Kemperman, Vorstandsvorsitzender des ausrichtenden Aachen-Laurensberger Rennvereins e.V. (ALRV). „Schweden hat so viel zu bieten – sowohl als Sportnation wie natürlich auch touristisch. Schweden und Deutschland sind wirtschaftlich und kulturell seit langer Zeit eng verbunden, da lag es nahe, Schweden als Partnerland einzuladen“, so Kemperman weiter. Ihn freut natürlich ganz besonders der königliche Besuch: „Dass Ihre Hoheit Königin Silvia nach Aachen kommen wird, zeigt die große Bedeutung, die der CHIO Aachen international genießt.“

Nach dem riesigen Erfolg der EM-Eröffnungsfeier im vergangenen Jahr wird auch die Eröffnungsfeier des CHIO Aachen 2016 wieder eine spektakuläre Flutlicht-Veranstaltung werden. „Diese ganz besondere Atmosphäre wird für unvergessliche Momente sorgen“, ist sich Frank Kemperman sicher.

Das Weltfest des Pferdesports, CHIO Aachen, ist Deutschlands größte Sportveranstaltung. Mehr als 350.000 Besucher kommen Jahr für Jahr auf die traditionsreiche Turnieranlage in der Aachener Soers. Rund 350 Sportler aus 30 Nationen kämpfen in den fünf Disziplinen Springreiten, Dressurreiten, Vielseitigkeit, Vierspänner-Fahren und Voltigieren um knapp 2,7 Millionen Euro Preisgeld. Das erste Partnerland war im Jahr 2001 Spanien. Es folgten die Niederlande (2002), Ungarn (2003), die Normandie (2004), Österreich (2005), Portugal (2007), Russland (2008), Flandern (2009), Nordrhein-Westfalen (2010), Italien (2011), Brasilien (2012), Dänemark (2013) und die Schweiz (2014). 2006 und 2015 gab es wegen der Ausrichtung der Welt- bzw. Europameisterschaften kein Partnerland. So wird Schweden das 14. Partnerland des CHIO Aachen sein.