Aachen: Exklusive Baustellen-Führung für die Bundestrainerin

 

Aus erster Hand informierte sich Monica Theodorescu, Bundestrainerin der deutschen Dressurreiter, über den Fortgang der Bauarbeiten auf dem CHIO Aachen-Gelände. Derzeit wird im Deutsche Bank Stadion eine neue Tribüne gebaut, die exklusive Baustellenführung übernahm Turnierdirektor Frank Kemperman.

Mit einer beeindruckenden Konstruktion wird die noch offene Seite des Stadions geschlossen. Nach der Erweiterung, die bereits zum CHIO Aachen 2014 (11. bis 20. Juli) abgeschlossen sein wird, bietet das Deutsche Bank Stadion 6300 Zuschauern Platz. Monica Theodorescu zeigt sich von der neuen Tribüne begeistert: „Die Atmosphäre wird dann noch beeindruckender sein – und für die Pferde ist es in einem geschlossenen Stadion auch einfacher.“

Der Neubau ist Teil eines Gesamtbaumaßnahmenpakets anlässlich der FEI Europameisterschaften Aachen 2015, das mit Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen umgesetzt wird. Nach dem CHIO Aachen 2014 stehen weitere Baumaßnahmen an: So wird wird das gesamte Turniergelände weiter behindertengerecht ausgebaut. Auch wird das Hauptstadion (Kapazität 40.000 Besucher) in Teilbereichen saniert und die Stallgebäude werden aus- und umgebaut. „Das Wichtigste bei allen Bauvorhaben“, so Kemperman, „ist, dass wir nachhaltig bauen. Natürlich haben wir die EM im Blick, aber alles muss langfristig im Sinne des jährlichen CHIO Aachen konzipiert sein.“

Foto: Bundestrainerin der deutschen Dressurreiter, Monica Theodorescu, sowie der Turnierdirektor des CHIO Aachen, Frank Kemperman