Aachen 2015: Top-Stars im berühmtesten Dressurviereck der Welt

Weltklasse beim Weltfest: Nachdem die Top 40 der Springreiter sowie die zehn besten Vierspänner-Fahrer der Welt für das Weltfest des Pferdesports Aachen 2015 (29. bis 31. Mai) gemeldet haben, kristallisiert sich nun auch in der Dressur ein starkes Starterfeld heraus.

Die deutsche Bundestrainerin Monica Theodorescu hat ein Team mit unter anderem Isabell Werth, Jessica von Bredow-Werndl und Fabienne Lütkemeier angekündigt. Auch Lokalmatadorin Nadine Capellmann wird ins berühmteste Dressurviereck der Welt einreiten. Aus den Niederlanden hat Adelinde Cornelissen gemeldet, aus den USA Steffen Peters. Für Schweden wird unter anderem die zuletzt hocherfolgreiche Tinne Vilhelmson starten. Final steht das Starterfeld erst kurz vor Beginn des Turniers, nach dem definitiven Nennungsschluss. Höhepunkt der Dressurwettbewerbe ist der Deutsche Bank Preis, Großer Dressurpreis von Aachen, am Sonntag, 31. Mai. Am Samstag stehen der Philips-Preis, Grand Prix, sowie der Preis des Handwerks, das Quadrillen-Championat Aachen, auf dem Programm. In den Dressurprüfungen geht es um eine Gesamtdotierung von 183.000 Euro.

In Aachen werden in diesem Jahr vom 29. bis zum 31. Mai die besten Spring- und Dressurreiter sowie Vierspännerfahrer zum „Weltfest des Pferdesports Aachen 2015“ erwartet, ehe dann mit den Europameisterschaften (11. bis 23. August) eine der weltweit größten Sportveranstaltungen in diesem Jahr organisiert wird. Die Veranstaltungen verfügen über einen Etat von 24 Millionen Euro, die Gesamtdotierung beträgt 3,16 Millionen Euro.

Foto: Das Deutsche Bank Stadion, in dem die Dressur-Wettbewerbe ausgerichtet werden (Foto: CHIO Aachen/Andreas Steindl)