84. Deutsches Spring-Derby Hamburg 2013: Nisse Lüneburg und Carsten-Otto Nagel am Start

 

Hamburg - Der Titelverteidiger will es wieder wissen: Nisse Lüneburg aus Hetlingen, der 2012 mit 23 Jahren das Deutsche Spring-Derby in Hamburg gewann, würde dieses Erlebnis vom 9. bis 12. Mai gern wiederholen. "Wir planen auf jeden Fall für das Deutsche Spring-Derby," unterstreicht Nisse Lüneburg und hofft auf "besseres Wetter".

Das dürfte Carsten-Otto Nagel gleich aus mehreren Gründen tun. Der Mann aus Wedel, der den weltberühmten Klassiker in Hamburg-Klein Flottbek schon zweimal gewinnen konnte, will sowohl seine Weltklassestute Corradina in Hamburg in der Global Champions Tour einsetzen, als auch mit Lex Lugar erneut im Spring-Derby und damit bei der 2. Etappe der DKB-Riders Tour angreifen. Die Verbindung zwischen beiden Springreitern ist eine geografisch nahe. Sportlich sind sie Nachbarn: Lüneburg arbeitet für den Magdalenenhof in Wedel, nebenan liegt der Moorhof, auf dem Nagel seit vielen Jahren beschäftigt ist. Und Lüneburgs Siegerpferd aus dem 83. Deutschen Spring-Derby wurde bis August 2010 von Carsten-Otto Nagel geritten. Nagel und Calle Cool waren 2009 auch Zweite im Deutschen Spring-Derby. Dann überließ der inzwischen 50 Jahre alte Carsten-Otto Nagel den Holsteiner Wallach seinem jungen Nachbarn.

Der freute sich und bedankte sich im Mai 2012 nach dem Derbysieg ausführlich bei seinem "Vorreiter". Alles, was Calle Cool könne, verdanke er Carsten-Otto Nagel.

Jetzt hofft Nisse Lüneburg auf Schneeschmelze und Temperaturanstieg: "Ich muss mit Calle Cool nicht die Derbyhindernisse trainieren, der hat genug Erfahrung. Aber ich muss ihn konditionell fit halten, auch regelmäßig mal ordentlich galoppieren." Endlich nach draußen - das möchte auch Carsten-Otto Nagel, der mit seiner 15 Jahre alten Corradina gerade erst den Großen Preis des CSI4* Braunschweig gewann. Die Pferdedame schätzt Außenplätze deutlich mehr als Hallenturniere, liebt Spazierritte im Wald und auch mal einen ordentlichen Galopp draußen. Derbypferd Lex Lugar ist inzwischen 13 Jahre alt und damit ein echter Routinier. Der Oldenburger bescherte Carsten-Otto Nagel 2010 den zweiten Sieg im Deutschen Spring-Derby nach 1999 mit Wienerwirbel.

Nagel und Lüneburg - beide haben das Deutsche Spring-Derby bereits gewonnen. Das hat Torben Köhlbrandt, in Ibbenbüren zuhause und für seinen Heimatverein in Fehmarn startend, noch vor sich. Nach zwei zweiten Plätzen mit C-Trenton Z steht der dritte Run auf den möglichen, prestigeträchtigen Sieg vom 9. bis 12. Mai bevor....

Informationen über den Turnierklassiker in Hamburg Klein Flottbek gibt es unter www.engarde.de in der Rubrik Veranstaltungen..

Das Kartentelefon ist unter Telefon 01805 - 119 115 erreichbar. (Montag bis Freitag von 09.00 bis 13.00 Uhr).

Foto von Jan-Pierre Habicht: Carsten-Otto Nagel und Corradina 2013 in Neusadt/Dosse