8. Trainingstag unter Flutlicht auf dem Gutshof Behlendorf 2011: Mit Glühwein und Gaudi gegen Regen und Kälte


8. Trainingstag unter Flutlicht auf dem Gutshof Behlendorf 2011:

 

 

Mit Glühwein und Gaudi gegen Regen und Kälte

 

Behlendorf/Steinhöfel/Landkreis LOS (jph) Am 08. Oktober 2011 fand auf dem Gutshof Behlendorf im Landkreis Oder-Spree ein Trainingstag unter Flutlicht statt. Eingeladen hatte der im Jahre 1990 gegründete Reit- und Fahrverein Gutshof Behlendorf.

„Heute geht es vor allem um den Spaß für Reiter, Fahrer und Zuschauer“, verkündete der Vereinsvorsitzende Frank Christoph lächelnd, während hinter ihm eine strahlende Sonne unterging. Anfang Oktober trifft man sich traditionell auf der Anlage der Familie Zehe und zelebriert das Ende der Outdoor-Turniersaison. Eine acht steht in diesem Jahr vor dem Ereignis. Das Lachen und die gute Laune vergingen dem Vereinsvorsitzenden auch nicht, als pünktlich zum Beginn der Wettbewerbe ein guter brandenburgischer Landregen einsetzte, der während des Abends zwischendurch nur kurz pausierte. Das nun hinderte aber um die dreihundert Zuschauer nicht, dem großen Spaß beizuwohnen. Dafür brauchte man eigentlich auch nur einen Regenschirm in der einen und einen Becher Glühwein in der anderen Hand. Schon konnte der Abend einen Verlauf nehmen, an dessen Ende viele Kehlen heiser geschrien waren. Denn Anfeuerungsrufe gab es reichlich. Zur Sicherheit stand aber auch noch die Freiwillige Feuerwehr Heinersdorf in Stand By und hätte mit Einsatzstrahlern ausgeholfen, wenn denn die Flutlichtanlage ausgefallen wäre (kam schon mal vor).

Vor allem die Reiterinnen schmückten sich prächtig mit vielen kleinen und großen Knicklichtern, um auf dem Weg vom oder zum Turnierplatz auch gesehen zu werden. Neben der Verkehrssicherheit war es natürlich auch ein kleines Schaulaufen für die Ladies. Man hätte sie ja sonst außerhalb des Platzes im Dunkeln auch nicht wahr nehmen können.

So kam es denn, wie es kommen musste: Die herausgeputzten Damen samt Rössern nahmen Zepter und Zügel in die Hand und legten ordentliche Ergebnisse vor. Den ersten Wettbewerb namens Jump & Run holte sich die superschnelle Nadine Seefried auf der wendigen und hoch motivierten Princess of Percy mit ihrem Läufer Kevin Lutzke. An Schnelligkeit war „PoP“ nicht zu überbieten, auch wenn sich Kevin mächtig ins Zeug legte. Den Vogel schoss allerdings ein Kamerad der Heinersdorfer Feuerwehr ab, der seine Einsatzstiefel schonte und wegen des besseren Grips auf Strümpfen durch den Parcours sprintete. Löblicher Einsatz mit nassen und sandigen Strümpfen an Stelle einer Schleife.

Den Fahrwettbewerb holte sich ebenfalls eine junge Dame. Anne-Marie Raddatz aus Molkenberg im Einspänner mit Modul sah mit Strohhut nicht nur gut aus, sondern verwies gleich noch die Konkurrenz mit Großpferden oder Ponys in die Schranken. Weder der ungestüme Lothar Zehe hinter zwei braven Schwarzwäldern noch Manuela Görke-Kahns aus Gielsdorf mit ihren Superponys konnten mithalten. Der Strohhut von Anne-Marie flog allerdings bei hohem Tempo zur Mitte des ersten Durchgangs bereits durch die Bahn.

Das erste von zwei E-Springen gewann Kristin Stritzke auf Amanda und lieferte damit eine souveräne Leistung ab – wohl gemerkt, handelte es sich abermals um eine Dame, die den Sieg davon trug. Und das zweite und abschließende E-Springen mit gesteigerten Anforderungen ging an – eine Dame. Nadine Seefried hatte mit Princess of Percy vom Gutshof Behlendorf noch immer Hunger auf Gold und blieb gnadenlos. Nicht schlecht diese Leistung angesichts der widrigen Begleitumstände.

Auf dem Gutshof Behlendorf war an diesem Samstag also eine Menge los. Viele Zuschauer unterstützten mit kräftigem Applaus, auch wenn die Hände nass und klamm waren. Der Entertainer des Abends war der Vereinsvorsitzende Frank Christoph, der Wettbewerb und Publikum im Griff hatte. Und für alle Beteiligten war die Zitterpartie nach drei Stunden sportlich gesehen erledigt. Danach gab es dann Glühwein und Gaudi auch für die Sportler.

In den Erweiterungen von www.pferdefreunde.co gibt es in den Videos einen Beitrag zum Thema - viel Spaß beim Angucken.