7. Werneuchener Kutschenrallye: Das wird wieder was lustig!

Im letzten Jahr hatten einige hundert Zuschauer schon einen ordentlichen Spaß mit Veranstaltungsmoderatorin Nicole Heinrich von der RFG Werneuchen. Aber in diesem Jahr wird es bestimmt noch lustiger, denn Nicole verfügt nun über Mikro-Erfahrung und wird sich so richtig ins Zeug legen. Und wenn es an diesem Wochenende in Drebkau bei der Deutschen Meisterschaft der Einspänner um höchste turniersportliche und offizielle Weihen gehen wird, bleibt es in Werneuchen am östlichen Berliner Stadtrand wohl eher unernst. Leider ist die Kutschenrallye in diesem Jahr eines der wenigen Fahrsportereignisse, da einige andere Veranstaltungen ausfallen mussten.

Ab zehn Uhr starten die vier Wettbewerbe. Begonnen wird auf dem Turnierplatz in der Wegendorfer Straße neben dem Sportplatz mit dem 2-Phasen-Hindernisfahren. Es folgt hintendrein das Geländefahren mit Wassergraben, wo die feuchten TT-Füße vorprogrammiert sind. Prüfung drei ist mehr etwas für den Spaßfaktor. Beim Drive’n’Drive muss die Hälfte der Strecke mit dem Back-2-Back-Tandem zurück gelegt werden. Keine leichte Aufgabe, wenn sich die beiden Pedaltreter nicht sehen können – vor allem für den, der hinten sitzt. Für das Gemüt und auch für das Auge ist zum Abschluss das Kostüm-Hindernisfahren. Im letzten Jahr schoss Franzi Wüstenhagen mit ihrer Plüschtierkalesche den Vogel ab und war der Star in allen gedruckten und gesendeten Publikationen. Aber es gab da auch Hunde, Frösche, Steinzeitmenschen und andere merkwürdige Gestalten auf den Wagen…

Auch in diesem Jahr muss sich niemand um Magen und Leber Sorgen machen. Es gibt in- und ausländische Speisen und Getränke bis zum Abwinken. Bei freiem Eintritt werden sich auch die kleinen Racker wohl fühlen. Schminken, Basteln, Hüpfburg und Ponyreiten helfen über die Langeweile nach einer Woche Schule hinweg.