67. Landesturnier Bad Segeberg 2015: Jetzt kann es losgehen

(Bad Segeberg)  Mit einem Riesenaufgebot an Pferden und Reitern kann das 67. Landesturnier, das von den Volksbanken und Raiffeisenbanken in Bad Segeberg vom 17. - 20. September präsentiert wird, beeindrucken. Rund 1400 Pferde mit rund 900 Reiterinnen und Reitern werden vom Donnerstag bis Sonntag in den Meisterschaftsprüfungen Springen und Dressur, den Abteilungswettkämpfen und den Rahmenprüfungen auf fünf Plätzen vorgestellt. Kurz und gut - es wird ein aufregendes und abwechslungsreiches Pferdesport-Wochenende.

Das Landesturnier ist die älteste Pferdesportveranstaltung in Schleswig-Holstein und markiert in jedem Jahr das Ende der Freiluftsaison und gleichzeitig einen Höhepunkt des Jahres. In Bad Segeberg treffen Pferdesportfans, Züchter, Spitzenreiter und Abteilungsreiter aufeinander und das sorgt stets für eine zwanglos-heitere Atmosphäre. Neben den gemeinsamen Landesmeisterschaften Dressur und Springen der Verbände Schleswig-Holstein und Hamburg entfalten die Abteilungswettkämpfe große Bedeutung. Im Jahr 2015 haben sich 25 Teams zum Landeswettkampf der Reit- und Fahrvereine angemeldet, 24 Teams treten zum Wettkampf der Junioren-Reitabteilungen an. Da ist Mannschaftsgeist und gute Koordination gefragt. Den Landeswettkampf gewann 2014 der Fehmarnsche RRV, bei den Junioren-Reitabteilungen triumphierte der RuFV Zarpen.

Bei den Springreitern setzte 2014 eine Frau Zeichen: Laura Jane Hackbarth aus Brickeln gewann bei den Herren Gold und tritt auch zur Titelverteidigung wieder an. Dressur-Landesmeister Wolfgang Schade aus Hamburg ist ebenfalls wieder dabei.

Ein besonderes Glanzlicht wird am Samstagabend gesetzt, denn dann bittet der Pferdesportverband Schleswig-Holstein zum Mannschaftsspringen der Reiterbünde unter Flutlicht. Eine Prüfung, die regelmäßig für helle Begeisterung sorgt und ganze Fangruppen in Bewegung setzt. Für die sechs besten Mannschaften birgt die Springprüfung zudem noch die Einladung zum „Herzschlagfinale“ im Rahmen der Baltic Horse Show in Kiel.

Absolute Höhepunkte sind am Sonntag die Grand Prix Kür - in Memoriam Herbert Rehbein - Preis der Itzehoer Versicherung, ab 13.30 Uhr und ab 15.20 Uhr der Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Schleswig-Holstein - das Drei-Sterne-S-Springen mit Stechen. In diesen beiden Prüfungen fällt die Entscheidung, wer Gold, Silber und Bronze in der Landesmeisterschaft gewinnt.

Bild: Frau Landesmeister – Laura Jane Hackbarth und Tequila Sunrise gewannen 2014 in Bad Segeberg. (Foto: Janne Bugtrup)