64. Landesturnier Bad Segeberg 2012: In fünf Tagen geht es los

(Bad Segeberg) Nächste Woche geht es los, das 64. Landesturnier mit den Landesmeisterschaften Springen und Dressur von Schleswig-Holstein und Hamburg und erstmals trifft sich an einem Tag die gesamte Generation U21 zum Abteilungsreiten. Matthias Karstens, Geschäftsführer des Pferdesportverbandes Schleswig-Holstein, kann stolz auf eine Neuerung im Zeitplan für das Turnier vom 7. bis 9. September verweisen: Die 35 Junioren-Reitabteilungen werden alle am Samstag zum Zuge kommen.

"Einfach war das nicht, ist es aber angesichts der Prüfungsfülle nie", so Karstens. "Trotzdem haben wir gleich nach dem 63. Landesturnier darüber nachgedacht wie wir es hinbekommen können, dass die Juniorenabteilungen alle am Samstag auf dem Programm stehen." Bislang musste eine Hälfte der Abteilungen bereits freitags zur Abteilungsaufgabe antreten. Ein nicht sonderlich beliebter Termin, weil Schule, Ausbildung und der Berufsalltag der Eltern einiges an Organisation für die Vereine mit sich brachte. Jetzt können die jungen Abteilungsreiter zwar Samstagmorgens auch nicht ausschlafen, müssen aber weder die Schule "schwänzen", noch um einen Urlaubstag bitten. "Wir werden sehen, ob die Umstellung gut funktioniert. Die Abläufe auf allen Plätzen müssen ja gut funktionieren. Dann wollen wir diese Regelung auch künftig beibehalten", sagt Karstens, der die Aufgabe als Turnierleiter vor wenigen Jahren von Dieter Stut übernahm.

Übrigens - ausgewählte Springprüfungen beim 64. Landesturnier in Bad Segeberg gibt es auch im Livestream auf der website des Verbandes unter www.pferdesportverband-sh.de .  Wer lieber live vor Ort dabei sein möchte, darf sich über stabile Kartenpreise freuen: Freitags ist der Eintritt frei, samstags kosten Tickets 7,50 Euro für Erwachsene und ab 16.00 Uhr drei Euro, Kinder kommen am Samstag für vier Euro auf den Platz. Die Ganztageskarte für Erwachsene kostet am Sonntag 8,50 Euro, für Kinder 4,50 Euro.