56. CHI Donaueschingen 2012: Kombination aus Spitzensport und Tradition im fürstlichen Schlosspark

(Donaueschingen) – In drei Monaten, vom 13.09-16.09.2012 findet die 56. Auflage des Int. S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnisturnier in Donaueschingen statt und die renommierte Reitsportveranstaltung ist wieder ein Anziehungspunkt für alle Freunde des Pferdesports. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren und auch im vergangenen Jahr wurde viel gearbeitet und investiert wurde um die traditionsreiche Veranstaltung noch weiter aufzuwerten.

Das sportliche Programm bietet an vier tagen zahlreiche Highlights in den Disziplinen Springen, Dressur, Fahren- und Polo. Ein besonderes Highlight für die ganze Familie bietet zudem die Erlebniswelt im Schlosspark. Auf Grund dieser einmaligen Kombination ist Spannung und Spitzensport garantiert. Jungen Nachwuchsreitern und Nachwuchspferden  werden sowohl im Springen als auch in der Dressur unterschiedliche Möglichkeiten geboten um ihr Talent zur Schau zu stellen. Zum einen hat die Deutsche Reiterliche Vereinigung den Louisdor-Preis- bekannt als Nachwuchspferde Grand Prix - der Veranstaltung zugeteilt und zum anderen findet zum ersten Mal der Piaff-Förderpreis - eine Dressurserie für die besten Deutschen Nachwuchsreiter auf der Grand Prix Ebene -  statt.

MEGGLE Champions, die derzeit wohl attraktivste und hochwertigste Dressurserie, die von Marina und Toni Meggle ins Leben gerufen wurde und durch ESCON-Marketing umgesetzt wird, mach wieder beim fürstlichen Turnier in Donaueschingen halt. Mit dem Grand Prix Special als Qualifikation für das Finale in Dortmund entfaltet die Dressurserie eine Anziehungskraft auf die besten Dressureiter- und reiterrinnen der Welt. In der Qualifikation zum Nürnberger Burgpokal zeigen hoffnungsvolle Sieben- bis Neunjährige, im St.Georg, ihre Klasse für ganz große Aufgaben.

Qualifikationsplätze für die KÄRCHER MASTERS LEAGUE 2012 / 2013 werden am Samstag und Sonntag in den höchstdotierten Springen des Tages vergeben. Im Samstagsspringen qualifizieren sich die besten zwei Teilnehmer, am Sonntag im Großen Preis qualifizieren sich jeweils die vier Spitzen dieser Prüfung und sichern sich somit den Startplatz für das hoch dotierte Finale in Dortmund vom 07.-10.03.2013.

Donaueschingen im eigenen Sportkalender zu haben, das gilt nicht nur für Reiter aus aller Welt, sondern auch und gerade für die Reit- und Fahrvereine, die beispielsweise im Mannschaftsspringen oder beim traditionellen Festumzug am Donnerstagabend durch Donaueschingen: Reiter, Fahrer, Organisatoren und Helfer zeigen damit ihren Dank an die Gastgeberstadt und machen buchstäblich Appetit auf mehr Pferdesport – sei es nun im Sattel oder auf dem Wagen. Ganz ungeahnte Kreativität und die tollsten Ideen zeigt der Festumzug, der in Donaueschingen binnen kürzester Zeit zum absoluten Hingucker wurde.

Wie in jedem Jahr freuen wir uns auch in diesem Jahr auf Weltmeister, Europameister und Olympiasieger aus dem In- und Ausland. Zu den Teilnehmern gehören unter anderem Reiter wie: Marco Kutscher, Ludger Beerbaum, Rolf-Göran Bengtsson, Lars Nieberg, Janne Friederike Meyer, Jeroen Dubbeldam. Isabell Werth, Anky van  Grunsven oder auch die amtierende zweifache Deutsche Meisterin Helen Langehanenberg.

Wer beim Pferdesportevent in Donaueschingen dabei sein möchte, sollte die nächsten Wochen nutzen. Der Vorverkauf hat begonnen und wer sich rechtzeitig seine Tickets sichert kann gut sparen. Karten bekommen Sie unter der Nummer: 01805 - 14 20 11 (0,14 €/Min. inkl. MwSt., Mobilfunkpreise max. 0,42 € / Min. inkl. MwSt.)

Weitere Informationen: www.escon-marketing.de

Foto von sportfotos-lafrentz.de: Sieger im Großen Preis 2011: Johannes Ehning & Salvador V