52. Trakehner Hengstmarkt 2014: Trakehner Hengst des Jahres – King Arthur

 

Neumünster – Alljährlich wird beim Trakehner Hengstmarkt in Neumünsters Holstenhallen der Trakehner Hengst des Jahres proklamiert. Diese Ehre wird bei der 52. Auflage des traditionsreichen Hengstmarktes vom 16. – 19. Oktober dem 16 Jahre alten Elite Hengst King Arthur TSF zuteil. Der schwarzbraune Beau aus der Zucht von J. von Gierke, Langwedel, steht im Besitz des Gestütes Tasdorf und ist aktuell der Trakehner Vererber, der die meisten Nachkommen mit Platzierungen im Sport hat.

Der „König von Tasdorf“ – so tituliert man King Arthur im Gestüt Tasdorf - ist selbst hochplatziert im Sport. Etliche Siege und Platzierungen in Grand Prix-Prüfungen, die Landesmeisterschaft Dressur von Schleswig-Holstein und Hamburg und mehrere Weltcup-Platzierungen weisen den wunderschönen King Arthur als Ass im Dressur-Viereck aus. Sein nobles Aussehen, seine Rittigkeit und seinen feinen Charakter gibt er seinen Nachkommen weiter.

King Arthur von Buddenbrock aus der Konsula von Consul ist Vater von Staatsprämienstuten und gekörten Söhnen. Ausgebildet und bis in den Grand Prix-Sport gefördert wurde King Arthur von Petra Wilm, der Vorsitzenden des Trakehner Verbandes. Sie erwarb den Siegerhengst der Trakehner Körung 2000. Was sich bereits im Landes- und Bundeschampionat zeigte, bestätigten auch die Folgejahre: Sieben- und achtjährig sammelte King Arthur etliche Siege in der Kleinen Tour Dressur und schaffte nahtlos den Schritt in den Grand Prix-Sport. Das Kürzel TSF weist King Arthur als Sportler aus. TSF steht für Trakehner Sport Förderung, einer Initiative zur Unterstützung von im Sport erfolgreichen Trakehner Pferden. Zweimal war King Arthur Champion der Pferdestadt Neumünster, einer Prüfung, die im Rahmen des internationalen Reitturniers VR Classics in den Holstenhallen ausgetragen wird. Im Jahr 2009 wurde ihm der Titel eines E.H., also eines Elite Hengstes der Trakehner Zucht zuteil.

Charakterstärke, Bewegungstalent, Leistungsbereitschaft, Schick, Charme sowie Härte zeichnen den schwarzbraunen Hengst aus und er gibt diese Eigenschaften auch an seine Nachkommen weiter.

King Arthurs Ahnengalerie ist von allerfeinster Machart – der Hengst stammt aus der K-Dynastie des Fürsten Dohna zu Schlobitten und führt mit Buddenbrock (Hengst des Jahres 2010), Sixtus und Consul drei weitere Elitehengste im Pedigree. Am Samstag im Rahmen des Gala-Abends wird King Arthur als Trakehner Hengst des Jahres ausgezeichnet und gefeiert und niemand freut sich darüber mehr als das gesamte Team des Gestütes Tasdorf.

Bild: Trakehner Hengst King Arthur mit Petra Wilm – hier bei den Landesmeisterschaften vor wenigen Jahre in Bad Segeberg. (Foto: Stefan Lafrentz)